Elektronischer Kugelfangkasten mit 3 beweglichen Zielen in 3 Stufen regelbar für 65 Euro im Shop

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @brunes01

      Ja, hat!

      Und zwar schoss ich zu Beginn mit der Gamo1200 m. grad eingebauter neuer Dichtung und Schlagbolzenfeder!

      Dann musste die Hw97k dran glauben. Das ist ein neues Model und ca. erst 2 Monate jung.

      Aber , damit nicht genug...auch eine HW35s supersilence (also die schwarz/nickel-Ausführung mit Schalli) welche auch grad mal 5o-60 Schuss jung
      ist, sollte auch geprobt werden!

      Und zum Schluss musste noch meine FWB 300 s -junior- herhalten!

      Was soll ich sagen, wenn ich traf fielen die Ziele um! Dass zwar heftig und mit dem Effekt das das Rot des Ziels unmittelbat zerstört war aber das wird auch bei schwächeren waffen passieren denn als Kurzwaffe schoss ich einen 586-S&W-Revolver auf diese Ziele.....und siehe da, wenn ich traf fielen sie um und hinterließen das blanke MEtall auf dem Ziel!

      Fazit: ....das hält das Dingen aus! - auch hatte ich bei diesem Waffen nicht das Problem, dass z.B. die Kette öfter von der Umlenkrolle sprang wenn Treffer einschlugen als wenn die Kiste überhaupt nicht unter Beschuss stand. Das passiert sporadisch, einfach so! :)........weil die Umlenkrolle, die man so garnicht nennen darf- einfach nicht rund läuft sondern in ihrem enormen "Spiel" eiert wie 'ne "16 " in der Fahrradfelge!! :)

      Heute wird noch die Lever Action und die Hunter 750 getestet! Ach so , eine habe ich vergessen. Auch die AM850 musste schon dran glauben.

      p.s. Alle erwähnten Waffen sind vom System her original wie geliefert belassen worden; ich darf auch nur <7,5 J Waffen besitzen !
      Stärkere habe ich also nicht !!
      Ob die nun alle 7,5 J haben oder etwas weniger.....???? mag sein!!
      Die Hw97k habe ich allerdings erst kürzlich gemessen und sie hat einen Durchschnitt von 174m/sec !! m. JSB 4,52 !

      Hoffe es hilft weiter........ :thumbsup:
      Leben und leben lassen ..... :thumbsup:
    • der_DaC schrieb:

      ......Das passiert sporadisch, einfach so! :)........weil die Umlenkrolle, die man so garnicht nennen darf- einfach nicht rund läuft sondern in ihrem enormen "Spiel" eiert wie 'ne "16 " in der Fahrradfelge!! ......



      Hoffe es hilft weiter........ :thumbsup:
      Grins, ja tut es!
      Ich hätte da auch Spaß dran gehabt, allerdings hat sich das jetzt erledigt.
      Den Kopf nicht nur zum Haare schneiden nutzen
    • @ der_DAC Vielen Dank für die ausführliche Antwort, auch wenn da wohl irgendetwas falsch verstanden wurde!

      Ich denke aber bei Beschuss mit der Patriot würden da sicher Dellen entstehen, oder im schlimmsten Fall die Ziele sogar gelocht werden oder es verbiegt sich irgendetwas!

      Meinen klassischen Trichterkugelfang von EMGE habe ich schon "gelocht" als er im Kugelfang mal in die Schussbahn geraten ist!
      Bei Sachgemäßem Beschuss hält der die Patriot aber schon aus!


      MfG brunes01
      Walther CP99
      Gamo CFX Gas Ram 4,5 mm mit Konus ProPlus 3-12 x 50
      Webley Patriot 5,5 mm mit Konus ProPlus 3-10 x 44
    • @brunes

      Oh, Sorry, war wohl etwas übereifrig beim Lesen!
      Naja, für alle anderen vielleicht auch eine wertvolle Info!?

