Kaufberatung/ Neuheiten/ Talk/ Fragen für mittelpreisige ABS (ca. 400-900 Euro)

    • Durch Corona fehlt der Informationsfluss, in Sachen Pfeilen hat sich wohl was getan.

      Bisher war das Nonplusultra für die sportliche Jagdarmbrust als Pfeil der
      Black Eagle Executioner Carbon

      Die flachen ABs, Recurves, Excaliburs nutzten flache Nocken.

      Die Compounds Halfmoon, oder Omninocks.


      Jetzt soll das Maß aller Dinge der Archeropterix sein, leichter zu ziehen, kein Aufspließen.

      :pinch: :S || 8| Mit den Nocks auf meine Compound (ohne Reverse) Sealth FX 4 ist nun
      nicht mehr Omninock angesagt, sondern der zuvor dafür verpöhnte Flachnock, oder vom
      Hersteller empfohlen Alphanock:

      armbrustmarkt.de/produkte/armb…-archeropterx-pfeile?c=53

      Die gab es m. M. vorher überhaupt nicht und wurden für die flachen ABs mit spitzem Sehnenwinkel eingeführt, so einen spitzen Winkel habe ich aber nicht.

      Und wie vor einiger Zeit undenkbar und en Excals vorbehalten wird nun flat empfohlen:

      arrowinapple.de/zubehoer/pfeile/carbon/298/

      Als neu und wärmste Empf. haben sich die Top-hat-bullets Spitzen wohl erwiesen.

      Da gab es doch dieses Video: Halfmoon-Nocks würde es beim Schuss von der Schiene heben,
      Omninocks dagegen nicht. Wenn ich aber die Alphanocks ansehe würden die das Ganze ja nur noch verschlimmern, da die krasse Version des Halfmoons.
    • @nimbus0

      Ich habe keine großen Unterschiede zwischen BEE und den AOX festgestellt. Vorteil beim AOX ist dass die Insert angefast sind und es keinen Spalt zwischen Spitze und Schaft gibt wenn man O-Ringe verwendet. Das ist mir bisher aber nur bei Gewebesäcken negativ aufgefallen (schwer zu ziehen). Einen Vergleich auf Genauigkeit bei Langstrecke habe ich noch nicht gemacht. In der Halle bis 50 Yards ist mir nix aufgefallen, bin aber nicht Wilhelm Tell.

      Es gibt bei Crossbownation auch Leute die Moonnocks auf der Excal verwenden. Ich habe Alu Moonnocks in meinen "überschweren" Testpfeilen auf der Bulldog 440. Bisher keine Probleme. Weiß jemand ob es für die Flatnocks einen Grund gibt abgesehen von im Dunkeln den Pfeil falsch aufzulegen?

      Von den Alphanocks habe ich ein paar in Alu zu liegen aber noch nicht getestet. Ich würde auch sagen dass der Sehnenwinkel der FX4 nicht so spitz ist das Alphas ein "Must" ist. Siehe Tenpoint selbst:
      tenpointcrossbows.com/blog/ten…-in-crossbow-nock-design/

      "Und wie vor einiger Zeit undenkbar und en Excals vorbehalten wird nun flat empfohlen:

      arrowinapple.de/zubehoer/pfeile/carbon/298/"

      Sehe da irgendwie nicht das man jetzt woanders Flatnocks nehmen soll? :huh:

      TopHat oder Winys Archery, beides Made in Germany. Bei Winy braucht man aber keine angefasten Inserts weil der O-Ring woanders sitzt. Beide Sorten in Verwendung und ein paar Heavy Metal von Sphere 160grn. Soweit mit denen zufrieden.

      p.s.Nnicht sicher ob du das Ganze nicht etwas sarkastisch meinst? 8|
    • Interessant, aber für umgerechnet ca. 490,— Euro ?

      Nope, dann lieber etwas bzw. eine andere AB !


      PS:
      Aber schon etwas „komisch“, dass die tatsächlich „nur“ 300fps macht ...

      Da scheint es so als wenn man das Konzept bzw. das Design unbedingt kopieren / herstellen wollte, ohne anscheinend die Technik dahinter richtig „begriffen“ bzw. umgesetzt zu haben ?!
    • @Delphin

      Habe kurz überlegt ob ich die Jungs in Anklam anrufe und sie mir zurücklegen lasse, für 200€ kann man nicht viel verkehrt machen. Aber wenn man für 450-500€ schon eine gebrauchte Scorpyd gesehen hat, erscheint die Ripper nicht mehr so als Schnäppchen...

      @Natumo

      Momentan vielleicht nicht die beste Zeit aber einfach mal zu einem Turnier oder Parcour fahren oder gleich zu einem Händler und sich das mal ansehen. Kucken ist gut, anfassen ist besser.

      p.s. "Eine ähnliche gab es wohl auch schon bei Walmart in Amerika:" ich würde sagen das ist sie.
    • Leerschuss wrote:

      Ich würde auch sagen dass der Sehnenwinkel der FX4 nicht so spitz ist das Alphas ein "Must" ist. Siehe Tenpoint selbst:
      tenpointcrossbows.com/blog/ten…-in-crossbow-nock-design/
      Das siehst Du doch in Deinem link: Für tenpoint ist seit 2019 die Alpha die aktuelle Nock, das andere ist Geschichte.

