Welche SSW habt ihr euch 2018 gekauft und welche werdet ihr noch kaufen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMSTJ schrieb:



      Die Federführungsstange ist ja aus einem Festen Kunststoff gefertigt. Ich habe gleich eine aus Stahl angefertigt und anschließend brüniert. So richtig schwarz ist das nicht geworden.
      Liegt wohl an der Stahlsorte (C45)
      Schade, ich bin kein Dreher und kenne auch keinen ... :(

      Hab mir deshalb eine Federstange von der IWG SP 15 besorgt und ein bisschen
      gekürzt. Passt. Ob die Stahlstange sich jetzt negativ auf Schlitten oder Funktion
      auswirkt wird die Zukunft zeigen. Silvester habe ich mit meiner P30 45 Kartuschen
      verschossen. Gleich nach Erhalt im November sind Probehalber auch schon 30
      Schuss durch. Keine einzige Störung!
    • Sollte sich am Schlitten etwas abnutzen, dann kann man die Bohrung für die Federführungsstange um 1mm Aufbohren und ein Stahlfutter von innen einsetzen (einkleben).
      Dann nutzt sich da nichts mehr ab.
      Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, hat die beste Position um mich am A.... zu le...n. :D :D

      Wer meine Homepage sehen möchte kann mich ja nach der Adresse fragen.
    • Kann man so

      Schrotty schrieb:

      Henry78 schrieb:

      2017 gekauft

      BMSTJ schrieb:

      Im alten Jahr für einen guten Preis erstanden
      Das mit dem richtigen Thread üben wir aber noch !Ihr habt 2017 gekauft und euch nach 2018 gemogelt.
      @Gubi, mehr Schokolade bitte - ich brauche Nervennahrung . . . :thumbup:
      Kann man so sehen muss man aber nicht.
      Der Zuschlag kam zwar im alten Jahr, aber die Zahlung erfolgte erst im neuen Jahr.
      Erst wenn's bezahlt ist, dann ist es auch gekauft. ;)
      Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, hat die beste Position um mich am A.... zu le...n. :D :D

      Wer meine Homepage sehen möchte kann mich ja nach der Adresse fragen.
    • Schrotty schrieb:

      Muss ich den Joke wirklich wieder erklären ?
      Ich suchte einen Grund um an mehr Schokolade zu kommen !
      Jetzt klar ? 8)
      Ohh Jaaaaaaaaaaaaa !!!!!!!!!!!!!!
      Bitte bitte erkläre. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, hat die beste Position um mich am A.... zu le...n. :D :D

      Wer meine Homepage sehen möchte kann mich ja nach der Adresse fragen.
    • Nachdem mich die Walther PPQ M2 nicht überzeugen konnte, 2 Zufuhrstörungen bei einem Magazin, wird die nächste definitiv wieder eine Zoraki!
      Bin mit der 914 am liebäugeln.
      m.E. ein Allrounder , den man auch führen kann, wobei sie aufgrund des klobigen Griffstückes nicht schön in der Hand liegt und beim führen diesbezüglich aufträgt….aber das ist jammern auf sehr hohem Niveau..
      An dieser Stelle mal ne Frage in die Runde…nach diversen Videos zu der 914 scheint die Qualität abzunehmen…schlechte Charge oder ist das mittlerweile ein grundsätzliches Problem?
    • BMSTJ schrieb:

      Heute ist sie angekommen.


      Im alten Jahr für einen guten Preis erstanden und heute geliefert.
      Da sind nur wenige kartuschen mit abgefeuert worden. Allerdings hat der vorbesitzer sie mit samt dem Schmodder versendet. Mußte sie erst mal reinigen.


      Die überflüssigen beschriftungen habe ich nach der Reinigung erst mal etwas brüniert.
      Natürlich sind diese immer noch zu erkennen, aber halt nicht mehr auf den ersten Blick.


