Zwillen-Gewehre erlaubt oder verboten?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo!

      Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Zwillen und Zwillenschießen ist neben dem konventionellen Schießsport schon zu meinem 2. Hobby geworden.
      Nachdem ich auf dem Kanal eines sehr bekannten Schleuderbastlers seine Arbeiten gesehen habe, da kam mir die Idee ein eigenes Zwillengewehr zu bauen um die menschlichen Fehlerfaktoren beim Zwillenschießen zu reduzieren.
      Also das nicht richtige Halten der Zwille und des Pouches, Fehler beim Zielen, Fehler beim Release usw.
      Auf dem Kanal von Jörg Sprave gibt es zwar ein Anleitungsvideo für so ein Gerät aus Holz aber irgendwie sagt mir das vom Stil nicht ganz zu.
      Von der Konstruktion würde ich dem Design wie man es im nachfolgenden Link sieht eher den Vorzug geben.

      goodsshopi.com/products/slings…nical-outdoor-hunting-toy

      Also alles aus Metall und Alu-Profilrohren.
      Die als Gabel würde ich für erste Versuche eine alte Zwille modifizieren.
      Dafür würde aufgrund der Bauart die Gabel meiner Umarex NXG PSS-200 sicher gut auf ein Aluprofilrohr aufschrauben lassen.

      Um den Abzugmechanismus nicht selber bauen zu müssen, so würde ich diesen hier fertig kaufen:
      Amazon: Abzugsgruppe für Zwillengewehr

      Der Link zur Abzugsgruppe dient nur der Information weil es auf Amazon und anderen Online Versandhäusern preiswertere und bessere Angebote gibt.
      Schaft und Griffe wären ebenfalls aus Alu und spannen würde ich sie klassisch von Hand ohne irgend einen Schnellspannmechanismus.
      Sollte das gut funktionieren so würde ich eine 2.Version bauen wo auf der Zwillengabel dann Flachgummis montiert werden können Zwecks mehr Reichweite und Präzision.

      Da der Thread schon etwas älter ist so wollte ich mal Fragen ob es noch andere Leute gibt die sowas basteln und mir einschlägige Tipps und Tricks zur Konstruktion geben können damit man die typischen Anfängerfehler vermeidet.

      Der User Lagmatja hat sich wie ich weiter oben lesen konnte die professionell gebaute Version übers Internet bestellt und wollte dieses Gerät testen.
      Ist da was rausgekommen?

      The post was edited 1 time, last by Klopfgeist ().

    • Beim ersten verlinkten Zwillengewehr stört mich der Klappschaft und der dadurch reduzierten max. Auszugslänge.

      Zum Trigger:
      Funktioniert. Im Endeffekt 2x Hebel, die zusammengedrückt gehalten werden und so daß Sie dasLeder mit Kugel festhalten. Drückt man den Abzug, wird das Metallstück, das die Hebel am Aufklappen / Auseinanderklappen hindert entfernt und/oder die Hebel schnellen durch eine Feder und die Kugel, die durch die Verengung will, auseinander und das Leder mit Kugel flutscht durch.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Alles klar, also taugt der chinesische Zwillentrigger doch zu was.

      Wegen der Auszugslänge hätte ich noch eine Frage.
      Normalerweise begrenzt der menschliche Körper bei einer Zwille die Auszugslänge was bei einem Zwillengewehr dann entfällt.
      Was wäre eurer Meinung nach die effizienteste Auszugslänge um das Maximum aus den Schleudergummi rauszuholen ohne ihn zu sehr zu verschleißen?

      Eventuell würde ich den Vorderschaft so anpassen das er in der Länge verstellbar ist und man somit die Auszugslänge des Gummis anpassen könnte.
      Ich dachte da an so ein Konzept wo zwei hohle 4 Kant Aluprofile ineinander geschoben werden können und mit Schrauben und Löcher an den Aluprofilen wo man die Länge variabel einstellen könnte.
      Fragt sich nun, ob es so Aluprofilrohre für wenig Geld im Baumarkt gibt die so wenig Spiel haben damit sie zwar ineinander gleiten aber trotzdem nicht wackeln oder sich verziehen.

