Softair Empfehlung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Softair Empfehlung

      Hallo
      Ich habe vor mit Softair anzufangen kann mich aber noch nicht entscheiden welche wafe ich mir kaufen soll.
      Ich suche eine die zwischen 0,5-1 Joule hat und elektrisch ist vom Design her am besten eine M4 , darf aber auch was anderes werden :thumbsup:
      Bin gespannt was ihr mir empfehlt.
    • Die Angabe "zwischen 0,5 und 1,0 Joule" ist sehr schwammig. Da wir ja hier von Airsofts ab 18 Jahren reden, kommen die meisten S-AEGs ab Werk auf mehr als 1,0 Joule, sie liegen im Schnitt bei 1,3 bis 1,6 J.
      Wieviel Geld willst du denn dafür anlegen?
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • Unter 200 € kannst ne SAEG vergessen. Was hast du damit bevor? Auf Spiele fahren? Bei 0.5er hat G&G im Moment wohl die Nase vorn.Investier ein paar € mehr und du bekommst eine mit Mosfet und ETU...aber auch die Standart Firehawk (liegt unter 200) ist voll ihr Geld wert,und eine sehr effektive Spielerwaffe.
      Vorteil- du brauchst keine Backup.
      Nachteil- der Munitionsverbrauch ist enorm.
      Nicht drumherum( Bei allen AEG/AEGS) kommst du um ein Lipo+ Ladegerät.und vielleicht Magazine....
      .
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • Ich würde was kleineres nehmen und vielleicht doch nen paar € mehr investieren.... Die ARP9 oder die Firehawk HighCycle...dazu nen aufziebares Trommelmagazin.
      Zu dir selbst ein Gefallen und spiel nicht im Wald. Die Polizei ist schneller da wie du glaubst.
      Melde dich beim Airsoft Verzeichnis an und fahr auf die richtigen spiele. A. Macht das viel mehr Bock, (Gelände, Leute).und b. Kommst du da ohne Vorstrafen davon
      Kost auch nicht viel,.ein ganzer Tag liegt bei 10-15 €....
      Lipo brauchst du noch....normale Schutzbrille reicht
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • Mirko.kss wrote:

      Hatte mir diese schon ausgesucht: shoot-club.de/GG-CM16-Raider-2…-Joule-Gewehr-ab-14-Black Hat auch ein Mosfet und ETU und kostet fast genau 200 euro.
      Die M4-Derivate von G&G sind schon nicht schlecht, sie kommen bei allen Bewertungen der größeren Airsoftvereine und -youtuber sehr gut weg. Arutha hat das ja auch angedeutet und - vllt noch bessere - Alternativen aufgewiesen.
      Hier spielt wirklich der Preis eine bedeutende Rolle, wer billig kauft, der kauft umsonst oder doppelt. Erwähnenswert wären noch die ECO-Modelle bei Begadi, wenn sie denn mal wieder erhältlich sind.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • ECO G60 (G36 Nachbau) mit 0,5J und Fullauto. Perfekte Einsteigerwaffe, aber erwarte da halt nicht allzu viel was Langlebigkeit angeht. Das ist ein Fun-Gewehr für das "erste Jahr". Dann kannst du auch mal sehen, ob der Sport was taugt für dich oder eben nicht.

      Hab mit einer billigen G36 angefangen und war nach nur einem Monat schon sehr enttäuscht, da kaum Reichweite und ekliger Sound beim Schuss.

      3 Jahre später wieder mit dem Spielen angefangen und eine Ares M4A1 geholt und die lag bei zirka 300-350 Euro aber bereut hab ich es gar nicht. Die Waffe ging vor kurzem über eg... weg und die ist immer noch spielbar nach fast 5 Jahren. Sehr langlebig.

      Sonst die G&G mit ETU und Mosfet. Da raucht auch nichts weg und die halten dann etwas länger durch. Haben aber alle mehr Joule. Ab 1 bis 1,4 J und schießen deshalb Semi only. Etwas günstiger als ARES und Co aber auch okay !

      Heutzutage hat man als Spieler schon sehr gute Auswahl. Vor 10 Jahren war das gar nicht der Fall. Da gabs nur Marui, Classic Army (teuer) oder eben die billigen CYMA und Double Eagles.
      μολών λαβέ
    • Hoffe das ist nicht zu viel off-topic:

      Wo wir gerade beim billig G36 full auto sind. Vom Umarex gibt's doch ein G36 mit 0,5 Joule für unter 50€.

      Taugt das zum full auto Plinken auf 7,5M?

      Das würde eh nie ein Spielfeld sehen und die (billige) Optik wäre in dem Fall egal. Wäre nur just4fun um mal full auto ballern zu können.
    • mucki wrote:

      ECO G60 (G36 Nachbau) mit 0,5J und Fullauto. Perfekte Einsteigerwaffe, aber erwarte da halt nicht allzu viel was Langlebigkeit angeht. Das ist ein Fun-Gewehr für das "erste Jahr". Dann kannst du auch mal sehen, ob der Sport was taugt für dich oder eben nicht.