      Die Federführungsstange ist ja aus einem Festen Kunststoff gefertigt. Ich habe gleich eine aus Stahl angefertigt und anschließend brüniert. So richtig schwarz ist das nicht geworden.
      Liegt wohl an der Stahlsorte (C45)


      Schaut aber im eingebauten Zustand ganz passabel aus.
      Ich habe mitlerweile auch herausgefunden warum in der Federführungsstange ein Schlitz drinne ist.
      Beim originalen Teil dient der Schlitz dazu den unteren Verschlussriegel, der mit der Federführungsstange eine Einheit bildet, bei der Montage grob auszurichten.
      Bei der SSW ist das nur reine Optik und der Originalität geschuldet.
      Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, hat die beste Position um mich am A.... zu le...n. :D :D

      Wer meine Homepage sehen möchte kann mich ja nach der Adresse fragen.
    • Mein Neuzugang, die PK380 konnte heute endlich mal "getestet" werden. Auf dem Schießstand wurden 2 Magazine (das war der Rest meines Munitionsbestands, sonst wäre es sicherlich noch mehr geworden :D ) verschossen ohne eine einzige Störung. Ich musste mich allerdings erst an den im Vergleich zur P22Q doch recht harten Abzug und das höhere Abzugsgewicht gewöhnen. Genau deswegen sollte man eine Waffe die man evtl. zu SV Zwecken führt vorher ruhig mal ausführlich geschossen haben, um ein Gefühl für sie zu bekommen.
      Nach der ersten Runde schießen kann ich sagen, die PK380 macht bisher einen sehr guten Eindruck.
      Bilder
      • k-20180107_105024.jpg

        219,64 kB, 1.024×641, 29 mal angesehen
      Gruß
      FlashBang
      --
      Das Motto des Jagdvereins: Lernen Sie schießen und treffen Sie neue Freunde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FlashBang ()

    • Bladix schrieb:

      verschossen ohne eine einzige Störung

      mit welcher Mun Sorte denn ?
      Walther Munition. Da ich mit Umarex bezüglich meiner P22Q in Kontakt stand wurde mir unter anderem mitgeteilt (Zitat) "Verwenden Sie Walther oder Titan Munition, dies sind die Referenz-Muitions Sorten womit die P22 Schießen muss!!"

      Das bezog sich zwar nicht direkt auf die PK380 aber ich könnte mir vorstellen das auch hier die genannte Munition die Referenz ist und am besten funktioniert. Schließlich werden die von Umarex produzierten Waffen ja auch mit der hauseigenen Munition getestet und darauf abgestimmt.

      Was meine P22Q betrifft,so kann ich auf jeden Fall bestätigen, dass sie genau wie die PK380 bisher mit Walther Munition problemlos schießt. Meine RG96 hatte an Silvester hingegen Probleme mit der Walther Munition, da werde ich vielleicht mal Titan oder Geco ausprobieren. Bei meinen Walther Waffen bleibe ich aber definitiv bei der gleichnamigen Munition.
      Gruß
      FlashBang
      --
      Das Motto des Jagdvereins: Lernen Sie schießen und treffen Sie neue Freunde.
    • Synthomesc schrieb:

      An dieser Stelle mal ne Frage in die Runde…nach diversen Videos zu der 914 scheint die Qualität abzunehmen…schlechte Charge oder ist das mittlerweile ein grundsätzliches Problem?
      Also ich schreib jetz ma einfach meine Erfahrungen mit der 914.

      Hatte bereits 3 stück. Die erste 2014 war die beste von der Verarbeitung, bis auf das titan Finish, das hat sich sehr schnell abgegriffen, sonst war die top. Die zweite 2015 hatte schon paar Sachen die einwenig störend waren aber nicht schlimm. Kratziger Abzug, Magazin hat innen an nem Grat geschliffen, kleine Gussfehler im Griffstück, war ne Nickel. Aber wie gesagt nichts wirklich schlimmes. Die dritte von 2016 war dann wirklich nicht gut, Patronenlager-Röhrchen war überstehend, Schlittenfang hat nicht zuverlässig funktioniert, Magazin nicht frei ausgeworfen, Abzug sehr hakelig und noch paar kleinigkeiten, die ich alle selber beseitigt habe, trotzdem war ich nicht ganz zufrieden mit ihr und hab die dann verkauft.

