Erfahrung mit Skenco Ultramag Metal Tip...

  • Hallo Leute,
    ich wollte mal hier in die Runde fragen,ob einer von Euch schon mal die Skenko Ultramag Metal Tip getestet hat?
    Dachte mir durch das relativ hohe Gewicht und die Stahlspitze erhalte ich eine relativ hohe Durchschlagskraft.
    Doch meine Erfahrung zeigte mir jetzt,daß das wohl ein totaler Fehlkauf war.
    Ich traf stellenweise auf 8m nichtmal eine Raviolidose *lol*
    und schoß in meiner Wohnung den Schrank an ;D
    Also ich finde die Diabolos total ungenau.Hat jemand anders schon Erfahrung mit denen gemacht?
    Im Vergleich schoß ich mir den Walther Spitz Diabolos punkgenau und zudem schoß ich die Dose fast komlett durch,was mit den Skenco nicht moglich war,wenn ich mal traf.
    Verschossen habe ich die Munition mit der Beretta CX4 Storm.
    Hat jemand ne Meinung dazu?

  • Das habe ich auch festgestellt.Da werde ich wohl noch andere testen.
    Bis zu welcher Grammzahl kann man sagen kann ich bei meiner Beretta gehen?Die Skenco sind ja mit ihren gut 0,7 gramm im oberen Bereich.Wenn das zu viel ist,was ist die Grenze?

  • Die besten Ergebnisse hab ich mit den stinknormalen Geco Dia's erzielt, die bei 2,50 € für 500 Stück auch noch sehr günstig sind. Wenn mich nicht alles täuscht, haben die ein Gewicht von ca 0,51g.


    Bis 0,6g ist denk ich alles im grünen Bereich.


    Grüße

  • Quote

    Original von Sm0k3R
    Die besten Ergebnisse hab ich mit den stinknormalen Geco Dia's erzielt, die bei 2,50 € für 500 Stück auch noch sehr günstig sind. Wenn mich nicht alles täuscht, haben die ein Gewicht von ca 0,51g.


    Die Gecos wiegen nur 0,46g.

  • Quote

    Original von HW fan


    Die Gecos wiegen nur 0,46g.


    Ouh, hast Recht. Habe gerade nochmal geschaut!


    Auch gut waren die Crosman Hohlspitz-Dia's, DIE hatten 0,51g (diesmal 100%ig sicher)!


    *Entfernung um diese Erfahrung authentischer zu machen: ca 12,1 m zum Ziel. Dort hatte ich einen Streukreis von ca einem 20ct Stück, wobei ich sagen muss, dass das ZF nicht perfekt eingestellt ist und wir zudem -2,5 Grad in der Halle hatten!

  • Hi,
    finde auch die geco oder auch Basic (ebenfalls 0,45g) von RWS in puncto Präzision sehr brauchbar.
    Nach wie vor schwöre ich auf JSB (jumbo exact Serie).
    Wenn Du auf Durchschlagskraft wert legst probiere doch einmal die GAMO Rocket destruktor. Die haben wie die ultramag ebenfalls eine hart Metall spitze (in Form einer Kugel).zwar schieße ich die in cal.5,5 mm, doch gibt's diese auch im cal.4,5 mm.im cal.5,5 mm haben die GAMO 0, 93g (cal.4,5 entsprechend leichter). Die haben eine enorme Durchschlagskraft, sind recht genau und im Vergleich zu anderen diabolos mit hart Metall spitze mit knapp 5euro (150stk.im cal.4,5) recht preiswert.
    Außerdem konnte ich feststellen das die Kupfer Kugel im Vergleich zu der Kupfer spitze der ultramag größer und schwerer ist.
    Generell würde ich im Kaliber 4,5 bei einer Leistung von 7,5joule nur Munition verwenden die max. 0, 6g wiegt (cal.5,5/7,5joule bis 1g)


    Edit:
    Zu ultramag: die Ultramag von skenco im cal. 22 haben 1, 18g. Bei wbk Gewehren mit einer Leistung von > 16 Joule finde ich die auch von der Präzision her gut; mit AM850 auf 10 Meter mit aufgelegter Waffe Streuung von 10mm (je nach Schütze vllt. kleiner; ))
    Im Kaliber 22 gibt es auch unter der Marke skenco Ultramag diese diabolos mit 1, 71gramm! Lt. Packung sind diese wohl von JSB Tschechien produziert. "Fette Blei Bolzen " mit Metall spitze. Etwa 10(, 1)mm lang. Passen gerade so in die Dominator/AM;) gesehen von 7,89-14,50 €/150stk.

    sapere aude

    Edited once, last by bad company ().

