Pinned Zeigt eure "echten" (WBK) Waffen.

    • @Promo
      Ja da sieht man das Du Ahnung hast. Das Visier ist wirklich besser als die normal verbauten ( für mich !)
      Der Schaft wurde getauscht, was ich nicht weiter Schlimm finde. Sieht gut aus, saubere Arbeit von jemand.
      Stempel sind da einige : HER21xxx, so auch eingetragen in die WBK. Wurde also beim Heer verwendet. Es gab ja nich Post, Bürgerwehr etc. Pp.
      Dann 1937, Mod. 98 und S27. Sowie Kaliberangaben und Beschusszeichen .
      Das keine Insignien darauf sind stört mich wenig, soll schiessen sonst nichts. Das tut er ganz ordentlich. Hat jemand eine Ahnug was sich hinter der S/27 verbirgt ?

      @Wicasa lustigerweise war meine erste scharfe Waffe auch ein UHR. Die Teile können echt verdammt schnell schiessen. Porbier mal Fallplatten damit aus wenn Du die Chance hast.Das bringt Gaudi.Schönes Teil auf jeden Fall und wenn mir billig einer öber den Weg läuft hole ich mir noch einen in .22 Aber jetzt ist erstmal warten wegen 2/6er Regel........... :cursing:
      Si vis pacem para bellum
    • Norinco NC 92

      so ein 22er UHR bürgt echt ein immenses Suchtpotential in sich :D

      Meiner ist ein Norinco. Keine Schönheit, aber trifft. Leider wirft er die Hülsen nicht immer richtig aus, sodass das Repetieren ab und an etwas hakelig ist
      Images
      • 20140722_164051~010.jpg

        281.22 kB, 1,528×515, viewed 703 times
      Lieben Gruß aus Essen,
      Jan :)
    • S/27 sollte Erma sein, wenn mich nicht alles täuscht.

      HAER ist das Heer selbst, gab auch FLY für Flugabwehr, KNM für die Marine, etc. Deshalb auch meine Frage.

      Check mal Schaft und Handschutz innen, im Bereich um den Lauf. Da war original noch eine Seriennummer der dazugehörigen Waffe eingestempelt.

      Gruß Georg
      "Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
      (Adolf Hitler, Reichsparteitag am 15.09.1935)
    • MarcKA wrote:

      Der gute alte SL7 "kampfwertgesteigert" mit neuem alten Riemen. Glas habe ich derzeit runter, aber die IEA-Picatinny-Schiene ist auch vorne mit dem Gehäuse verschraubt, da bleibt sie lieber drauf.


      Ist die offene Visierung mit der Picatinny-Schiene noch verwendbar?
      Suum cuique.
      "Blessed are those who, in the face of death, think only about the front sight." - Jeff Cooper
    • So, hier "meine" zweite erlaubnispflichtige :)

      Schweizer K11, original Kalieber 7,5x55 Swiss.

      Ich habe den Karabiner meinem ehem. Waffenausbilder abgekauft. Er bewahrt ihn für mich auf bis ich 18 bin. Sobald ich beim Amt den
      "richtigen" Jgdschein ausgestellt habe, kann ich den K11 bei ihm abholen (wir wohnen zum Glück im selben Ort ^^)
      Bitte entschuldigt die schlechte Bildqualität, ich hatte nur das Handy dabei, das nächste mal aufm Stand mache ich bessere Bilder.
      In der Hoffnung, die letzten 5 Monate vergehen schnell,

      Liebe Grüsse, Jonas :)

      Ps: das Seitengewehr habe ich nur zu Fotozwecken aufepflanzt ;)
      Images
      • image.jpg

        214.5 kB, 960×640, viewed 90 times


    • So, seit langem wieder mal etwas neues. Hatte vor einem Monat noch Angst dass dieses Jahr gar keine neue Waffe ins Haus kommt und jetzt habe ich Gott sei Dank gleich zwei. :thumbsup:

      Ersteres ist eine alte Kettner Doppelflinte(siehe Bild ganz unten), und zweiteres ein tschechischer Israel-Mauser K98k. Letzteres freut mich besonders, da ich historischen Hintergrund von Waffen schätze und dieser bei den Israel Mausern ein recht erstaunlicher ist. Außerdem kann ich nun endlich günstige Großkaliber Gewehrpatronen(.308/7,62x51) verschießen, was meinem Studentengeldbeutel entgegen kommt.

      Interessant sind hierbei auch die Stempel(böhmischer Löwe der Tschechoslowakei, Zahal/IDF/Haganah Stempel und dann noch was die BRD an Senf dazugab):


      Hier der Code "dot" für Brünn, der israelische 7,62 Stempel nach dem Laufwechsel ~50er Jahre und das Herstellungsdatum "1945" mit einer Ziffer 5 die sich verdächtig von den übrigen Ziffern unterscheidet. Weiß jemand hierzu genaueres?


      Und abschließend noch ein aktuelles Familienfoto vom Alter her absteigend:
      1916 P08 DWM
      1917 K98a Erfurt
      1943 Ljungmann AG42B
      1945(?) K98k Brno
      vor ~50 Jahren Eduard Kettner Doppelflinte
      20xx Norinco Winchester 1897 Klon
      „Wer seine Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ -Benjamin Franklin-

      "Das Problem mit Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß ob sie echt sind." -Abraham Lincoln-
    • Da die Brünner nicht in meinem Sammelgebiet sind kann ich nur vermuten, dass es sich hier um eine Nachkriegsfertigung (eben 45) handelt, das deutet auch auf den Schaft ohne Hohlniete hin und das Lauband schaut geschraubt und nicht mit Feder aus.

      Nachkriegsfertigung: aus allen Teilen bzw. jenen die erbeutet wurden oder noch im Werk waren wurden ganze Waffen gemacht. z.B. SVW Fertigungen der Franzmänner


      Genauere Detailfotos, eventuell mehr Infos ;)
      100% fehlerfrei

      The post was edited 1 time, last by Incite ().

    • Hallo,

      ist nur eine Vermutung, aber nachdem Brünn die ersten Waffen an Israel geliefert hat, haben diese da oft nicht aufgebrauchte Teile genommen. Eventuell wurde da dann die Jahreszahl mit 1945 vervollständigt, wer weiß.

      Gruß Georg
      "Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
      (Adolf Hitler, Reichsparteitag am 15.09.1935)
    • Also eiiiiiigentlich wollt ich heute ja nur 2 50er Packungen 8x57is beim Büchser holen .... zu blöd das des Ding dort lag und der Preis passte :D


      Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.
    • Ich konnts nicht lassen. Bei der hier hab ich zuschlagen müssen.
      Images
      • sw-1911-stsge.jpg

        264.97 kB, 783×600, viewed 127 times
      • sw-1911-stsgef.jpg

        261.29 kB, 737×600, viewed 94 times
      • sw-1911-stsgeb.jpg

        178.49 kB, 450×600, viewed 77 times