      In jedem Fall haben wir mit dem Dingen am Mittwoch weitergemacht!
      Leveraction und noch ein paar Gamowaffen drauf abgefeuert. Ja, unsere Auswahl an Langwaffen ist enorm und ich könnte jetzt jedes Model ausfzählen mit welchem gechossen wurde, nur macht das die Kiste nicht besser!
      Dennoch ca. 1 Stunde liefen die Ziele rund und es gab keine Hänger mehr. Ich dachte schon, AHA! jetzt bin ich der Sieger über diese Mechanik
      - jedoch, weit gefeht!! :(
      Plötzlich blieb das Ziel wieder stehen und das obwohl sich die Zahnradseite/Motorseite weiterdrehte (da ist also noch eine Art Rutschkupplung verbaut !?)
      Einmal kräftig an dem Ziel geruckelt, lief wieder! 3 min. ! Dann erneut Stillstand.
      Hatte keine Lust mehr, jedes Mal diese 10m bis zur Kiste zu rennen um sie wieder in Gang zu bekommen! :(
      Also schoss ich einfach auf das stehende Ziel, traf und siehe da........Kiste läuft wieder! :)
      Also, beim nächsten Stillstand gleich wieder so verfahren und.......klappt! :)

      Dennoch, kein Kaufgrund !! Weil auch viel zu langsam! Man muss auch bei schnellstmöglicher Einstellung nicht in Vorhalte gehen. Alle geprobten Waffen auch Kurzwaffen haben genug Power in Form von Geschwindigkeit um das Ziel bei Haltepunkt Mitte, noch zum Fallen zu bringen!!!!

      Nun gut, mein Ehrgeiz ist geweckt und auch ich werde die Kiste als Basis für weitere Verbesserungen nehmen bis sie eines Tages so läuft, wie man es erwartet!
      Leben und leben lassen ..... :thumbsup:
    • Meiner ist am Anfang zweimal stehen geblieben. Statt weiter drauf zu schießen, habe ich die Ursache gesucht, gefunden und beseitigt. Seit dem läuft das Teil bei mir wie eine eins und ist nicht einmal stehen geblieben. Auf 12 V finde ich die Geschwindigkeit o.k. und es macht Spaß. Ich weiß aber jetzt schon, dass nächstes Jahr um diese Zeit ein anderer Motor verbaut ist und dann wird es noch mehr Spaß machen :D
    • Bei mir sind die Ziele beim Rücklauf unten von der Führungsschiene gerutscht oder an der Verkleidung (U-Profil) vom Rücklauf hängen geblieben. Beides habe ich hinbekommen indem ich
      1. die Kettenspannung etwas erhöht habe (Sockel auf dem die Rolle ohne Zahnräder sitzt leicht vom Gehäuse lösen. Sockel so verschieben, dass die Kette gespannt wird. Sockel wieder festschrauben.)
      2. den Sitz der Verkleidung richtig eingestellt habe. Hierzu nimmt man am besten einen Zahnarztspiegel und guckt sich an, wie die Ziele unter der Verkleidung laufen. Die Schrauben von der Verkleidung werden leicht gelöst und die Verkleidung so positioniert, dass die Ziele nicht an er Verkleidung schleifen. Dann werden die Schrauben wieder fest gezogen. Bei mir war die Verkleidung so blöd eingestellt, dass die zurücklaufenden Ziele durch die Verkleidung von der Führungsschiene gedrückt wurden.
    • @hardcora
      Hallo
      O.K., schon mal ein Hinweis.
      Mein nächster Schritt wäre gewesen den ganzen Blechkasten mal abzumontieren und dann nur die Innerei laufen zu lassen um das Geheimnis dieser Hänger zu lösen.
      Vielleicht ist das bei mir das selbe Problem und ich werde mich das nächste Mal drum bemühen. Die Kiste hängt bei dem Kollegen wo ich immer schiesse und leider nicht bei mir. Schade, der Reiz es zu prüfen und zu reparieren ist sehr groß! :)
      Nun gut, ich muss mich gedulden.......

      Danke....

