Bau einer STAR WARS-"Replika" - BlasTech Industries DL-44, schwere Blasterpistole (Basis = DENIX Mauser C96)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bau einer STAR WARS-"Replika" - BlasTech Industries DL-44, schwere Blasterpistole (Basis = DENIX Mauser C96)

      Hi Leute,

      ich möchte mir aus einer DENIX Mauser C96 gerne eine DL-44 Blasterpistole von Han Solo nachbauen. Bzw. - mangels passender originalgetreuer Bauteile (MG81 Flash hider und Hensoldt Dialyt 3x) - eine Abwandlung davon. Vielleicht also eine DL-43 oder DL-45? :P Auf 3D-gedruckte Plastikparts wollte ich im Endeffekt ungern zurückgreifen. Und im Netz bekommt man komplett fertige 3D-Drucke nur zu sehr teuren Preisen oder aus Ländern, aus denen es evtl. kompliziert werden kann, zu bestellen. Ich habe mich deswegen für einen DENIX-Umbau entschieden.

      Rechtlich sollte es dabei ja keinerlei Probleme geben, nehme ich an. Es gab hier ja schon mal einen Thread, in dem ein User seinen M1 Karabiner von DENIX so umgebaut hat, dass man ihn mit Dekopatronen durchladen konnte und diese auch wieder ausgeworfen wurden, wenn man den Verschluss repetiert hat. Dort hatte damals glaube ich Germi geschrieben, dass es bei den DENIX-Plempen kein Problem ist, da diese ja niemals als funktionierende Waffe konzipiert waren, sondern es sich direkt um einen Dekogegenstand ohne jegliche Beschusszeichen etc. handelt.

      Ich bin allerdings überhaupt kein Handwerker und bin mir deshalb nicht sicher, inwiefern sich Zink vernünftig bearbeiten lässt. Vor allem die Legierung die DENIX verwendet. Soll ja nicht der hochwertigste Zink sein.

      Für den Bau einer DL-44-Replika ist jedoch das entfernen eines Teils des Laufs nötig, um einen passenden Mündungsfeuerdämpfer/Rückstoßverstärker zu verbauen. Zudem müssen vorne am Magazin irgendwie "Kühlrippen" (ich dachte an ein kleines Stück Wellrohr? Leider meist nur in Weiß und Grau erhältlich) und seitlich an der Waffe eine Zielfernrohrschiene befestigt werden.

      Die Kürzung des Laufs dürfte sich noch am einfachsten gestalten, da man dort einfach mit einer Metallsäge und vielleicht einer Feile zum Begradigen arbeiten kann.

      Aber wie befestigt man dann am besten den Kompensator am Lauf? Oberfläche anrauhen und Epoxidharz verwenden? Hatte gelesen, dass damit sogar bei scharfen Waffen Picatinny Rails angebracht werden. Funktioniert bzw. hält sowas ohne andauerndes abfallen oder erneuern? Das gleiche vielleicht sogar bei der Zielfernrohrschiene?

      Schrauben in den Zink zu drehen könnte sich ja auch als schwierig gestalten. Da würden sich dann im Falle eines Falles aber wohl am ehesten spitze Schrauben anbieten, die sich direkt beim Eindrehen ihr Gewinde selbst schneiden oder? Höchstens noch ein deutlich kleineres Loch vorbohren?

      Würde mich über Tipps, Anregungen etc. freuen. Hoffentlich kann ich den Interessierten oder den STAR WARS-Fans am Ende ein nettes Stück präsentieren.
      Gut Schuss!
    • Also rein Rechtlich ist eine Dnix keine Waffe es ist Wand oder Vitrinendeko.
      Schiessen war vorher nicht möglich und wird es danach auch nicht sein.
      Wie so ein Ding um zu bauen ist müsstest "Mamo" fragen der hatte damals das Ding gebaut mit Repertierfunktion.
      Kann dir aber nicht sagen ob der noch Aktiv ist. Angemeldet ist er jedenfalls noch.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Ein EE-3 wäre auch echt nochmal was feines. Da sind bspw. auch einige 3D-Drucke echt verlockend.

      Außerdem ist Boba Fett einfach eine coole Sau. :D

      Das Video hateich mir neulich auch angesehen. Super cool und ein Traum von einer Replika. Auch wenn es farblich am Ende nicht ganz passt.

      Leider habe ich nirgendwo im Netz das passende Hensoldt-ZF und auch keinen MG81 flash hider gefunden. Außer eben teure Plastikparts aus den USA.

      Ich versuche deswegen, mit anderen Teilen klarzukommen.

      Bei der ZF-Montage und dem ZF bin i ch noch unschlüssig aber ich teste für die Zwecke mal den Mündungsfeuerdämpfer von einem DP28 MG. Ist immerhin auch konisch geformt und dürfte leichter am Lauf zu befestigen sein. Auch wenn das Endprodukt dann nicht ganz 1:1,wie Hans Greedokiller aussieht.