      Hab mit einer billigen G36 angefangen und war nach nur einem Monat schon sehr enttäuscht, da kaum Reichweite und ekliger Sound beim Schuss.
      die Eco ist ja ne Cyma. Ihr Geld wert. Eine G36 würde ich vielleicht einen Anfänger nicht unbedingt empfehlen.. dummerweise sind hier M4 Modelle schon deutlich vorteilhafter.
      Aber so ganz verstehe ich den Punkt mit "Einsteigerwaffen" nicht. Gerade für Einsteiger ist es doch wichtig das ihre Waffen zuverlässig funktionieren und auch spieltauglich sind. Wieviel Anfänger habe ich schon völlig frustriert gesehen, weil es ihren Waffen an Reichtweite mangelt, oder sie mit technischen Problemen kämpfen. Bei 0.5ern bekommt man doch ab 200€wirklich brauchbare Teile, ab 230€ ist man super dabei, und hat richtig gute Qualität.

      Eine Ares ist natürlich o.k. zeigt aber das man bei SAEGs doch über 300 € ausgeben muss um spielbar zu sein. Eine gute SAEG liegt bei 500€. Das ist der Unterschied zu einer guten AEG mit 230€.

      und nein. G&G hat spitzen 0.5er mit Mosfets und ETU.
      Noch ein kleiner Tipp.
      Eine 0.5er sollte klein und leicht sein. Rof und gewünschte Magazingrößte sollten passen. Einige 0.5er halt ich nur mit Trommelmagazin(bitte keine elektrischen) für vernünftig spielbar.




      Snatsch wrote:

      Hoffe das ist nicht zu viel off-topic:

      Wo wir gerade beim billig G36 full auto sind. Vom Umarex gibt's doch ein G36 mit 0,5 Joule für unter 50€.

      Taugt das zum full auto Plinken auf 7,5M?

      Das würde eh nie ein Spielfeld sehen und die (billige) Optik wäre in dem Fall egal. Wäre nur just4fun um mal full auto ballern zu können.
      definitiv : Nein
      Die Dinger sind selbst als Deko Mist. Funktionieren nicht und zerstören sich innerhalb kürzester Zeit selbst.
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • Arutha wrote:

      Die Dinger sind selbst als Deko Mist. Funktionieren nicht und zerstören sich innerhalb kürzester Zeit selbst.
      Das ist leider wahr.
      Selbst für Billigstwaffen absolut untragbar., Es gibt viele youtube-Berichte darüber, da sollte man sich wirklich vorher informieren.
      G36 auf billig (auch die M4, HK 416 auf billig usw), das sind alles Schrottgeräte. Die Internals, wenn man sie denn mal auseinander nimmt, sind allerunterste Kategorie und mit nichts zu vergleichen, das ein paar Zehner mehr kostet. Man kann sein Geld auch besser aus dem Fenster werfen. da freut sich noch n anderer drüber.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • Arutha wrote:

      Eine Ares ist natürlich o.k. zeigt aber das man bei SAEGs doch über 300 € ausgeben muss
      Ich hatte mir mal eine ARES G36 in der langen Version gegönnt und war sehr zufrieden, das Ding schießt zufriedenstellend und die "originale" Optik entsprach auch dem Bundi, gebraucht gekauft für knapp 100 Eus - auf sowas darf man auch mal hoffen, es müssen ja nicht immer neue Kniften aus den Shops sein.
      Lass sie gebraucht 150 kosten, auch alles gut.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

      The post was edited 1 time, last by Necronomicon ().

    • Necronomicon wrote:

      Ich hatte mir mal eine ARES G36 in der langen Version gegönnt und war sehr zufrieden, das Ding schießt zufriedenstellend und die "originale" Optik entsprach auch dem Bundi, gebraucht gekauft für knapp 100 Eus - auf sowas darf man auch mal hoffen, es müssen ja nicht immer neue Kniften aus den Shops sein.Lass sie gebraucht 150 kosten, auch alles gut.
      Die Ares sind schon o.k. Oft allerdings nur bedingt kompatibel. G36 finde ich konzeptionell auch nicht schlecht. Hab ich auch 2, Allerdings nix wirklich gutes aber warum nicht.
      Nur für Anfänger würde ich aufgrund der besseren und einfacheren Teileverfügbarkeit doch zur M4 (Gearbox Typ2) raten..
      Klar kann man sowas auch gut gebraucht kaufen. Hab bestimmt schon 20 Waffen dort weg. Gerade am Anfang war da allerdings auch oft Müll dabei. Viele Verkaufen ihre Waffen wenn sie durch sind, oder echte Probleme haben. Habe ich in den Anfangsjahren viel Lehrgeld bezahlt, und einige Waffen(MP5s, MP7s, UMP, G36) gammeln jetzt in Einzelteilen bei mir rum.
      Ein Anfänger würde ich da doch zu einem Neukauf raten.
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )