Tägliche kleine offene Wettkämpfe für zwischendurch!!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Beim Rollerfahren bin ich auch fast eingefroren. :) Ich kann das CO2 gut verstehen. ;) :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Heut mal was anderes. Zahnstocher. Nach den üblichen Probeschüssen ging es ganz gut. Auf 10 Meter sieht man sie nur durch ein ZF. HW35 ZF Tasco-Farmint 3-10x40. Bei 10 facher Vergrößerung sitzend aufgelegt hat man eine echte Chance.



      Wenn jeder Schuß ein Treffer wär, wär`s schießen keine Freude mehr.

      The post was edited 1 time, last by monika ().

    • Heute ist bei mir auch mal wieder Gun Day!

      Da ich mit der offenen Visierung des Legends S25 Revolver nie ganz zufrieden war, wollte ich mal ein Versuch mit einem red dodt machen.

      Sieht zwar sch.... aus, macht aber komischer Weise wieder mehr Spass....

      Entfernung 5,5m, frei stehend mit RWS Basic... 6 Schuss.

    • Heute mal den Schofield 6" "Aging Black" ausprobiert ; 12 Schuss stehend aus 8 m Entfernung ; beidhändig nicht aufgelegt ; Scheibe 15 x 15 cm ; macht sich ganz gut die bunte Zielscheibe ; Diabolos waren gemischt, die ersten 6 Browning Dia , die zweite Serie waren Dias von SWS "Thunder" mit glattem Kelch ; liefen beide gleich gut

      :dafuer: ... und immer Spaß dabei!
    • Wie ich schon mal geschrieben habe wollte ich schon lange die LP65 wieder flott machen. Jetzt ist es soweit das ich wieder mit ihr schießen kann. Die ersten Serien waren nicht so doll. Superempfindlicher Abzug und Federdruck ist was komplett anders als der Vorkomprimierer FWB102. Möglicherweise ist die Dichtung am Kolben die den Laufkegel abdichtet nicht mehr so doll. Keine kreisrunden Löcher aber das stört jetzt erstmal nicht. Da ich keinen Sportgriff verbaut habe (kommt noch) hab ich mal mit zwei Händen geschossen. Auch gut vom Gefühl her. Seht selbst.

      Wenn jeder Schuß ein Treffer wär, wär`s schießen keine Freude mehr.
    • Da geht aber noch etwas!

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Ich hab mir zu Weinachten was gekauft. (Ist noch nicht Weihnachten aber ab heut läuft die Garantie.) Hier die ersten Eindrücke. Nach einigen Einstellungen am Visier schießt sie nicht schlecht. Ja es ist ein Clown der HW40. Gleicher Aufbau gleiche Bedienung und auch die Sicherung ist gleich. Deutlicher Druckpunkt und da vorkomprimierte Luft alles sehr geschmeidig. Sie ist möglicherweise für eine Wohnzimmerpistole zu laut. Eine Möglichkeit einen Schalli zu benutzen ist nicht vorgesehen. Das Zuklappen beansprucht einen (für mich) mittelmäßigen Kraftaufwand. Aber seht selbst. 8 Meter beidhändig Gecos.

      Wenn jeder Schuß ein Treffer wär, wär`s schießen keine Freude mehr.
    • Schußbild sieht doch gut aus. Wie findest Du die Qualität?

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Erster Eindruck gut verarbeitet. Keine Gußnäte am Gehäuse. Der Druckpunkt ist deutlich spürbar. Bei der Schußabgabe keine Erschütterungen. Man glaubt man hätte nicht geschossen. Aber das Dia schlägt im Kugelfang hörbar ein. Frisch aus der Kiste waren kleinere Einstellungen am Visier nötig. Ich hab noch kein Chrony kann also über die 125m/s die angegeben wurden nicht wirklich was sagen. Auf 8 Meter haut es die Dias platt wie eine Flunder im Kugelfangkasten. Entenkasten kann problemlos abgeräumt werden. (Heut von mir selbst getestet) Handhabung und alle Funktionen wie bei der HW40
      Wenn jeder Schuß ein Treffer wär, wär`s schießen keine Freude mehr.
    • Nachdem meine Umbauten an der CZ fürs erste soweit sind hab ich das gute Stück mal eingeschossen.
      Als ZF ein Futang 3-12, im Ft sitz auf 10m
      3 Schuss pro Spiegel mit FTT 4,51mm
      Images
      • IMG_20181218_193227.jpg

        285.49 kB, 768×1,024, viewed 3 times
      • IMG_20181218_193220.jpg

        274.01 kB, 768×1,024, viewed 1 times
      • IMG_20181218_193211.jpg

        285.81 kB, 768×1,024, viewed 1 times
    • Walther Terrus 10m aufgelegt. Munition Mitte und unten Links Excite Plinking,
      Oben und Unten Rechts Excite Hammer, je 5 Schuss.
      Habe versucht mit verschiedenen auflegen, fest und locker zu halten, bessere Streukreise zu bekommen aber die Terrus wehrt sich. Auch mit anderer Munition sehen die Streukreise nicht besser aus. Jetzt geht sie zu Walther zurück. So macht schießen kein Spaß.
      Images
      • Terrus 10m je 5 Schuss.JPG

        144.29 kB, 600×580, viewed 5 times
      Planlos geht mein Plan los.
    • drop99 wrote:

      Ich hatte ein ähnliches Problem mit der LGU, eigentlich ein wirklich tolles Gewehr was auch super Streukreise zaubern kann.
      Aber leider eben nicht mit mir ;(
      Eine LGU habe ich auch und die schießt Top! Ganz enge Streukreise sind mit JSB Exact Express 4,52mm möglich.
      Von der Terrus gefällt mir Optik und Haptik sehr gut, aber die Präzision ist bei meiner grauenhaft.
      Planlos geht mein Plan los.