Die neue Baikal Makarov MP654K-H - 2013

  • Komisch, dass es noch keinen Thread zur neuen Baikal Makarov gibt! Oder habe ich den nur nicht gefunden.....?


    Es handelt sich dabei um eine Makarov "PM" also der ursprünglichen Version der Makarov, mit dem einreihigen Magazin. Während die bisherigen Baikal Makarov Versionen allesamt "PMM" also die modernisierten, doppelreihigen Versionen der berühmten Pistole sind.


    Unterschiede zur aktuellen Baikal Makarov(PMM) MP654k:


    - Schlitten ist wie bei den alten Modellen (um 1999-2000) wieder von der Scharfen übernommen
    - Das einreihige Griffstück der "historischen" Makarov(PM)...
    - ...daher die korrekte, schmale "Bakelit"-Griffschale
    - Das Magazin ist neu, da es jetzt in das einreihige Griffstück passen muss.
    - Eine angedeutete 9mm Mündung



    Ich habe mir eine bestellt, für 210€ zwar relativ teuer aber die Angebote im Ausland liegen bei umgerechnet 186€. Da sind mir die paar Euro Aufpreis für eine Pistole mit :F: schon wert. Wenn das Wetter so bleibt folgen noch (brauchbare) Fotos und evt. ein kurzer Testbericht. Zumindest "durchchronen" werde ich das Ding. Soll ja angeblich eine höhrer Leistung bringen als die normalen Versionen :ngrins:



    Was meint ihr?

  • Sehr interessant,hatte ja schon die "Alte",Bj 2001,fand die klasse-bis auf die Griffschalen.Ist die neue nun mit Braunen Griffschalen mit Sovietstern?Dann fang ich sofort an zu sparen....

    Wenn der STAAT seinen Bürgern die Waffen nimmt,bedeutet das nur,das er Angst vor der Demokratie hat!

  • Jup, hat die braunen Griffschalen mit Stern. Ich denke, dass alle anderen Aftermarket oder verwandten Griffschalen passen werden. Ich werde das noch mit DDR Teilen testen :))


    Im Internet gibts bisher nur weniger Bilder von der Version. Ich werde aber noch ein paar Fotos machen, das wird aber noch etwas dauern!

  • Ist ja der Hammer! Gut, dass ich immer gewartet habe... Wo gibts die denn mit F? Dieses H Modell bei russ-guns.net?

    Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten.


    "So also stirbt die Freiheit, unter tosendem Applaus!"

  • Bisher gibts die nur vom Gillmann und seine Vertriebswege, also Russ Guns und eGun!


    Aber bitte jetzt keine Diskussion zum Thema Gillmann losbrechen, das verhunzt nur den Thread und sorgt dafür, dass keine Infos zur Waffe aufkommen. Von mir kommen sicherlich noch Inhalte, dauert aber noch!


    Zum Auszieher: bei einigen 2000er Modellen war das ebenfalls der Fall! Ich habe bei meinem damaligen Modell eine Kralle und den Drücker zugefügt. Das musste etwas bearbeitet werden, da der 4,5mm Lauf keine Aussparung für die Kralle hat. Ich habe das mit Sekundenkleber fixiert und das hielt sehr gut! Vermutlich schwirren davon noch Fotos im Forum rum. Mal gucken ob das bei dieser auch so einfach geht...!

  • Nein, nein, ich hatte nur kein F auf den Bildern bei russguns entdeckt. Ich will unbedingt eine!

    Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten.


    "So also stirbt die Freiheit, unter tosendem Applaus!"

  • Das F ist auf der rechten Seite des Schlittens eingelasert, also genau so wie alle aktuellen 654k auch!


    Heute abend werde ich noch -halbwegs- brauchbare Bilder nachreichen. Schusstest und Chronowerte folgen dann später... ich habe leider keine Munition mehr *lol*


    Noch ein paar Informationshappen:


    - die Griffschale ist eine originale, gebrauchte Bakelitgriffschale
    - Griffschalen lassen sich sehr leicht anpassen (Aussparung für Co2 Kapsel)
    - die Verschussfeder ist wieder eine Echte
    - Aussparung für die Feder der Auszieherkralle ist vorhanden, das Nachrüsten einer Kralle für Dekozwecke solte also leicht machbar sein



    Ich kann nur eines sagen: die Pistole ist top! Das soll keine Werbung sein, das wird einem ja immer sehr schnell unterstellt. Die neue, alte Makarov ist genau das, was ich mir damals mit meiner ersten 654k gewünscht hatte!

  • meh... ich brauche langsam mal eine richtige Kamera. Egal, hier ein bisschen was zum Gucken:






    Die Fettgriffel bitte entschuldigen, die Makarov kommt wie immer gut verpackt in Ölpapier :))

  • Die alten gebrauchten Griffschalen sowie die vorhandene Aussparung für den Auszieher lassen bei mir die Vermutung aufkommen dass da ausgemusterte Makarov Pistolen zur CO2 Pistole konvertiert wurden.

  • Quote

    Ich kann nur eines sagen: die Pistole ist top! Das soll keine Werbung sein, das wird einem ja immer sehr schnell unterstellt. Die neue, alte Makarov ist genau das, was ich mir damals mit meiner ersten 654k gewünscht hatte!


    wenn ich nicht schon eine t99 und t00 hätte würde ich mir die sofort kaufen. etwas vergleichbares gibt es nicht.näher am original geht kaum.

  • Die alten gebrauchten Griffschalen sowie die vorhandene Aussparung für den Auszieher lassen bei mir die Vermutung aufkommen dass da ausgemusterte Makarov Pistolen zur CO2 Pistole konvertiert wurden.