      Gruß
      p.s. wenn du mal einen neuen (anderen Motor) verbaut hast, dann teile mir doch bitte mit um welchen es sich handelt. Oder hast Du schon einen in Aussicht?
      Leben und leben lassen ..... :thumbsup:
    • der_DaC schrieb:

      Oder hast Du schon einen in Aussicht?

      Wenn man bei Conrad in die Suche 'Getriebemotor' eingibt, findet man diverse. Man muss dann nur noch über den Zahnradradius und die gewünschte Geschwindigkeit die Drehzahl des Motors berechnen. Alternativ kann man auch einfach die aktuelle Drehzahl messen und mit 1,5<x<2 multiplizieren. Wer Wellendurchmesser sollte auch der gleiche sein.

      Winterzeit = Bastelzeit
    • hardcora schrieb:

      der_DaC schrieb:

      Oder hast Du schon einen in Aussicht?

      Wenn man bei Conrad in die Suche 'Getriebemotor' eingibt, findet man diverse. Man muss dann nur noch über den Zahnradradius und die gewünschte Geschwindigkeit die Drehzahl des Motors berechnen. Alternativ kann man auch einfach die aktuelle Drehzahl messen und mit 1,5
      Winterzeit = Bastelzeit

      Thx! Sollte der Motor mal nicht mehr wollen, dann kann ich mir nun weiterhelfen....!
      Leben und leben lassen ..... :thumbsup:
    • Das kann ja nicht die Lösung sein für im Schnitt 20 € einen Motor zu kaufen und den einzubasteln. Schade, ich hätte mir den Kasten geholt, aber bei den Erfahrungen soll der Hersteller lieber mal seine Komponenten prüfen und verbessern. Bin auch bereit, dafür mehr auszugeben, wenn es dann auch einwandfrei läuft

      Danke noch einmal an die "Kaufberater und Betatester"
      Gruß

      Carsten :rolleyes:
    • Sodele,mein Kasten ist heute auch angekommen und ich bin begeistert.

      Klar gibt es Möglichkeiten zur Verbesserung aber meiner lief "Out of the Box" eigentlich so wie er soll.

      Wollte mir schon lange sowas bauen hatte aber nie Zeit dazu.

      Lediglich ein Netzteil werde ich an den Batteriekasten anbauen.

      Für 65 Euro bekommt man einen recht brauchbaren Kugelfang mit Motor,wenn man mal schaut was alleine das Blech kostet,die Biegearbeit,die Kette,die mitnehmer der Ziele,der Motor und die Schalter da kommt man im Eigenbau nicht mit 65 Euro hin,von der zeit ganz zu schweigen. ;(

      Von daher bin ich sehr zufrieden mit dem Kugelfang und wenn da mal was kaputt geht mache ich mir Gedanken was ich dann wie verbaue,bis dahin reicht mir der erst mal aus. :thumbsup:

      Gruss......
      StGB §328, Absatz 2.3

      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
    • Ich glaube der Fall liegt hier ähnlich wie bei einem Fahrad. Ich kann ein Fahraf beim Hisigen Zweiradmechsniker/Händler kaufen. Auf das Rad kann ich direkt aufsitzen und losfahren.
      Ich kann aber auch im Baumarkt ein Rad für ein Drittel des Händler Preises kaufen und muss erstmal schrauben bis ich es Zweckentsprechend benutzen kann.
    • Hallo,

