.43er Umarex T4E RAM´s

  • Kennt sich jemand mit dieser RAM Serie hier aus oder kann im Netz eine Anlaufstelle empfehlen? Leider ist hier im Ram Bereich nicht viel los und die Foren, welche man per Google findet, sind teils auch alles andere als aktuell bzw. kommt man dann bei weiterführenden Links auch nur zu toten oder nicht für jeden sichtbaren Seiten.


    Mich interessiert z.B. die Genauigkeit und was man tun kann, selbige zu verbessern.


    Als Grundverständnis - welche Genauigkeit kann man innerhalb eines Gebäudes erwarten?


    Habe bisher mit den Original Umarex Powderballs und deren CO2 Kapseln geschossen aber zufrieden bin ich nicht wirklich. Entweder liegts an den Balls oder der Waffe. Muss mir wohl mal zum einschiessen solche blauen Powerballs von Umarex zulegen.

  • Präzise genug zum IPSC Schießen.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • "T4e RAM's" gibt es nicht, die frühere Walther P99 RAM wird nicht mehr hergestellt, weil es zu viele Störungen und Reklamationen gab. Das war auch das Ende der damaligen RAM-Modelle. Die neue, anders aufgebaute Serie heißt T4E (Training 4/for Engagement) und wird von VFC exklusiv für Umarex/Walther gebaut. Daher dürfte das im Video keine T4E sein (oder, Steffirn?), denn da gibt es bisher nur die neuere PPQ und die wird in Serie erst ab Mai ausgeliefert.


    Im zur IWA 2017 erschienenen Katalog stehen auch Leistungsdaten drin, was Energie und Präzision angeht. Der Dauertest ging über bislang 10.000 Schuss, alles natürlich Firmendaten. Andere dürfte aber eben auch noch niemand sonst haben.


    http://www.umarex.de/fileadmin…4E_Prospekt_A4_web_DS.pdf


    Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777:
    Ich bin der Keith Richard dieses Forums und immer noch hier...

  • Hab mir die Teile aus Neugierde bei YouTube mal angesehen.
    Die Munition sieht ja echt heiss aus
    Aus welchen Material sind die?

    8) Federdruck-Only 8o
    Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s

  • Ich meinte die Langwaffen aus der aktuellen T4E Serie wie auch von Pandur auf dem Bild gepostet. Speziell die HK416 Version, welche mein neuestes Spielzeug ist.


    Wie gesagt ich denke mal, dass es an den Powderballs liegt aber da muss ich mir erstmal noch was anderes besorgen um das genauer testen zu können. Die Waffe selbst funktioniert bisher 1a. Keinerlei Störung oder Laufplatzer.


    Habe etwas über 100 Schuss weg aber am Trefferbild ändert sich nix. Auf gute 10m aufgelegt geschossen im Gebäude gehen die Balls vielleicht über eine Fläche von 30-50cm und das finde ich inakzeptabel. Sicher kann man kein Trefferbild einer Druckluftwaffe mit Diabolos erwarten aber zumindest, dass ich auf diese Entfernung mit Ausreissern auf einer 14x14 Zierlscheibe wenigstens bleibe. (Hoffe ich jedenfalls mal...ist meine erste RAM). Wenn die allerdings so ungenau sind kann ich mir ein Geländespiel damit gar nicht vorstellen.


    Vielleicht 1/3 der Balls pro Magazin geht eigentlich ganz gut dort hin wo man auch zielt aber der Rest ringsum in alle möglichen Richtungen. Schussfrequenz ist langsam und mit einer CO2 Kartusche verschiesse ich 2 volle Magazine und wechsle dann. Ich hatte den Eindruck, als ich den Mündungsdämpfer mal abgenommen habe, dass dann mehr Balls besser ins Ziel gingen aber das kann auch Einbildung gewesen sein. Will die teuren Balls jetzt auch nicht sinnlos weiter verballern.

  • Was haben die Püsterriche für ne V0?

    8) Federdruck-Only 8o
    Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s

  • Daher dürfte das im Video keine T4E sein (oder, Steffirn?), denn da gibt es bisher nur die neuere PPQ und die wird in Serie erst ab Mai ausgeliefert.

    Das ist eine P99.
    Ich hab damit allerdings nie Farbkugeln verschossen.
    Es sind immer nur Gummikugeln verschossen worden.
    Wenn die Dichtungen mal gerade mitmachen, dann geht das Ding recht zuverlässig.

  • Hab ich das falsch in Erinnerung, oder hatten RAM Waffen auch mal einen simulierten Hülsenauswurf ?( ?

  • Es gibt (wohl ganz neu) Ram Schrotflinten.
    Da wird jede Hülse mir Gas betankt und du man kann die mit den großen Ram Kugeln oder kleineren beladen.
    Da fliegen die Hülsen raus.

    8) Federdruck-Only 8o
    Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s

  • Ja aber bei dieser neuen Umarex Serie ist das nicht mehr so.


    Bei den anderen Ram´s musste man die Kugeln vorher in Hülsen laden und diese dann ins Magazin. Kugel wird verschossen und Hülse wie eine Patronenhülse ausgeworfen. Kostet extra Geld und überall liegt der "Müll" dann herum.

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    8) Federdruck-Only 8o
    Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s

  • Solche Magfeds sind ja noch "unpraktischer" als diese Hülsen-Ram´s. Ziemlicher Aufwand und dann das ganze nötige Zubehör zum Laden usw..


    Zwar authentisch mit den Schrotpatronen aber da würde ich eher noch der Einfachheit zur SG68 greifen, wenns Pump sein soll.