Posts by Medjay

    Meine crosman 2240 hat auch schon so einiges an Zubehör bzw Verbesserungen, Verschönerungen erfahren,das Konzept,ne Waffe günstig anzubieten und unendlich viele Möglichkeiten, sie nach eigenem Wunsch mit Zubehör zu verbessern,oder zu verschönern, ist das richtige.Leider ist das bei den meisten günstigen Waffen ehr selten,auch wenn der Kunde dazu bereit wäre, für n paar Verbesserungen zu zahlen.Aber eben nur nach und nach, nicht jeder hat soviel Kohle,um sich direkt das zu kaufen,was er eigentlich haben möchte.Da ist die 2240 n lobenswertes Beispiel,jedes Jahr kommt irgendeine Verbesserung oder Verschönerung an meine,wenn ich es mir grad leisten kann....

    Naja, Schwarzpulver ist wohl netter,aber macht auch mehr Dreck und erfordert intensive Pflege und Reinigung, ich kenne das vom Vorderlader,Mal eben paar Schuss machen und das Reinigen vergessen,und nach n paar Wochen rostet es überall.Ok,am Röhm ist zwar nicht viel Stahl,aber ich denke,der agressive Schwarzpulver Schmauch dringt auch bis ins Schloss ein.....ok, ich reinige den Derringer nach spätestens zehn Schuss oder so,da man ja eigentlich nur Silvester Mal mehr schiesst und er den Rest des Jahres in der Hosentasche verbringt

    Aber ein gutes hat es ja-die Preise für einen gebrauchten Derringer werden steigen-ist also quasi ne Wertanlage wer keinen hat,sollte sich noch einen zulegen, sofern er noch einen bekommen kann.... meistens heißt es ja jetzt schon, nicht mehr lieferbar....ich hab meinen aus der Ausstellungsvitrine eines Waffengeschäftes, auf Lager hatte der auch keinen mehr.War zwar sauteuer,229€ und die Nussbaum Griffschalen für paarndreissig€,aber, wie gesagt,das Teil ist nahezu unkaputtbar, zuverlässig,passt in jede Hosentasche,und ist wunderschön

    Klar.Aber,mit nem Hartmetall-Fraeser auf ner Drehbank würde man die auch scharf machen können,aber nur mit nem Futterlauf.Aber, kriminelle machen sich gewiss keine Mühe für n zweischuessiges Pistoelchen, die besorgen sich woanders scharfe Waffen.....mir reichen zwei Schuss Pfeffer und dann nix wie weg P.s aber zwei zusätzliche Patronen hab ich auch in der Tasche

    Besinnen,tja,und warum schafft das Noris oder Umarex nicht?OK, wenn die den einstellen wollen,was das Ende einer Legende wäre, verständlich.Aber die Fertigung des Derringers einzustellen, ist mir unverständlich....klar,moderne Pistolen mit 20 Schuss im Magazin lassen sich wohl besser verkaufen

    Aber jetzt kommen sie von Umarex, auch wenn noch Röhm drauf steht.... soweit ich weiß,hab mich schon länger nicht mehr damit befasst,und ist meine letzte SSW.....klar,ne Lupi hab ich auch noch,Crosman 2240,tolles Teil,und viel Zubehör

    Ich habe Zivildienst gemacht,weil ich niemals von einer Regierung dazu gezwungen werden wollte, auf Menschen zu schießen....im Privatbereich, zur Selbstverteidigung,ist ne andere Sache,aber-als Normalo darf man ja mit dem kleinen Waffenschein nur ne Schreckschusspistole führen,aber mit Pfefferpatronen kann die im Notfall schon nützlich sein....den "grossen"Waffenschein bekommen hierzulande nur Politiker und Promis....

    Ich bin froh,ihn noch gekauft zu haben,denn die Preise werden auch als gebrauchte nicht mehr kleiner.Ich hab mir auch noch Nussbaumgriffschalen gekauft,wenn schon,denn schon...passt optisch perfekt zu der Vernickelung.Hab zwar erst 50 Schuss damit gemacht,ist halt nichts für Schnellfeuerfans,aber für Nostalgiker optimal,und man kann ihn gewiss gar noch den Enkeln vererben,so unkaputtbar wie er ist.Solange man nicht versucht,ihn scharf zu machen,das ging bei den alten PTB's wohl noch,aber bei den neuen wird man die Waffe wohl ehr zerstören als etwas anderes.Nee,dazu ist sie viel zu schade.Ich rate allen,einen neu zu kaufen, bevor er überall ausverkauft ist.....

