Kral Arms Waffen mit F jetzt auch in Deutschland erhältlich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Drehmel wrote:

      Tja, der Spass hat nicht lange gehalten.

      War sie eben am aufpumpen und kurz vor 200bar bläst sie aufeinmal alles ab.

      Jetzt geht sie nicht mehr aufzupumpen, kommt alles direkt aus, so als ob da irgendwas "durchgeknallt" wäre.

      Jemand ne Idee, was ich da machen könnte?


      Sonst geht sie morgen retoure, echt Mist, das Ding hat mir Spass gemacht :cursing:
      Bläst sie durch den Lauf ab?
      Dann kannst Du davon ausgehen, dass es ein gebrochener Ventilstößel ist, was mich persönlich, wie weiter vorher geschrieben, überhaupt nicht wundert.
      Das Thema wird international durch alle Foren hinweg seit einigen Jahren behandelt und der Hersteller Kral schert sich einen Dreck drum und bietet den Müll weiter unverändert an.
      Mutig ist, wer Durchfall hat und trotzdem furzt.
    • Das muss was anderes sein, hab sogar dabei gespannt und auch mal abgedrückt, das ging einwandfrei, aber half alles nichts.
      Ich warte momentan noch auf Antwort von Schneider, vielleicht weiß er ja ne schnelle Lösung, sonst gehts morgen retour.
    • Keine Ahnung, der Füllzylinder lässt sich jedenfalls nicht, wie bei meinen anderen, so einfach heraus drehen.
      Das Ding direkt zerlegen möchte ich jetzt, ausser Schneider sagt ok, auch nicht, wg. Garantie und so.
      Mal sehen wann und was er sagt.
    • Ja, werd ich machen. Ich freue mich schon darauf, sie wieder zu bekommen (obwohl ich mehr wie genug "Ersatz" habe).

      In ein, zwei Wochen sollte auch der "Chinaschmuck" den ich dafür geordert habe kommen,
      dann mach ich nochmal paar Bilder.
    • Heute kam sie zurück, werde jetzt peinlich drauf achten, daß ich da nicht mal 1bar mehr wie 200bar drauf mache (Kompressor).

      Ich hab dann zunächst mal ein anderes ZF mit einer Erhöhung drauf gemacht, damit ich besser einzel laden kann.



      Da fiel mir dann auf, daß es einen kleinen "Konstruktionsfehler" gibt.

      Und zwar wenn man das Gewehr beim (Einzel-) laden leicht nach hinten kippt (was ich eigentlich immer mache),
      da war auf einmal der Diabolo weg...

      Da wo dieser Stift raus kommt ist ein riesen "Loch", ca. einen halben cm tief eingesenkt.
      Und da der Diabolo auf der Plastik-Einzelschussvorrichtung rutscht wie auf Schmierseife, ist er schwupps hinten rein gefallen und blockiert dann auch noch, so daß man ihn erst wieder raus friemeln muss.
      Saublöd das.

      Ich hab mal ne kleine Gif-Animation gemacht, hoffe man erkennt was ich meine.



      Muss man, bzw. ich, zukünftig drauf achten, daß ich das Gewehr waagrecht halte beim laden, oder leicht nach vorne kippe, sonst gibts ständig verklemmte Diabolos da drin.
      Das ist bei der Skyhawk nicht so, da deren "Stift" da bündig raus kommt, da kann nichts rein fallen.

      Na ja, wenigstens mit den Magazinen funktioniert es sehr gut, obwohl ich persönlich Einzelschuss bevorzuge, da mich immer die Pausen zum Magazin laden nerven. Hat halt jeder so Vorlieben.


      Hab auch 2x "getankt" und peinlich drauf geachtet nicht mehr wie 200bar rein zu machen, funktioniert sehr gut bisher.
      Irgendwie scheint sie auch bischen stärker geworden zu sein (noch nicht gemessen), jedenfalls muss ich jetzt schon nach ca. 6-7 Magazinen wieder auftanken (max. 100 Schuss), was mir aber egal ist, dauert ne Minute am Kompressor.

