Hausdurchsuchung wegen Exportfeder ?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hätte nen Vorschlag für nen Zukunftsplan
      Die sollen die 7.&J Grenze abschaffen
      Ist doch eh arg sinnlos
      Schaut euch die videos von Jörg Sprave an
      Der Haut mit seinen pusten Löcher von ein paar Zentimeter Durchmesser in ne Scheunenwand....das wird als "Spielzeug" angesehen
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 -- WMN B5 .22
    • EgonM schrieb:

      Ich hätte nen Vorschlag für nen Zukunftsplan
      Die sollen die 7.&J Grenze abschaffen
      Ist doch eh arg sinnlos
      Schaut euch die videos von Jörg Sprave an
      Der Haut mit seinen pusten Löcher von ein paar Zentimeter Durchmesser in ne Scheunenwand....das wird als "Spielzeug" angesehen
      Bevor die 7,5 Joule Grenze abgeschafft wird, werden die wohl eher die "Spielzeuge" verbieten...
      Gruß Michael
      4mm/6mm :F: :W: affen? Na klar!
      FWR-Mitgliedsnr.: 30936
    • TumberTambour schrieb:

      Ich liebe die Europäische Gemeinschaft, auch mit ihren dringend reformbedürftigen Fehlern. <3

      Was die umhergeisternden ultra-nationalistischen Wiedergänger geleistet haben, kann man ebenso schön am Breit sehen. Außer "zurück in die Vergangenheit, weil früher alles besser war" haben die keine Zukunftspläne.
      Wenn dadurch die ewige Gängelei des Bürgers durch nicht gewählte EU Kommissare wegfällt, dann lasse ich mich gerne als "ultra-nationalistischen Wiedergänger" bezeichnen.
      Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


    • Dicke_Bertha schrieb:

      EgonM schrieb:

      Ich hätte nen Vorschlag für nen Zukunftsplan
      Die sollen die 7.&J Grenze abschaffen
      Ist doch eh arg sinnlos
      Schaut euch die videos von Jörg Sprave an
      Der Haut mit seinen pusten Löcher von ein paar Zentimeter Durchmesser in ne Scheunenwand....das wird als "Spielzeug" angesehen
      Bevor die 7,5 Joule Grenze abgeschafft wird, werden die wohl eher die "Spielzeuge" verbieten...


      ...oder die Scheune.


      We have the Fossils - we win!
    • Stimmt natürlich die Fortschritte der letzten Jahrzehnte, die Globalisierung und die EU sind nicht mehr zu missen!
      Wer möchte so noch leben wie es früher einmal war?
      Als Alleinverdiener eine Familie ernähren können, Gewerkschaften die regelmäßige Lohnerhöhungen erzielen konnten, Krankenkassenzuschüsse, Kündigungsschutz, Festanstellung, Autos die man selbst reparieren konnte, Politiker mit Verantwortungsbewustsein und und und.
    • Dicke_Bertha schrieb:

      EgonM schrieb:

      Ich hätte nen Vorschlag für nen Zukunftsplan
      Die sollen die 7.&J Grenze abschaffen
      Ist doch eh arg sinnlos
      Schaut euch die videos von Jörg Sprave an
      Der Haut mit seinen pusten Löcher von ein paar Zentimeter Durchmesser in ne Scheunenwand....das wird als "Spielzeug" angesehen
      Bevor die 7,5 Joule Grenze abgeschafft wird, werden die wohl eher die "Spielzeuge" verbieten...
      Befüchte ich auch irgendwie

      Mich stört auch eher der Grundsatz der dahinter steht
      Ich schiesse eh meist nur auf 10m da gehen 7.5J schon in Ordnung
      Schlimmer ist für mich das die Regelungen was solche Dinge angeht meiner Meinung nach hart sinnlos sind

      Wie das Beispiel mit dem Brotmesser schon zeigt....wenn ich einen umlegen will dann bringt auch ne 7.5J Grenze nichts
      Wieso gibt es sie dann?
      Keine Ahnung

      Ich finde das in Österreich viel sinnvoller
      Dort darf das Gewehr doch so viel J haben wir es will nur das Kaliber muss <6mm sein

      Aber mehr gewissen V0 verlieren Dias doch eh ihre stabile Flugbahn wenn sie nicht schwer genug sind
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 -- WMN B5 .22
    • SPA68 schrieb:

      Wer möchte so noch leben wie es früher einmal war?
      Früher (TM) hatten wir den Gürtel aber auch etwas enger geschnallt. Ein altes Auto, ein kleines altes Häuschen ohne Schnickschnack. Wir drei Geschwister teilten uns ein kleines Zimmer. Urlaub? Gab es bei uns nicht, wir streunten in den Sommerferien durch Wald und Wiesen oder ins Freibad. Kindergeburtstag? Zuhause und ohne Miet-Clown zu 150 EUR pro 1,5 Stunden. Shoppen am Sonntag, aus Zeitvertreib oder online - weil es billig ist - im Ausland bei Ali-Express? Gab es nicht.