      Und ich meine das nicht sarkastisch. Ich wollte mir allerdings die Tage neue Pfeile kaufen und stelle fest, da hat eine Revolution (ohne mich) stattgefunden.

      Und ich weiß immer noch nicht, welche Nock ich nehmen soll.
    • @nimbus0

      So wie ich das sehe, schreibt Tenpoint etwas von abnehmender, durchschnittlicherer Bogenbreite über die Jahren bis heute und daran gekoppelt ist der Nockentyp. Mit 13,3" cocked bist du immer noch zwischen der normalen Omninock und der HP Omninock. Solange sich also dein Axle to Axle Abstand über die Jahre nicht geändert hat :whistling: bist du immer noch bei Omnis.

      Ob die AOX eine Revolution zu den BEE darstellen will ich nicht beurteilen. .001 und Blazer Vanes haben beide. Die fehlende Fase für den O-Ring der TopHat Spitzen kannst du "ausgleichen" in dem du Winys Spitzen nimmst. Du kannst natürlich auch deine bisherigen Spitzen weiterverwenden und machst einen kleinen Dart-O-Ring rauf, zieht sich aus den Gewebesäcken nicht so schön.

      Bis auf die Alphanocks ist meiner Meinung nach nicht viel passiert. Da du laut eigener Aussage kein Fan (meine ich mal von dir gelesen zu haben oder ging es um Scorpyds?) von den neuen Vapor, Viper und Vengent bist betrifft dich das nicht.

      Was ich gerne wüsste ist wo Flatnocks für andere AB Hersteller empfohlen werden? Davon habe ich noch nix gelesen, nicht das man was verpasst. :D
    • Flatnocks für Recurve, sprich Excalibur, ist halt so.

      Die Händler sagen, dass tenpoint auch für meine FX 4 nun Alpha vorschreibt.

      Wenn ich mir diese Nock ansehe, dann ist man vor lauter Hightech und neuer
      und besser und exclusiv und Kommvor und zurück und high end...
      eigentlich wieder beim Ursprung gelandet.

      Ja und als Ästhet mag ich die Scorpyds nicht. :D
    • @nimbus0

      "Flatnocks für Recurve, sprich Excalibur, ist halt so."
      Richtig, aber wo sind die anderen Hersteller die Flachnocken vorschreiben von denen du geschrieben hast?--->"Und wie vor einiger Zeit undenkbar und en Excals vorbehalten wird nun flat empfohlen:"


      "Die Händler sagen, dass tenpoint auch für meine FX 4 nun Alpha vorschreibt." 8| hast du einen Link dazu, das interessiert mich.


      "Ja und als Ästhet mag ich die Scorpyds nicht. " im Schnitt ist der unästhetische Teil doch hinter der AB ;)
    • Leerschuss wrote:



      Momentan vielleicht nicht die beste Zeit aber einfach mal zu einem Turnier oder Parcour fahren oder gleich zu einem Händler und sich das mal ansehen. Kucken ist gut, anfassen ist besser.

      Ja das richtig! Familier bedingt habe ich leider sehr wenig Zeit. Dafür habe ich das Glück das ich hier auf dem Grundstück wo ich wohne bis 50m beschleunigen kann, das kappt dann doch mal
    • Es soll ja nun bald ein neues "Economy High Performance" Modell von EK Archery kommen, die "Hex".

      Auf der Webseite von EK Archery ist sie schon zu finden, Hattila (in Frankreich) listet sie auch. 360 €, 210 Pfund, über 120 m/s... hört sich gut an. Schein eine preiswertere Version des Top-Models "Accelerator 410" zu sein (die ist über 100 € teurer).

      hattila.com/en/arbalete-ek-arc…und-crossbow-210-lbs.html

      Hört sich interessant an!
    • @Natumo

      "Habe Gestern meinen 1. Leerschuss hinbekommen" Trotz meines Namens keine Gratulation. ;)
      War es ein vollen Leerschuss oder ist der Pfeil noch weggeflogen, Wurfarme und Sehne gebrochen/gerissen? Was für eine AB hat es erwischt?
      Prüfe die Sehne, Pfeile und Wurfarme gründlich auf Risse/anderweitige Beschädigungen. Wenn es eine Compound AB betrifft natürlich auch die Cams/CamAchsen/CamAufnahme (gerade/schief/verbogen) sowie die Kabel speziell die Wickelungen/Kreuzungspunkte prüfen. Am besten hier Fotos einstellen und bei Unsicherheiten fragen. Achte beim nächsten vorsichtigen Spannen (eine Schutzbrille hat man ja immer auf :whistling: , lange dicke Kleidung schadet auch nicht) auf knisternde Geräusche o.ä..

      Drücke die Daumen dass nichts Defekt ist.

      p.s. "Ist mir eben aufgefallen die 200€ Büchse von Bogensportwelt scheint eine junxing m79 zu sein."
      Jupp, das passt, mal sehen ob jemand schon Erfahrungen mit dem Teil gesammelt hat. Wenn ich mal wieder in Anklam bin kann mal Fragen.
    • Hat die Accelerator 410 jemdand, wie ist die so?

      Ich stand damals zwischen der Wahl Kornet MX 405, Guillotine X oder Accelerator 410.
      Am Ende ist es die Kornet geworden, habe es bis jetzt nicht bereut auch wenn mir die Pfeilabgabe im Vergleich zu anderen (teureren) Compounds "aggressiv" vorkommt.