    Find ja leider nur Uralt Einträge zum Röhm,jetzt ja wohl Umarex, Derringer,ehemals Twi-Nine genannt, deswegen Mal was aktuelles drüber sagen wollte....ich wollte ihn ja schon seit Jahren,aber der Preis ist astronomisch, nichtsdestotrotz hab ich mir vor Sylvester einen gekauft.Ok, Vernickelt,in guter Qualität,ernorm laut-aber,was mich stört,sind die Passmasse-das Laufbündel schlackert mindestens 0,2 mm hin und her,OK, ist ja nur ne Schreckschusspistole,mit der man nichts treffen muss,aber bei dem Preis-219€-haette ich doch etwas bessere Passungen erwartet....find ihn zwar sehr schön, zuverlässig ist er auch,aber zu dem Preis würde ich ihn nicht nochmal kaufen....Nachtrag-und,man braucht kein Holster zum führen,wenn man darf und will-passt perfekt in die Hosentasche,bei der geringen Größe und Gewicht spürt man ihn kaum,nicht mehr als n Schlüsselbund-aber wehe dem,der davon ne Nase Pfeffer abbekommt,da reichen die zwei Schuss gewiss.....hat halt kein Trommelspalt oder n öffnenden Schlitten, die volle Ladung geht vorne raus

    Hm,ich bin etwas über 50,hab gewiss seit 40Jahren ständig n Messer dabei,zuletzt immer n 12cm Feststehend,und n Schweizer Taschenmesser,mindestens,oft auch,nach Bedarf noch eins mehr,neuerdings trag ich ne Campingaxt am Gürtel-klar,bin auf dem Weg zum Grillplatz-aber,ich hab noch nie n Menschen verletzt mit meinen Werkzeugen...

    Ich habs zwar schonmal geschrieben,ich hab die HW40,höchst zufrieden,mit Adapter für Schalldämpfer,für den Wohnungsgebrauch prima.Dann noch die Crossman 2240,eine der ersten mit "F",sehr zufrieden seit etlichen Jahren,bin etwas erstaunt,das andere User da schlechte Erfahrungen mit hatten.Meine klappert nicht,nix wackelt,sie schiesst präzise-hm,evtl hat die Qualität ja im laufe der Jahre nachgelassen,kann ich nicht beurteilen.Meine schiesst einwandfrei.

    Ich kenne das auch,ist so um die 20Jahre her,da hab ich mal was falsches am Telefon gesagt,von wg Tabletten nehmen-die vom Arzt verschrieben waren-und die Person meinte,ich wäre Selbstmordgefährdet und schickte mir die Polizei vorbei...uh,hatten die n Spass,natürlich alles erstmal sichergestellt,ich ab in die Klapse-schliesslich hatte ich schon etwas getrunken-1,1Promille,am nächsten Tag dann "Vernehmung" durch n halbes Dutzend-hm,Ärzte,Psychologen,oder was das auch waren,denen ich erklären musste,warum ich so viele Waffen hätte-stand sogar in der Blöd-Zeitung"28Waffen bei Hausdurchsuchung entdeckt"-jedenfalls kam ich aus der Klapse frei,meine Waffen wurden ausgiebig geprüft,so etwas über ein Jahr,dann kam eine Anfrage,ob ich meine Waffen wiederhaben wolle oder ob sie vernichtet werden sollten-dem habe ich heftig wiedersprochen-und dann kam n Grün-Weisser Transporter und übergab mir auf offener Strasse meine Waffen,wobei jede einzelnd gereicht wurde-damit jeder es sieht-und ich sie in einem Umzugskarton mitnehmen durfte.Zuhause dann,Check-Waffen zerkratzt,angerostet,vermackt.Und,achja,die"Waffen"waren Freie Luftgewehre,Luftpistolen und n paar Vorderlader-und mindestens zehntausend Schuss Munition-Diabolos-illegales war nicht dabei...soviel zur Verhältnismässigkeit

    Ich hab auch kein Problem mit Co2 und den Kapseln-die Kapseln werden wiederverwertet,und die paar Gramm Co2,die man in die Luft bläst,was sind die schon im Vergleich zu Millionen von Ferienfliegern,Kreuzfahrtschiffen usw?Die müssten auch nicht sein,Urlaub kann man auch auf Balkonien oder im örtlichen Wald oder so machen.Schont den Geldbeutel und die Umwelt.

    Ich schiesse mit meiner Hw40 0,62Gramm schwere Diabolos,sind zwar gewiss langsamer,aber nicht unpräziser.Ok,haben vermutlich höchstenfalls 4 Joule,die Hw40 ist ja nicht die stärkste,aber ich treffe das,was ich treffen will.Warum 0,62Gramm?Die gabs mal günstig bei ner Geschäftsauflösung,da hab ich gleich n paar zehntausend gekauft...fürs Coladosen lochen,die Wildsäue im Klappkasten umzuwerfen,dafür reichen die absolut aus-dank des Gewichts haben sie genug Energie.

    Naja,ist ja klar,das ne unter hohem Überdruck gesetztes dünnes Plastikfläschlein schon beim schief angucken explodiert-nett anzusehen,aber nicht wirklich aussagekräftig....