      Übrigens echt eine Schande, dass Han in der neuen Version nicht mehr als einziger 'nen Schuss absetzt. Eigentlich war er ja so ein Badass, dass Greedo Nichtmal mehr zu irgendwas gekommen ist...
      Gut Schuss!
    • Und selbst Boba ist nicht mehr ganz so fett...

      Aber die Wummen haben schon was... Man mag´s nicht glauben, aber es gibt sogar recht stylische Laserschwerter...

      Mit richtigem Metallgriff und einer wirklich guten Optronik und gutem Sound...


      We have the Fossils - we win!
    • Lukas Team hat ja häufig Materialien und Parts aus dem realen Leben genutzt. Der Griff vom ersten Lichtschwert war z.B. aus einer Grubenlampe gebastelt. Dadurch wirken die Waffen wie die Blaster auch realistisch vom Handling und Aussehen weil Sie stark Echten nachempfunden sind oder sogar aus Teilen von Echten bestehen.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ein Erfolgsrezept. Ich mache es nicht anders - und wenn man sich das Modell der Galactica ansieht, kann man Teile des Bausatzes des Eisenbahngeschützes Leopold erkennen. Ich für meinen Teil stromere regelmäßig über Flohmärkte, wo ich nichts als das ansehe, was es ist - sondern ich sehe es als das, was man daraus machen kann. Das kann alles Mögliche und Unmögliche sein - meinetwegen ist es sogar nur ein Teil, kaputt oder sonstwas - die Form macht es aus.


      We have the Fossils - we win!
    • So, meine DENIX Mauser kam heute schon mal an. Der DP28 Mündungskompensator soll morgen kommen. Mal sehen, ob das harmoniert. Dann fehlt es nur noch am ZF und der Montage. Und naja, für diese "Kühlrippen" am Magazin muss ich mir noch was überlegen. Wellrohr gibt es hier vor Ort leider nur in Weiß oder Grau. Und dann schauen, wie ich das ganze zusammenbaue.

      Zur DENIX nochmal eine Frage:
      Hat kürzlich noch jemand mal eine davon gekauft? Bei den ganzen Reviews im Netz sieht man immer, dass die Kimme verstellbar ist. Bei meinem Exemplar kann man die Visierung zwar hochklappen aber die Kimme kann man nicht verschieben, da es ein Gussteil ist. Positiv ist anzumerken, dass das DENIX-Logo nicht mehr so dick in der Mitte der Waffe zu sehen ist und das die Visierung nicht so locker rumklappert, wie in den Videos.

      Gut, ist am Ende eh unnötig aber wunderte mich erstmal. Vielleicht kann das ja jemand bestätigen. Wundert mich, dass DENIX da was überarbeitet hat. Wurde ja offenbar lange unverändert produziert.

      Magnum Opus wrote:

      aber es gibt sogar recht stylische Laserschwerter...

      Mit richtigem Metallgriff und einer wirklich guten Optronik und gutem Sound...
      Auf jeden Fall. Zwar sehr teuer aber so Schwerter von Saberforge oder Vaders Vault sind schon sehr verlockend. Vor allem mit den komplexen Soundboards und Sensoren, die sogar erkennen, wenn das Schwert gedreht wird und dann einen extra Spinningsound abspielt usw. Sehr geile Ignition- und Hummingsounds gibts auch auf saberfont.com. Da hat man schon viele Möglichkeiten für ein individuelles Lichtschwert für Cosplay, Kinopremieren, GamesCom etc. :D Mir ist nur das Bestellen so teurer Ware aus den USA immer zu riskant. Aber gibt ja mit Saber Project und Argentumsabers immerhin auch zwei super deutsche Anbieter, bei denen man da auch gern mal schauen kann. Vielleicht werde ich da auch irgendwann noch mal schwach.
      Gut Schuss!
    • Bei uns in München gibt es den sogenannten `Item Shop´. Konnte ich mir erst gar nix drunter vorstellen. Bis ich da reinging - MEINE FRESSE! Da gibt´s wirklich jeden Murks! Aus abgefahrenen Serien, Filmen und Videospielen - und eben auch so eine Taschenlampe. Gleich mal eine eingesackt - schon alleine, um Kumpel Alex zu nerven...


      We have the Fossils - we win!
    • Alsooo... wenn man beim Isartor ausse S-Bahn (wahlweise auch U-Bahn) kommt, muss man dort hoch, wo´s zur Rumfordstraße geht. Und von der geht gleich gegenüber eine andere Staße im 50°-Winkel ab - und in der Straße ist der Laden - kann man sogar schon von Weitem lesen. Und da gibt´sn Schiselaweng drin - immer, wenn ich da reinschlinger´, finde ich was neues für meine Sammlung abgefahrener Dinge...


      We have the Fossils - we win!