• Hallo Fans.
    Vielleicht kennt jemand den genauen Typ der Waffe auf diesem Bild?


    Möchte einfach nur wissen, was das genau für ne Knarre ist.

    Danke schon mal.

  • Vielleicht sollte man noch anmerken, das das Foto aus dem Film "Red Sniper" stammt. Der russische Orginaltitel des Film, aus dem Jahr 2015, lautet etwa: "Kampf um Sewastopol".

    Eine recht freie Biographie der Scharfschützin Ludmilla Pavlischenko.

    Es gibt ein englischsprachiges Buch "Lady Death", das auf ihren Erinnerungen beruht.

    Dort beschreibt sie u.a. wie sie als "Weiterbildungsmassnahme", bei der Armee, (man hatte ihr Schießtalent entdeckt) neben ihrer Arbeit in einer Fabrik, innerhalb von 2 Jahren zur "Diplom- Scharfschützin" ausgebildet wurde.

    Später hat sie Geschichte studiert und als Historikerin gearbeitet.

    Der in den 40ziger Jahren berühmte Folksänger Woody Guthrie hat über sie einen Song geschrieben.

    Auf einer Promotiontour in den USA, um diese zu einem verstärkten Kampf gegen den Faschismus zu bewegen, hat sie bei einer Rede den Satz gesprochen:

    "...Meinen sie nicht, meine Herren, sie haben sich schon zu lange hinter dem Rücken einer Frau, meinem Rücken, vor einem Kampf versteckt..."

    In späteren Jahren hatte sie Probleme mit der Gesundheit, wohl durch eine Verwundung bedingt und Probleme mit dem Alkohol.

    Der als Filmmusik benutzte Song "Kukuschka" gesungen von Polina Gagarina war mit dem Erscheinen des Films in Russland ein grosser Erfolg. Eigentlich stammte er ursprünglich von Victor Zoi aus den 80ziger Jahren.

    Ludmilla Pavlischenko wurde nur 58 Jahre alt und starb 1974.

    Vor einigen Jahren war ich an ihrem Grab auf dem Friedhof des Neujungfrauen Klosters in Moskau. Ein Urnengrab.

    Als Literaturtrip:

    Yuri Obraztsov, Maud Anders

    "Soviet Women Snipers"

  • Die SVT-40, dieses Gewehr war die russische Antwort auf den Trend der immer häufiger werdenden Verwendung von halbautomatischen Büchsen im 2ten Weltkrieg.

    Die Amerikaner entwickelten Waffen wie das M1 Garand, die Deutschen hatten ihr Gewehr 43 usw.

    Die Vorteile dieser Waffen gegenüber den Repetierern ist den Russen natürlich schnell aufgefallen und daraufhin haben sie mit dem SVT-40 ihr eigenes Gewehr dieser Art gebaut