Welche 9mm Pak Sorten empfiehlt ihr zurzeit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche 9mm Pak Sorten empfiehlt ihr zurzeit?

      Hey,

      Ich wollte dieses Jahr auch mal wieder zu Silvester etwas Lärm mit meiner Zoraki machen machen deswegen meine Frage welche 9mm Kartuschen könnt ihr empfehlen ? das letzte mal hatte ich die Hausmarke von einem bekannten Online-Shop die mit Pobjeda gestempelt waren leider gabs Auswurfstörungen in mehreren ssw's und sie waren sehr unterschiedlich geladen.
    • Gute Frage. Die stellt sich nicht nur jedes Jahr von Neuem!
      Die Marken, die nur Auftragsfertigung darstellen muss man bei jeder Lieferung neu beurteilen, denn gleichbleibende Ladememenge oder Qualität in der Verarbeitung können da schwanken.

      Gute Erfahrung hab ich mit SWS 9mm P.A.K aus dem Jahr 2017 gemacht. SWS achtet schon auf gute Qualität. Am besten, man bestellt sich eine Schachtel und lässt sich überraschen!

      Bei der Zoraki 906 und bei der Walther P22Q hatte ich keine Probleme.
      Bei der Walther PK380 und bei der Record 15-9 gab es ein paar Auswurffehler.

      Damit kann man leben. Was in der nächsten Packung wartet, weis man nie wirklich!
      Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. Mark Twain
      Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smoky Farmer ()

    • Mittlerweile find ich die ganze Munition am Markt ist einfach schlecht geworden, die alten RWS aus der Blauen Dose waren immer Perfekt egal in welche Waffe, auch Zündeten immer alle Pyros damit.

      Heutzutage ist das Dilmmer Riesen groß, Selbst wenn Sie in einer Waffe Funktionieren, Funktionieren sie fast nie mit den Pyros.

      PS: Versucht mal Zink Twister zu Verschiessen...der Einzige 9mm PAK Hersteller der Dinge Zündet ist S&B allerdings sind diese recht Unterladen, Geco Zündet etwa die Hälfte und die Pulverrückstände werden zu einer Zähen Masse recht schnell. Die PPU sind extreme Durchwachsen bei der Letzten Charge hatte ich nur Klemmer egal in welcher Waffe und Pyros Zündeten nur mäßig.

      Zoraki s mal Abgesehen, die Funktionieren Selbst mit den Schwachen YAS Kartuschen, nur Zünden auch huer kaum Pyros.

      Die SWS Eigenmarke ist wie bei vielen entweder V2 Steel oder Perfecta Titan drin.

      lg
    • Mit Geco bin immer sicher gefahren. Sogar die 8mm Kartuschen von Geco sind in den älteren Semestern meiner Sammlung super gelaufen.

      Letztes Jahr hatte ich zum ersten Mal Özkursan am Start. Da war ich beeindruckt und verärgert zugleich.
      Beeindruckt vom Mündungsfeuer und dem brachialen Krach und verärgert darüber, dass ich nur eine Packung zur Verfügung hatte :D
    • SP = Schwarzpulver. Die lieben Abkürzungen halt. Schwarzpulverkartuschen werden gerne zu Silvester verwendet. Sind bessere Feuerspeier machen aber auch viel Dreck.
      Bei den 9mm R.K gibt es zur Zeit nur von GECO diese Knallkartuschen mit Schwarzpulver für Revolver, so viel ich weiß....

      Wenns um die Lautstärke geht, sind Revolver gegenüber Pistolen im Vorteil. Der Lauf hat nur eine Laufsperre um Umbauten zu verhindern. Muss aber keinen Staudruck für das Repetieren eines Schlittens wie bei Pistolen aufbauen. Der lauteste "Revolver" ist wohl der Derringer von Röhm/Norris.


      Die Stärke der Ladung bei 9mm P.A.K soll so gut sein, daß sie bei möglichst allen Pistolen das Repetieren des Schlittens ohne Störung ermöglichen. Das reicht und mehr muss nicht sein.

      Zu stark geladene 9mm P.A.K gab es mal. Da hatten Pistolen mit "moderner" PTB Schäden erlitten.
      Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. Mark Twain
      Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Smoky Farmer ()

    • Die Schwarzpulver 9mm R.K. würde ich ganz gerne mal in meinem Derringer verwenden.
      Passt auch irgendwie historisch zu diesem kleinen Revolver, der eigentlich gar kein Revolver ist.........
      Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. Mark Twain
      Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger
    • jeffra schrieb:

      deswegen meine Frage welche 9mm Kartuschen könnt ihr empfehlen ?

      ...ich spreche jetzt mal von meinen SSW (P22Q , Zoraki 906 , Röhm RG88 ) mit allen habe ich so ziemlich alles durchprobiert und bin bei 2 Sorten
      "hängengeblieben" die (bei mir) einwandfrei funktionierten ... :thumbup:

    • Die TITAN (Stahl) sind an sich universell und nicht schlecht, nur dengeln sie gern die Zuführrampen, Auswerferstangen und Auszieher einiger Marken stärker ab.
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • Tachchen, ich hatte noch nie Probleme mit geco, der sportwaffenschneider Hausmarke sws, fiocchi oder den gsg kartuschen. Allerdings ist es einiges an Jahren her das ich mir diesen ordentlichen Bestand aufgebaut habe, der nun langsam zur Neige geht, von dem was ich bereit bin zu verpulvern.
      Wo bestellt ihr denn heute so, wo die Versand kosten nicht exorbitant hoch sind für munition.

      PS
      Ich wollte nochmal alle anregen eure verschossenen Hülsen zu sammeln
      Ich habe dieses Jahr 5kg (das ist etwa das untere Viertel einer einkaufstüte) zum schrotthändler gebracht , da ich da wegen meinem alten auspuff sowiso hin musste.
      Davon 3,2 Kilo Messing brachten über 10€ 8o
      Die insgesamt 13 Kilo Stahl nur 1,69
      Ich finde es hat sich gelohnt, da ja eigentlich keine lagerkosten im Kelle anfallen ;)
      Der Begriff Spielzeug umfasst nicht nur Gegenstände mit denen Kinder spielen :!: