There are 3 replies in this Thread which has previously been viewed 732 times. The latest Post (March 13, 2023 at 5:15 AM) was by Freifaller.

  • Kommt auf die Armbrust an, um welche geht es? Die Cams sollen gleich stehen, sowohl in der Neigung als auch in der Drehung. Das regelt man üblicherweise über das ein und ausdrehen der Kabel.

  • Hi,

    das synchrone Timing der Cams ist wichtig, damit die Sehne zu jedem Zeitpunkt der Schußabgabe den selben Punkt auf den Cams berührt. Damit ist sichergestellt das die Sehnenmitte, also der Punkt an dem der Bolzen anliegt, zur Beschleunigungsrichtung nicht wandert. Daraus ergibt sich ein ruhiger Pfeilflug. Das gilt so für ABs da diese gleichgeformte Cams besitzen.

    Bei Compoundbögen sind die Cams nicht gleichgeformt, da der Nockpunkt nicht mittig sitzt.

    Meine großen Compound ABs haben Makierungen auf den Cams um diese einzustellen. Bei der Chester zum Beispiel ist die Position des Cam zum Wurfarm markiert.

    Synchronisiert wid durch Ein- und Ausdrehen der Kabel und der Sehne erreicht. Wichtigstes Werkzeug, eine vernünftige Bogenpresse die leicht mal in der Anschaffung über einer Einsteiger-AB liegt.

    Gruß Michel