Funkgeräte und Zubehör

There are 149 replies in this Thread which has previously been viewed 11,036 times. The latest Post (December 30, 2023 at 7:15 AM) was by Curcuma.

  • Hallo an alle Funkgerätprofis oder die auch davon Ahnung haben.

    Mir kommt gerade etwas das Essen hoch, man wäre es schön wenn Technik einfach wäre😃

    Ich habe mir vor geraumer Zeit zum Klettern und alle anderen Outdoorantivitäten 2 neue Wasserdichte Retevis 648 Funkgeräte gekauft.

    Ganz einfache Dinger, ohne Schnickschnack die nur funktionieren sollen und das auch tun. Super 👍.

    An meinem alten Kletterhelm hatte ich so ein Mikrofon dran und son Knopf im Ohr, was gut funktionierte, aber beim letztenmal Kontakt mit der Wand, war das Mikro hin. Also nicht sehr praktisch.

    Jetzt habe ich von Retevis einen Steckeradapter der an das Funkgerät kommt und ein Kehlkopfmikrofon auch von Retevis.

    Naja, was soll ich sagen, Adapter ist für das 648 aber der Stecker vom Kehlkopfdingen, da sind die Kontakte irgendwie ein paar mm zu weit auseinander und passen nicht

    Warum ist das eigentlich nicht für Frauen einfach mal genormt😂.

    Könnte mir evtl jemand helfen und mir dafür so ein Kehlkopfmikrofon empfehlen?

    Bei der Anfrage bei Retevis, da bekam ich keine Antwort, denke das es da evtl Verständigungsprobleme gibt.

    Danke schonmal im Voraus

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Das Dumme. Die Kontakte sind nicht genormt. Daher paßt oft nur Hersteller x an x und y an y.

    Kleine Klinke, große Klinke, 1x Klinke, 2x Klinken, 3x Kontakte oder 4x Kontakte.

    Du mußt suchen, was zu deinem Handfunkgerät paßt.

    Alternativ müßte man das Kabel durchschneiden und ein anderes Mikrofon Headset, ....an dein Funkgerät adaptieren.

    Bei Ebay gucken und in der Beschreibung gucken, ob es für deine Funke funktioniert. :D

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • Danke Play, danke 😂.

    Hatte ja gedacht Retevis für Retevis , 2 Pinne, 2 Löcher, passt😂.

    Aber irgendwie nicht 😃

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Ne. Ist leider wie früher bei den blöden Handys. Apple, .... Daher wollte der Gesetzgeber da USB als Pflichtanschluß durchsetzen. Mit dem Zubehör machen die ihr Geld.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • Ich hab jetzt eine Seite gefunden wo verschiedene Stecker mit Pin Abständen drin sind und für welche Funkgeräte sie geeignet sind

    Vielleicht kann ja jemand was damit anfangen, sehr interessant

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • So kurzes abschließendes Update,

    haben jetzt das passende Mikrofon von Retevis bekommen, funktioniert einwandfrei. Die Saison kann beginnen 😃.

    Euch allen ein schönes Wochenende ❤️

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Hallöli,

    ich hab mal wieder ne Frage😂

    Können diese Arten von Funkgeräten miteinander kommunizieren?

    An dem oberen hat man nur einen Drehknopf für den Kanal 1-16 und auf dem unteren sind da 6 Zahlen für den Kanal.

    Oder gehen die mit den Frequenzen aneinander vorbei?

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Hallo Kathi,

    danke für die Antwort👍😘.

    Also das geht ohne etwas zu programmieren oder was auch immer?

    Einschalten , Frequenz suchen/ einstellen und dann geht das?

    Warum dürften die das theoretisch nicht? Ist das ne rechtliche Sache für die man belangt werden kann?

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Auf pmr darf man mit max 0,5 Watt senden

    Das Duo Bander Gerät sendet je nach dem mit ca 4 Watt

    Man kann Ärger bekommen wenn man mit dem Gerät auf den pmr Frequenzen funkt .

    Aber....... Was niemand weiß ,macht niemanden heiß....

    Einfach keinen Unsinn damit machen

  • Ah ok, Dankeschön.

    War auch nur erstmal eine Frage, wir benutzen halt diese PMR Teile und wollte nur wissen ob es generell geht, ob die Frequenzen kompatibel sind

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Klappt da gleiche Frequenz und Modulationsart einstellbar. Der vom Duo Band Gerät muß halt wissen, auf welcher PMR Frequenz Er das andere erreicht. Manche Geräte haben sogar eine Leistungseinstellung im Menü vergraben.

    PMR und Co finde ich halt super da, wo Handy wegen Rouming Gebüren teuer wäre oder wo gar kein Handy Empfang möglich wäre.

    Z.B.

    Kanada

    Australien

    Russland (Sibirien)

    China und Mongolei (in der Pampa)

    Da kannman sich dann zumindest in der Nähe verständigen.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • Hallo Kathi,

    danke für die Antwort👍😘.

    Also das geht ohne etwas zu programmieren oder was auch immer?

    Einschalten , Frequenz suchen/ einstellen und dann geht das?

    Warum dürften die das theoretisch nicht? Ist das ne rechtliche Sache für die man belangt werden kann?

    Ohne Programmieren wäre das beim unteren aber sehr umständlich, da man da dann die genauen Frequenzen einstellen müsste. Ab Werk werden die nicht voreingestellt sein.

    Auch gibt es für Deutschland Modelle wo genau der PMR Bereich gesperrt ist, da kannste dann nur empfangen aber nicht senden.

  • Yup. Kommt auf das genaue Modell an und was das kann oder was gesperrt wurde.

    Immer erst im Internet recherchieren, was das kann und was geht.

    Keiner kennt alle Geräte. Manche müssen erst (freigeschaltet) werden. ;)

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • In jedem Fall ist gerade bei "China-Produktionen" Vorsicht geboten. Das BAPT zieht immer mehr dieser Geräte aus dem Verkehr bzw. verbietet diese gänzlich. Häufiger Grund: Unerwünschte Nebenaussendungen auf anderen als den eingestellten Frequenzen.

    Der Weg ist das Ziel...

    Kaliber 22 lfb. bei halbautomatischen Feuerwaffen nach Überprüfung der Zuverlässigkeit für Bürger ab 18 Jahren.

  • Die Baofeng Geräte sind an sich recht günstig und auch gut, lassen sich wenn nicht extra für D kastriert, auch einfach per Datenkabel und CHIRP auf PMR, Freenet und LPD programmieren, nen ordentliches Radio ist auch oft noch mit an Board.

    Auch die Leistung läßt sich per Software auf etwa 0,5-0,8W drosseln.

    Zwar immernoch offiziell nicht erlaubt, da keine Zulassung in D, so lange man damit aber keinen Unfug anstellt, wird's wahrscheinlich niemanden stören.

    Wer aber einfach nur PMR haben möchte, da gibt es auch günstige, gute, zugelassene Geräte, wichtig, nicht das billigste "Kinderspielzeug" kaufen.