  • Hmmmm ich hab die skenko metal tips in einer auf 16,3j laufenden blackhawk testen können ...bei mir waren die Ergebnisse zumindest ganz passabel.

    Im verdorbensten Staate sind die meisten Gesetze.


    Publius Cornelius Tacitus (um 55 - um 120 n. Chr.)

  • Die CX 4 läuft am Besten mit Spitzkugeln.


    Präzision /Durchschlag : RWS Hypermax Zinn


    Durchschlag : Skenco Orange Stinger


    Präzision und Preiswert : Walther Copper Spitz


    Die MetalTip sind PseudojagdDias und definitiv Müll.


    Auch die H&N Hornet.


    Konstruktionsbedingt,wegen der Zuführung der Dias vom Mag in den Lauf,kommt es


    bei der CX 4 zu Ungenauigkeiten mit verwendeten DomeDias....


    Ich verweise auf mehere MuniDiskussionen hier auf co2,bzgl. der CX 4 hin....


    ztg

  • Vor Jahren hab ich mal ne Dose .22er skenco ultramag mit einem Gewicht von 1,71g ergattern können.
    Sehen aus wie die üblichen ultramags, nur "fetter", und mit gutem halben Gramm mehr Gewicht pro Pellet. Die Dose ist aus Blech und nicht wie üblich aus Plaste.
    Seinerzeit für 14,50€ erstanden (Preisschild pappt noch drauf). Seitdem und auch zuvor habe ich die niemals gesehen und auch bis heute nicht mehr. Ich weiß nicht ob die für den Markt außerhalb der BRD gedacht sind oder ggf garnicht mehr produziert werden.
    Die angebrochene 150er Dose hab ich mit etwa 100St. immer noch. Besonderes wird nicht unnötig verballert ;-)
    Auf Grund des Gewichts und der Messingspitze in entsprechenden Gewehren natürlich ne Wucht.
    Meine Crosman2240 spuckt die auch aus; aber die frisst sowieso alles :D natürlich mit weniger bis fast garkeiner Deformation des Geschosses.



    Die üblichen 5,5mm 1,18g ultramag nutze ich unregelmäßig. Konnte aber nie klagen.
    Im cal .25 sind die leider zu lang für meine Dominator. Aber wenn man die Messingspitze rauszieht (die steckt nur "lose" drin) und diese am hinteren Teil kürzt/abfeilt und wieder in die Hohlspitze des Dias einsteckt, kann man die für die 10mm Magazine anpassen. Was nicht passt, wird eben passend gemacht ;-)


    Edit: jaja die ultramags lassen mich irgendwie nicht los :D grad gesehen, dass ich vor fast auf den Tag genau 7 Jahren bereits von den 1,71g ultramags genau in diesem Thread berichtet hab. Sry für die Wiedrholung :whistling:

    sapere aude

  • Vor Jahren hab ich mal ne Dose .22er skenco ultramag mit einem Gewicht von 1,71g ergattern können.
    Sehen aus wie die üblichen ultramags, nur "fetter", und mit gutem halben Gramm mehr Gewicht pro Pellet. Die Dose ist aus Blech und nicht wie üblich aus Plaste.
    Seinerzeit für 14,50€ erstanden (Preisschild pappt noch drauf). Seitdem und auch zuvor habe ich die niemals gesehen und auch bis heute nicht mehr. Ich weiß nicht ob die für den Markt außerhalb der BRD gedacht sind oder ggf garnicht mehr produziert werden.

    Die sind hier: https://www.afg-defense.eu/dia…ramag-metal-tip-jsb-55mm/ im Moment ausverkauft, auch hier: https://airgunpelletdb.com/ske…ramag-metal-tip-22-5-5mm/ und hier: https://www.pyramydair.com/s/p…_Grains_Pointed_150ct/800 werden die erwähnt.

    Edited once, last by Ingo.M ().