      Eins muss man dennen aber lassen, Alle 3 haben ausnahmslos Störungsfrei geschossen, ohne Klemmer.

      Kurzum, ja ich habe den Eindruck die Qualität hat nachgelassen, zumindest was die 914 betrifft, bei anderen Zorakis hab ich das bisher nicht feststellen können. (naja die 906 wurde ja jetzt seit neuer PTB auchnoch "geschlitzt" aber das weißt du bestimmt schon)
    • Ich für meinen Teil habe vor eine/zwei ssw zu kaufen.
      Bin am hin und her überlegen.
      -Zoraki 906, soll ja stark nachgelassen haben, aber ich selbst hatte sie noch nicht in der Hand.
      -zoraki R2, 2 Zoll Lauf ist sehr interessant. Revolver an sich sind ja anscheinend "zuverlässig". Ausstoß der Wirkstoff Menge, sowie verdecktes tragen aber eher schlecht.
      -walther pk380, handlich und hübsch, walther eben. Teils sehr unterschiedliche Erfahrungen.

      Das generelle aussuchen ist nicht einfach und ihr macht es nicht leicht :D

      Liebe Grüße
    • Arkane schrieb:

      -walther pk380, handlich und hübsch, walther eben. Teils sehr unterschiedliche Erfahrungen.
      Tja wie war das noch... mit der PK380 ist es wie beim Lotto. Entweder hast du eine die gut funktioniert und kaum Störungen verursacht oder genau das Gegenteil davon :P eigentlich ist es schade, dass es, natürlich neben vielen positiven Erfahrungen, auch sehr viele negative Berichte gibt, denn die PK380 sollte ja ein ein Vorzeigemodell von Umarex werden. Sowohl Hersteller als auch Händler werden ja nicht müde zu betonen wie ähnlich sie der scharfen Version sieht und wie viele Teile doch aus Stahl sind (aber mal ehrlich: man schaue sich die P22Q an. Sie sieht ihrem scharfen Vorbild bis auf Kleinigkeiten absolut zum Verwechseln ähnlich und wenn man eine SSW möchte, die dem scharfen Vorbild sehr ähnlich sieht, kann man genauso gut auch die P22Q nehmen, welche bei mir mit inzwischen ca. 70 Schuss bisher sehr zuverlässig funktioniert hat). Mag ja alles sein und ich finde die Waffe vom Aussehen her absolut top, liegt gut in der Hand und die Verarbeitung macht erstmal einen guten Eindruck, aber wenn das Ding dann nur Störungen verursacht, hilft die beste Optik nichts...
      Sofern ich nicht vorher noch Gelegenheit bekomme wird meine PK380 an Silvester noch mal ein bisschen ausführlicher geschossen auch wenn es natürlich keinen "torture Test" geben soll. Einfach mal ein paar Magazine verschießen und schauen was passiert. Vor allem da sie auch zur SV dienen soll, sollte man in einer geeigneten Umgebung mal testweise Pfeffer verschießen. Bisher ist sie jedenfalls "rund gelaufen" und es gab keine Probleme.

      Wer wie ich anfangs vor der Wahl steht P22Q oder PK380 (ich habe mir dann letztlich beide gekauft :D ) der möge sich auf jeden Fall überlegen, ob er die Waffe auch führen möchte, denn dann ist die PK380 die deutlich bessere Option. Durch die Sicherheitsraste kann man sie mit Patrone im Patronenlager und entsichert führen und muss sie im Fall der Fälle nur noch ziehen und den Abzug durchdrücken. Das mag bei der P22Q auch gehen, ist aber deutlich unsicherer und nicht empfehlenswert.
      Gruß
      FlashBang
      --
      Das Motto des Jagdvereins: Lernen Sie schießen und treffen Sie neue Freunde.