    Ja und nein. So wie ich das alles verstehe, gibt es 2 Sonderserien, neben der regulären 654k. Die eine ist diese, als PM mit alten Griffschalen und neuem Schlitten aus aktueller Produktion (ein paar Details verraten dass es keine alten Schlitten sind) und die andere ist eine PMM, so wie sie schon bis 99/00 gefertig wurden.


    Daher wird es auch weiterhin die momentane 654k mit den "Co2 Schlitten" und ohne "Bart" geben. Die ist zwar günstiger, hat aber nicht den "echten" Schlitten.


    Die Teile sind aber als Co2 Waffe geboren und nicht wie die Tokarev aus alten Arsenalteilen gekoren. Daher wirds die Co2 Tokarev auch nie auf dem deutschen Markt geben...




    Hätte ich meine kleine 654k Sammlung damals nicht verkauft, hätte ich hier vielleicht auch gezögert. Aber da es wohl nur eine Sonderserie ist -und dann auch noch mit dem schmalen PM Griffstück- wird man den Kauf nicht bereuen, selbst wenn man schon ein, zwei Modelle zuhause hat :)) ;^)

  • Hast mich überzeugt, ist bestellt ;-) - Auszieher, Druckstück und Auszieherfeder ebenso, wenn die Bohrung der Feder drin ist, sollte man die einfach einbauen können - eventuell muß man die Kralle innen etwas wegdremeln, falls die Aussparung im "Patronenlager" fehlt ..

  • Super :thumbsup:


    Eine Kleinigkeit noch:


    Der Auszieher muss doch mehr bearbeitet werden, als ich dachte. Die Feder sollte man komplett weg lassen, die ist dem Kopf des Magazins im Weg. Den Drücker habe ich etwas gekürzt, die Kralle der Kralle entledigt und beides mit Sekundenkleber im Schlitten fixiert.


    "Sekundenkleber? Ist das nicht Pfusch?! "


    - Ja, ist Pfusch. Hält aber mehr als ausreichend, da die Fräsung und die Kralle ansich schon sehr gut passen und der Kleber nurnoch fixieren soll. Wirklich belastet wird dort ja eh nichts mehr.



    Die DDR Teile passen soweit ohne Probleme rein, nur die Griffschale muss bearbeitet werden. Dazu habe ich momentan aber keine Lust, das folgt evt. im Sommer ;D


    Ich überlege mir mometan, die Kontermutter des Laufes per CAD und 3D Drucker neu zu machen, damit das "Patronenlager" realistischer aussieht. Die Halterung der Gen5 ist ja etwas anders gestaltet als bei den alten 654k, da sollte das evt. auch mit einer Kunststoffmutter funktionieren? Das wäre natürlich ideal, da der Lauf im Vergleich zu den alten Modellen keine Laufdichtung mehr aufweist...


    Test mit dem Chrono werden auf "besseres Wetter" verschoben!





    Verbaute DDR Teile:


    Komplette Abzugsmechanik sowie alle Bedienelemente aus DDR Beständen. Achtung: wer den Hahn der Co2 Version gegen einen echten tauscht, kann das Magazin nurnoch bei gespanntem Hahn entnehmen und einsetzen!


    Hier sieht man auch gut die angedeutete 9mm Mündung.


    Der Auszieher:



    Ich habe das Griffstück noch schwarz lackiert, das gestahlte Griffstück wird schnell grau und wirkt wie ein Fremdkörper... :S

    Edited once, last by Interloper ().

  • So, meine ist auch da :)


    Interessant ist, bei mir ist die Beschriftung offenbar vor dem Brünieren aufgelasert, und damit nicht so aufdringlich. Ich denke, die Auszieherkralle werde ich wie Interloper anbringen, da ja der Stoßboden im Schlitten komplett fehlt, wird da einiges bei eingesetztem Magazin stören.


    Was ich etwas nachteilig empfinde, ist, daß im Griffstück die unteren Stege im Magazinschacht (die das Griffvorderteil mit dem Griffrücken verbanden) entfernt wurden, um Platz für das Magazin zu schaffen. Dadurch "federt" der Griff etwas beim festeren Anfassen, wenn kein Magazin eingesetzt ist. Na gut, zu sehen ist das von außen nicht und vielleicht bin ich da etwas penibel.


    Außerdem scheint es nicht möglich zu sein, den Schlitten von Hand bei ungespanntem Hahn zu repetieren - der hängt sich nach wenigen Zentimetern an der Ausfräsung im CO2- Hahn auf. Ist das Problem mit einem originalen Hahn zu beheben ?


    EDIT: Das mit dem Repetieren geht doch - die Waffe ist nur noch etwas hakelig, wenn man beherzt zieht, dann funktioniert es

  • Dadurch "federt" der Griff etwas beim festeren Anfassen, wenn kein Magazin eingesetzt ist.


    Das kann man beheben, indem man die echte Federhalterung verbaut oder die Griffschale so bearbeitet, dass die Sechskantschraube im Griffstück versenkt wird. Dann liegt die Griffschale im Inneren am vorderen "Griffstücksteg" an und es knarzt nicht mehr!


    Außerdem scheint es nicht möglich zu sein, den Schlitten von Hand bei ungespanntem Hahn zu repetieren - der hängt sich nach wenigen Zentimetern an der Ausfräsung im CO2- Hahn auf. Ist das Problem mit einem originalen Hahn zu beheben ?


    Ja!


    Hat die Makarov Blowback?


    Nein!

  • Nein,hat sie in dieser Version nicht da es sich um eine zur CO2 Pistole konvertierte Originalwaffe handelt.
    Du bekommst die gleiche Waffe auch in 9 mm Makarov mit Blow Back Funktion :))


    Gruss Michael