      Heute will jeder, der nur irgendwie kann, einen gewissen Standard halten. Und viele gönnen sich was. Zwei bis drei Urlaubsreisen pro Jahr gehören doch inzwischen zum guten Ton. iPhones für die Kinder? Klar, gehören auch zum guten Ton. SUV in der Garage? Braucht man unbedingt - wegen der Kinder. Hat der Alleinverdiener einen Job, der gut dotiert ist - kein Problem. Ansonsten müssen alle ran, um die gut bürgerliche Fassade zu erhalten.

      Menschen, bei denen das Geld am Monatsende knapp war, gab es immer. Ich behaupte, dass es den Menschen heute in der Breite wirtschaftlich besser geht, als es in den 80ern möglich sein konnte.

      Wer es so - wie damals - mag, der muss eben sparsamer leben und Konsumverzicht üben.

      P.S.: Globalisierung sorgt dafür, dass ihr heute zuhause Schränke voll mit Kniften horten könnt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von TumberTambour ()

    • Kann ich nicht unterschreiben!
      Vater war gelernter KFZ Mechaniker und damit Cheffahrer und Fuhrparkleiter in einem Anlagenbauunternehmen, unsere Mutter war Zuhause.
      Neues Haus, jedes Jahr ein neues Colnago mit Super Record, vernünftige Autos, Kinder jedes Jahr ins Sommerlager und danach mit den Eltern nach Spanien, Oma hatte ein Mehrfamilienhaus und einen Wohnwagen in der Eifel wo wir als Kinder am Wochenende rumlungerten.
      Also so schlecht ging es uns damals nicht.
      Ok, nur jeder Nachbar hatte einen Pool im Garten, wir nicht. ;)
    • Dann gehört Deine Familie zu den priveligierten Leuten, die sich in Analogie auch heute noch einen guten Lebensstil leisten könnten. Es hat sich also nichts verändert.

      Mir geht es heute besser, als meinen Eltern damals. Das verdanke ich der Durchlässigkeit und den Möglichkeiten unseres Systems.
    • Finde, die Diskussion driftet etwas ab.
      Aber da mache ich gerne mit.

      Wir ( ich Vollzeit, Frau 20h/Woche) können/wollen uns dies Jahr keinen Urlaub gönnen.
      Grund Hausumbau. Dabei habe ich den kompletten Innenausbau selbst in die Hand genommen. Unsere Nachbarn fahren dreimal in Urlaub und fragen, was bei uns los ist.
      Problem ist: die Nachbarin ist 45Jahren Frührentnerin. Hat am Ende mehr raus , wie meine Frau mit Lohnsteuer Klasse 3.

      Das ist eines der vielen Problem in unserem Land. Viele denken (und bekommen ja Recht): Arbeit lohnt nicht mehr.
    • Ich möchte mich nicht darüber beklagen wie es mir geht,
      aber anprangern wie zum Teil heute die Möglichkeiten eingeschränkt sind.
      Was die Genaration meiner Eltern hatte war Planungssicherheit.
      Ich habe viel mit Menschen zu tun die mit weitaus besserer Qualifikation als es damals mein Vater hatte.
      Dies sind heutzutage in befristeten Arbeitsverhältnissen gefangen. Sie haben noch nicht mal die Chance ein neues Auto zu finanzieren geschweige eine Finanzierung für ein Haus zu bekommen. Oftmals bekommen sie noch nicht einmal eine neue Mietwohnung weil in befristeter Anstellung. Ich bin selber Vermieter und auch gezwungen selbst so zu handeln.
    • TumberTambour schrieb:

      Wenn Du als Vollarbeiter und mutmaßlich Mehrverdiener die Steuerklasse III nimmst, habt Ihr unterjährig vielleicht auch etwas mehr finanzielle Luft? ?(
      Nö. Zz. noch nicht.
      Haben das mit mehreren Steuerberatern durchgespielt.
      Will mich auch nicht beklagen.
      Wollte damit nur auf das Thema vom Vorgänger eingehen.
      Wenn man heute sag: "Diese Jahr keinen Urlaub, nächstes Jahr wieder!" ...wird man schief angeschaut.
      Gibt bestimmt gute Gründe, dass man heute Pauschalreisen finanzieren kann.
      Umsonst wird das nicht angeboten. :)
    • weiss nix kann nix schrieb:


      Wenn man heute sag: "Diese Jahr keinen Urlaub, nächstes Jahr wieder!" ...wird man schief angeschaut.
      Wenn man sich durch solche Aussagen getrieben fühlt, stimmt aber was ganz anders nicht. Mich interessiert das einen Schei**, wann und wo ich Urlaub mache und erst recht hat es keinen Nachbarn zu interessieren. Wenn du dein Haus umbaust, hast du eh mehr Lebensgefühl, als derjenige, der in einer Mietsbutze 2 Wochen mal auf Malle fährt.

      Also, das ist schon Jammern auf hohem Niveau. Leg dich auf die Terasse, schmeiß den Grill an und spring in den Pool.
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Recht hast du.

      Ich hab nicht mal ein Haus und auch keine Exportfeder. Dafür aber eine Terrasse und 2 Gartenlauben die zusammen stehen, massiv. Also doch ein Haus. :S Leider darf man da drinnen nicht Wohnen. :thumbdown: Schade, dann könnte ich mir die Miete für die Wohnung sparen.
      Kimme und Korn immer nach vorn.
    • Könntest Doch bei Jemanden zur Untermiete wohnen. Also pro forma.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).