      Das mit dem ZF gefällt mir optisch auch nicht so, werde das wieder ändern, oder ein ganz anderes drauf machen.
      Das hier kann man nur bis ca. 8x scharf stellen auf 10m, da hab ich bessere, die sehen aber nicht so martialisch aus 8)
      Ausserdem will ich vorne noch einen Griff oder Zweibein oder sowas dran machen.
    • Das ZF ist wirklich etwas sehr hoch. Reicht da die Backenerhöhung überhaupt noch aus um bequem schießen zu können?
      Vielleicht wäre es möglich aus z. B. einer Pomscheibe was zu bauen damit der Ladedorn/Kammerstängel da durch muss und somit das Loch geschlossen ist. Habe das Teil ja nicht, aber wirklich toll ist das nicht...
      Gruß Markus :)
    • Ja, den Schaft ganz ausgefahren und etwas erhöht (geht sogar noch mehr) klappt ganz prima, die Verstellmöglichkeiten sind sehr gut.

      Na ja, so Basteleien liegen mir nicht so.
      Aber als Einzellader bevorzuge ich in jedem Fall die Skyhawk, wo ich anfangs dachte "so'n Scheixx, laden an der Backe", hat sich das nach wenigen Schuss für mich als ideal für Einzelschuss ergeben. Dann noch 300 Schuss Reservoir - das macht echt Laune.

      Für Einzelschuss ist mir das bei der NP-03 zu weit "vorne" und zu fummelig unter dem ZF, man sieht da fast nichts und dann noch die Sache mit dem hintenrein rutschen, macht die NP-03 für mich dafür relativ untauglich.
      Man merkt und sieht, daß sie von 6.35mm nach 4.5mm "runter" entwickelt wurde, bei dem großen Kaliber hat man die Probleme ganz sicher nicht.
      Ich kann da aber nur für mich sprechen, jemand anderem gefällt es eventuell genau andersrum.

      Aber die meisten werden sie sowieso gerade wegen dem 14 Schuss Magazin kaufen, die auch noch recht einfach zu laden sind.
      Für die völlig vermurksten Skyhawk Magazine hab ich ja mittlerweile (von einem privaten Enthusiasten) genauso einfach zu ladende besorgt, die großen gehen sogar bis zu 21 Schuss zu laden.

      Das hört sich jetzt alles bischen abwertend für die NP-03 an, aber sie macht mir immer noch jede Menge Spass und ist mir die 399€ auf jeden Fall wert.
    • Ich würde eine solche Waffe wie die Kral auch nur mit Magazin schießen. Von daher hat sich dann natürlich das Problem mit dem Loch beim Einzelladen erledigt.
      Ich habe mir gerade ein Video zu den Magazinen angesehen und die lassen sich wirklich recht schnell und einfach beladen. Hab zwar nix verstanden, da auf russisch, aber man findet recht wenig über die NP-03. Aber sehen konnte man es recht gut.
      Ich denke auch das so ein Spassgerät wie die Kral NP-03 dafür gemacht ist mit Magazin zu schießen. Recht schnelle Schussfolge ohne Temperatur und Colldown Probleme wie bei den Co2 Waffen. Wenn man das so sieht, dann hat man sicher ein Spassgerät.
      Wie laut ist sie denn ohne SD?
      Gruß Markus :)
    • Ja, beim Magazin schiessen ist sie wirklich schnell, das kann man bei Co2 vergessen, da ist nach paar Schuss schon Ende, bzw. muss man pausieren - musst mal ein 21er Magazin mit der Skyhawk schiessen 8o .

