AR20 Black Hunter FT Futang TFI RS21 8-32x56 Erfahrungen und vieles mehr.........

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AR20 Black Hunter FT Futang TFI RS21 8-32x56 Erfahrungen und vieles mehr.........

      Hallo,

      ich habe mich nach langen überlegen und angesichts des Preises dazu durchgerungen mir die AR20 Black Hunter von 4K5 incl. dem Futang 8-32x56 zu bestellen. Lieferung hat war sehr schnell! Mittwoch morgens bestellt und Donnerstag da ............ :thumbup:
      4komma5.de/SET-Haemmerli-AR-20…Field-Target-Zielfernrohr
      Donnerstag alles ausgepackt die Waffe war nur in dem Styrporkarton ohne Produktlayer in einem grossen gut geschützten Umkarton verpackt, scheinbar wurde nur eine kleine Auflage für 4K5 produziert ?( An den Seiten des Styroinlays war wohl ein kleines Etikett mit dem Aufdruck AR20 Black Hunter, das wars........
      Da ich es nicht erwarten konnte habe ich die Kartusche direkt an der Flasche befüllt was auch mit dem mitgelieferten Adapter problemlos funktioniert hat, die beiliegende Weaverschiene mit samt ZF montiert, die Schulterstütze und Wangenauflage grob ausgerichtet und schon konnte das Einschiessen des ZFs losgehen.



      Hier mal die Auswertung mit TargetScan der 5 ISSF Spiegel mit je 6 Schuss JSB Match 4,51mm: AR20 Test 5x6 SB Match 4,51 06.01.18.pdf

      Und das Resümee:



      Die obere Karte im Bild links mit den Gecos war direkt von Donnerstag nach dem Einschiessen......die anderen Spiegel habe ich am Samstag geschossen und habe festgestellt das auch in der AR20 scheinbar die JSB Match mit dem Kopfmass 4,51mm am besten laufen.......sicher geht es mit ihr auf 10m Loch in Loch aber beim händeln der Waffe brauche ich noch etwas übung aber für den Anfang war ich schon recht zufrieden.

      Das Futang 8-32x56 ZF finde ich vom ersten Eindruck her sehr gut es stellt auf 8-10m scharf das Mil Dot absehen ist schön fein, zwar nicht so fein wie das MilDot2 vom Ritter absehen aber trotzdem vollkommen ausreichend. Das seitliche handliche Paralaxenrad ist zwar etwas schwergängig aber noch im erträglichen Rahmen die Skalierung in Meterangaben ist am Rad auch schön sichtbar aufgebracht :thumbup: Die Türme lassen sich durch einfaches runterdrücken nullen ohne das man die Verstellkappen abschrauben muss auch eine tolle Sache. Die verstellung und die Klicks sind sehr sauber und eindeutig verstellbar.
      Für 100€ Aufpreis ein recht gut verarbeites ZF...........

      Hier mal ein paar Bilder von dem guten Stück .......optisch mit dem schwarzen Alugehäuse und der UIT Schiene mit montierter Weaverschiene und abnehmbarer Hand-Auflage schon recht durchdacht........und hübsch anzusehen.

















      Zum heutigen Tages-Abschlusstest habe ich die Waffe mal mit ein paar Diasorten und mit dem Combro 625 MK4 die Geschwindigkeiten/Energie gemessen in m/s und Joule:


      AR20 Black Hunter
      RWS Geco 0,47g
      1174,97,18
      2173,67,08
      3173,37,05
      4173,17,04
      5174,47,14
      RWS Meisterkugeln 0,53g
      1164,07,12
      2163,57,07
      3165,07,21
      4165,57,26
      5164,17,14
      6165,97,29
      JSB Exact 4,51mm 0,547g
      1163,07,31
      2162,47,25
      3162,07,21
      4161,97,20
      5163,07,31
      AR20 Back Hunter
      JSB Match 4,51mm 0,535g
      1163,37,20
      2164,57,30
      3165,67,40
      4163,67,22
      5164,47,25



      Die Werkseinstellung ist schon recht nah an den 7,5 Joule .....aber man merkt wie stark die Energiewerte runtergehn wenn die Kopfmasse der Dias nicht optimal zum Lauf passen.

      Ich hoffe der kurze Einstandsbericht hat euch gefallen und ich würde mich freuen wenn man sich hier mit anderen AR20 Schützen und die es werden wollen austauschen könnte.......der erste Eindruck der Waffe ist erstmal positiv.
      Gruss
      Markus :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bruchpilot75 ()

    • Guten Morgen Markus,
      Sieht cool aus! Guter Bericht.