      Mal schauen was die Baumärkte da zu bieten haben.
    • Ich habe bei Zwillen viel zu wenig Erfahrung. Marechal hatte da sehr viel Ahnung. Aber es gibt wie bei der Dicke des Gummibandes eine Länge (bei entsprechendem Bandmaterial) ab da ein längeres oder dickeres Band keinen Sinn mehr macht, da das zusätzliche Gummibandgewicht auch mitbeschleunigt werden muß.

      Ist ähnlich wie das Problem, mit einem konventionellen Triebwerk zum nächsten Stern zu fliegen.

      Mehr Treibstoff, um so schwerer das Raumschiff und um so mehr Treibstoff um dieses dann wieder zu beschleunigen. :whistling: :D

      EDIT:
      Ich kann Dir aber nicht sagen, wo die Grenze bei welchem Bandmaterial liegt. Das muß man am besten ausprobieren.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • the_playstation wrote:

      Ich kann Dir aber nicht sagen, wo die Grenze bei welchem Bandmaterial liegt. Das muß man am besten ausprobieren.
      Ja leider kommt man da ums selber testen nicht herum.
      Ich habe jetzt die 2 Stück von den Abzugsgruppen bestellt, dank Chinapost und Zoll dauert das eh sicher bis Mitte November bis die Teile da sind. :(
    • Das Problem bei Zwillengewehren ist schlicht die mangelnde Reproduzierbarkeit bei Schüssen.

      Da wirds mal kälter, mal warmer, mit längerer Spannung nimmt das Band ab, etc. etc.

      Ein guter Zwillenschütze hat das schlicht und einfach im Blut, genau wie gute Bogenschützen.

      Willst Du wirklich präzise sein... lass das mit dem Zwillengewehr, kauf Dir 2500 Stahlkugeln für etwa 15,- und geh' wandern.

      Mach das drei Monate und du siehst etwas, dann triffst du es auch.

      Und, du wirst merken, daß Du nicht mal mehr zielen musst.

      Das Treffen stellt sich irgendwann von selber ein.

      Die besten von uns lassen Stahlkugeln verrosten, um auf 15 Metern alte Streichhölzer anzureiben.

      Kann' ich nicht.
    • Das Projekt ist erledigt.
      Mir ist das einerseits rechtlich zu heikel und andererseits dürfte da echt was dran sein wegen der dem Kraftverlust wenn die Gummis länger gespannt sind.

      Zumindest die normalen Gummis scheinen bei meinen normalen Zwillen etwas Power zu verlieren.
    • Sho Ishida wrote:

      So isses.

      Mit der Zwille zielt man nicht, man erledigt das in einem fliessenden Bewegungsablauf.

      Das Ziel "sieht" man, man macht sich keine weiteren Gedanken.

      Und man trifft.

      Das geht übrigens auch beim Bogenschiessen.

      Woher hast du denn diese Info? Das ist absolut Schwachsinn! Aber das solltest du ja wissen. Viele Zielen über einen Stachel!
      Es wird gezielt und auch intuitiv geschossen! Damit wäre es ok für mich :) Das kommt absolut auf den Schleuderschützen an!

      The post was edited 1 time, last by Caemi ().

    • Zwillen mit Unterarmanschlag sind verboten, da man damit laut Fachmeinung (Gesetz) höhere Energien erzielen könnte.
      Aber bitte laßt eine Diskusion da drüber!!!!!

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Zwillen mit Unterarmanschlag sind verboten, da man damit laut Fachmeinung (Gesetz) höhere Energien erzielen könnte.
      Aber bitte laßt eine Diskusion da drüber!!!!!

      Gruß Play

      Hallo,

      die Teile sind aus den von dir genannten Gründen verbotene Gegenstände. Es interessiert niemanden, ob man tatsächlich eine höhere Energie damit erzeugen kann oder nicht. Der Gesetzgeber hat gesprochen.

      Gruß Viper1497