      Darum hab ich auch kein einziges Co2 Gewehr mehr, seit es die relativ billigen 300bar Kompressoren gibt.
      Meine Flaschen, die ich vorher immer benutzen musste und ein mehrfaches davon kosteten, brauch ich (fast) nicht mehr.
      Darum denke ich, daß die PCPs noch eine große Zukunft haben werden, denn mit den Flaschen das war immer eine Quälerei...

      Die Magazine, drehen bis Feder gespannt ist, Diabolos rein drücken - geht recht schnell, bei beiden Gewehren jetzt.

      Also Lautstärke ist bei mir kein Problem, aber ich kann das mal messen, wenn gewünscht.
      So rein gefühlsmässig ist die NP-03 kaum lauter wie die Skyhawk, aber man kann da ja sogar auch noch nen Silencer drauf schrauben, mal gucken, ob ich was passendes in der Wühlkiste habe...
    • Ich habe noch keine PCP Waffe und war nach deinem Problem mit der Undichtigkeit erst mal wieder davon ab, mir vielleicht die Kral zu kaufen. Aber so als Einstieg in das Ganze und als Spassgerät könnte ich mir das jetzt doch vorstellen.
      Man hat ja am Anfang mit dem Zubhör doch eine höhere Ausgabe und es wird dann in Zukunft sicher nicht bei einer PCP Waffe bleiben. ( zumindest bei mir ) :) Deswegen würde sich die NP-03 dafür anbieten. Ich habe auch keine Probleme mit der Lautstärke, aber micht würde es nur so ungefähr interessieren wie viel lauter so ein PCP Gewehr gegenüber einem Co2 Gewehr ist, oder ob da überhaupt ein großer Unterschied ist.
      Gruß Markus :)
    • Wenn man erst einmal probieren will ob PCP für einen passt oder das Budget knapp ist, es gibt für knapp 30€ bei eBay PCP Pumpen die je nach Anbieter, garnicht so schlecht sind, zumindest bis 200bar. Benutze ich selbst auch und die Pumpe muss sich hinter der 250€ Hill nicht so sehr verstecken ^^
    • Yep, PCP ist die Zukunft für Luftgewehre, auch wenn zum Einstieg so ca. 700€ fällig sind, incl. Kompressor.
      Ich hab aber auch schon PCP Gewehre gesehen, die noch billiger sind, kann ich aber nichts zu sagen.

      Ich hab jetzt so ca. 10 PCPs und nur noch paar Co2 Kurzwaffen, aber auch bei den kurzen gibts ja immer mehr PCPs.
      Mal sehen, aber Kurzwaffen sind bei mir sowieso eher Nebensache.

      Obwohl die alle ja nur 7,5J haben sind da doch schon manchmal relativ große Lautstärke Unterschiede.
      Die Beretta CX4 Storm ist mir z.b. als recht laut in Erinnerung geblieben.
      Das ist immer von vielen Faktoren wie Laufdicke, Länge, integriertem Silencer usw. abhängig.

      PCPs als Selbstlader gibts ja schon (Steyer), das sind dann schon rechte Schnellfeuergewehre.
      Aber wird zukünftig auch noch ähnliches von anderen Herstellern kommen, garantiert.
      Genau das ist es, was mir in meiner Sammlung noch fehlt.
    • rosi-77 wrote:

      Wenn man erst einmal probieren will ob PCP für einen passt oder das Budget knapp ist, es gibt für knapp 30€ bei eBay PCP Pumpen die je nach Anbieter, garnicht so schlecht sind, zumindest bis 200bar. Benutze ich selbst auch und die Pumpe muss sich hinter der 250€ Hill nicht so sehr verstecken
      Danke für den Tip, bin grad den Fred für die E-Bay Pumpen am durchlesen. Sollte an sich gehen mit einer solchen Pumpe, denn die Kartusche bei der Kral geht ja nur bis 200 Bar. Dürfte also nicht in einem kompletten Kraftakt enden. :D
      Gruß Markus :)
    • Users Online 1

      1 Guest