      LG Mario
      Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halte sie arm"

      Baikal MP46M + 53, FWB LP65, Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Umarex Python .357, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601
    • Wie viel Schuss erzielst Du mit einer Kartusche ? Habe ja mit meiner recht neuen AR 20 da massive Probleme, bis hin zum kompletten Druckverlust innerhalb weniger Stunden :( .
      Ich : Hämmerli AR 20 pro, Feinwerkbau 300S, Haenel 304, Haenel 310, Haenel 303 Super, Baikal Makarov MP 654, Diana 75 T01, Walther CP 88 ( von Frau geschenkt bekommen :) ), Baikal MP 53, Diana LP 10 erstes Modell
      Frau: Walther LG 400 Alu Tec, Hämmerli AP 20 pro, Baikal MP 61, Walther PPQ M2 T4E RAM
    • Bruchpilot75 schrieb:

      Ich habe nur eine 200bar Flasche die aktuell noch 150Bar hat und von 150Bar bis auf 100Bar waren es ca. 100 Schuss der Verbrauch liegt ungefähr bei 0,5Bar pro Schuss.
      Das kommt ja dann rein rechnerisch schon mal hin mit den angegebenen 400 Schuss bei 300bar.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • So heute mal wieder etwas ausprobiert auch die leichteren von JSB in versch. Kopfmassen die nennenswerten Karten habe ich mal hier eingestellt:



      Hab heute die Kartusche auf 150 Bar befüllt und bis ca. 80 Bar geschossen und gut 150 Schuss geschafft :thumbup:

      Hier mal die Auswertungen von Targetscan:

      AR20 JSB Math 4,51 0,535g 07.01.18.pdf
      AR20 RWS Geco 07.01.18.pdf
      AR20 JSB Match 4,51mm 0,500g 07.01.18.pdf

      .......da ist noch reichlich Luft nach oben die Waffe ist natürlich besser als der Schütze muss mich auch hier noch reinarbeiten........die RWS Geco haben mich heute sehr überrascht.

      JSB Match 4,51mm 0,535g



      RWS Geco



      JSB Match 4,51mm 0,500g

      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Lieber Markus, meinen Glückwunsch zu dieser tollen Waffe. Aber bitte, die "Karten" heißen Scheiben. Uns alten Sportschützen läuft immer ein Schauer über den Rücken. Wir mussten früher im Verein für das Wort "Karten" immer 50 Pfennig in die Schießkasse werfen. Gruß HD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von co2schütze ()

    • co2schütze schrieb:

      Lieber Markus, meinen Glückwunsch zu dieser tollen Waffe. Aber bitte, die "Karten" heißen Scheiben.
      Heißen die nicht "Pappen" oder "Karton"? ;) Klasse Puste. Habe hier lustigerweise noch einen AR20 Leerkarton.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das Zielfernrohr ist recht brauchbar, es mag nur keine Preller, habe mitlerweile 5 davon (eines ist kaputnik) Hat den Einsatz auf dem Camo Hunter DX in 6,35mm ( F-Version) nicht überlebt nach 5 Schuss :(



      Bei uns nennt man das Bierdeckel :P
      "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"
    • So habe heute mal einige Sorten erneut ausprobiert und bin zu dem überaschenden Ergebnis gekommen das die Dias mit dem Untermassigen Kopfmass die engsten Streukreise generieren.








      Die R10 waren klar überlegen sie gingen wirklich sprichwörtlich Loch in Loch ich war extrem Überrascht.
      2. Platz JSB Straton 3. RWS H-Point dicht gefolgt von den JSB Match und H&N Match in 4,49 0,53g.
      Von der Preiswerten Munition konnten mich auch die Gecos überzeugen....

      Sicherlich waren bei der ein oder anderen Sorte ein paar Schützenfehler dabei die die Streukreise haben auseinandergehen lassen, aber das Ergebnis mit den R10 Match 4,48mm konnte ich heute Abend mit ähnlich guten Ergebnissen wie oben zu sehen reproduzieren.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • So hab heute mal 30 Schuss mit den R10 abgegeben aber das ZF nicht auf die Sorte einstellt sondern einfach mittig anvisiert mir geht es ja um die Streukreise.......

      Hier mal die Ergbnisse AR20 R10 Match 4,48mm 09.01.18.pdf im Spiegel 5 hab ich allerdings zwei Ausreisser drin......



      Mich würde mal interessieren welche Sorten und Kopfmasse ihr in der AR20 favorisiert......??
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Glückwunsch zur neuen, meine neuen Plempen brauchten immer so 300 Schuss plus X bis das halbwegs abschätzbar war.
      Hab dann erstmal geblinkt und zwischendurch wieder Scheibe geschossen.
      Wieviel Schuss hast du durch?
      Lauf gereinigt vor Inbetriebnahme ?
      Grüsse Luftpuster :johnwoo:
    • Meine AR20 kam mit JSB Exact Express 4.52 sehr gut zurecht. Streukreise auf 10 Meter zu beurteilen ist nicht so optimal. Auf 25 Meter Entfernung sieht man erst welche Diabolosorte geeignet ist. Da gehen die Streukreise dann doch ganz schön auf.

      Gruß
      Heiko
    • Benutzer online 1

      1 Besucher