      jahrelang habe ich sporatisch immer mal nach sowas Ausschau gehalten.
      Dank diesem Thread bin ich auf den Kasten aufmerksam geworden und habe mir gleich einen bestellt.
      Ausgepack, angeschlossen, ganz kurz gelaufen und hängen geblieben ?(
      Natürllich habe ich gleich erstmal den Deckel abgeschraubt und festgestellt, dass sie Ziele mit Ihrer Oberseite an der inneren Abdeckung der Elektrik hängen bleiben.
      Hier geht es nur um wenige zehntel Millimeter. Nachdem ich die Schrauben die diese Abdeckung am Seitenteil halten gelöst hatte, konnte ich die Abdeckung herausfriemeln und etwas flachbiegen. Die Abdeckung wieder montiert und siehe da, jetzt läuft das Teil.
      Bei Diabolos habe ich sogut wie keine Probleme, bei 6mm BB aus der Softair scheint die Kette hin und wieder runter zu springen. Vermutlich springen die BB`s doch heftiger und kommen ins Getriebe.
      Die Batteriebox habe ich gleich abgebaut und benutze jetzt ein 12V Netzteil. Die drei Geschwindigkeiten hätte man sich auch sparen können, so gering ist der Unterschied.
      Natürlich ist es schon eine Zumutung, dass man das Teil ohne jedlich Anleitung bekommt und vor allem, dass es nicht von Anfang an funktioniert aber Alles in Allem bekommt man für den Preis brauchbares Material auf dem sich aufbauen lässt. Mir ist nicht bekannt, dass es überhaupt etwas vergleichbares auf dem Markt gibt. Selbst bei Schaustellerbedarf habe ich auch für einen höheren Preis nichts gefunden. Die Teile in den Schiessbuden scheinen Sonderanfertigungen zu sein.
      Gott bewahre mich davor, jemals erwachsen zu werden.
    • Hallo zusammen,

      ich hatte mir das Teil auch vor einigen Wochen bestellt und bin auf der suche nach Erfahrungen auf diesen Thread gestoßen.
      Ich musste auch einiges hinbiegen und verändern, aber bis jetzt läuft es ganz gut 8)
      Etwas langsam ist es wirklich, aber das kann man ja ändern :^)


      Habe übrigens auch gerade gesehen, dass es das Teil jetzt als Bastlerware beim Waffenpool für 19,90€ gibt 8| 8o
      Werde mir gleich noch eins als Ersatzteilspender bestellen :thumbsup:

      edit:
      falls jemand braucht: http://www.waffenpool.de/product_info.php/kugelfang-mit-sich-bewegenden-zielen-moving-target-p-221

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GST_84 ()

    • GST_84 schrieb:


      Habe übrigens auch gerade gesehen, dass es das Teil jetzt als Bastlerware beim Waffenpool für 19,90€ gibt 8|8o
      Werde mir gleich noch eins als Ersatzteilspender bestellen :thumbsup:
      Das Ding hätte man von Anfang an als "Bastlerware" auf den Markt werfen sollen, denn das ist sie.
      Wenn der Klügere nachgibt, dann beherrschen die Dummen die Welt! Die Realität bestätigt dies.
    • Danke für den Tip mit Waffenpool!

      Habe mir dort einen B Waren Kasten für 19,90 bestellt.

      Heute morgen ist er angekommen und gerade eben habe ich ihn zum ersten mal beschossen nachdem ich von einer Drückjagd zurückgekommen bin (da gabs leider keine laufenden Keiler).

      Für B Ware läuft es astrein. die ersten paar Minuten ist von den 3 Zielen eins immer von selbst umgefallen, danach haat es sich aber meistens aufgestellt.

      Bemängeln kann ich nur, das die ganze Mechanik laut ist und ziemlich rumeiert. Die Geschwindigkeit ist zudem extrem lahm, hier kann es gerne auch doppelt so schnell sein.

      Wenn ich die Zeit dazu finde, werde ich die Kiste auseinander nehmen, feinjustieren und ein Netzteil anschließen.

      Hat sich schonmal jemand gedanken zu der Geschwindikeit gemacht? Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten ohne neuen Motor hinzukommen indem man die Übersetzung ändert (hab mir das Innenleben wie gesagt noch nicht angeschaut),

      Viele Grüße

      Seewolf
    • So habe es hinbekommen das alles einwandfrei läuft und anschließend ein 12V Netzteil angeschlossen.

      Nun läuft der Kasten etwas schneller, aber 2 von 3 Zielen fallen bei der höheren Geschwindigkeit von selbst um.

      Das biegen am Aufstelldraht und auch an den Zielen selbst hat bis jetzt leider nichts gebracht, aber ich gebe noch nicht auf ;)

      Wa meint ihr eigentlich, wieviel Saft der Motor verträgt?