Scope für compoundbogen

  • Moin zusammen wollte Mal nachfragen wer von euch beim Schießen nen scope nutzt und was so eure Erfahrungen im Vergleich zum "normalo" Pin Visier sind.


    Klar ist, das es kein günstiger Spaß wird

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.... komm gehen wir ein Stück

  • Bei Scopes ist wichtig, was bzw. wie der Visier Pin gemacht ist.


    Das Stark benutzt einen Glasfaser "Stäbchen" der durch die Vergrößerungslinse gesteckt wird. Andere machen das bei ihren Einsteiger Scopes genau so....Cartel... Dafür wird eine passende Bohrung durch die Linse gebohrt. Und da fängt alles an..

    1) Bohrung gerade

    2) Stäbchen gerade


    Usw.... Auch hat das Stark keine direkte Schnellverstellung. Wichtig bei Feld oder 3D. Sonst "dreht" man am Rad.


    Bei Target-Visieren sollte man beim Scope keine Kompromisse machen. Durchgesetzt hat sich das Viper Scope. Klar nicht günstig. Aber dann hat man Ruhe. Ich schieße das Große mit 2x Vergrößerung. Macht eigendlich jeder so, der ernsthaft 3D betreibt. Darüber hinaus benutze ich ein Peep mit Linse. Aber dann nur bei Fita:


    https://specialtyarch.com/


    Als Grundträger finde ich das Decut DC-CP gut und im Preis-Leistungs-Verhälnis mehr als fair. Kostet 50€ inkl. Versand.

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Für 3d sollte es schon sein. Sind dann Bei dem Viper mit Träger dann Mal lockere 200€

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.... komm gehen wir ein Stück

  • Ja, genau. Leider. :(. Es ist leider so wie es ist. Bei Scopes, die Eier Legende Wollmilchsau zu finden, ist nicht möglich.


    Gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Hallo,


    das Stark Archery Visier hat eine Schnellverstellung und der Pin geht nicht durch die Linse sondern wird von einer recht fetten Augschraube gehalten. Man kann die Linse gegen beliebige 29mm Linsen tauschen. Das Stark Visier neigt zum klappern in der Führung, das kann man aber ausdistanzieren. Das Scope hat viele Durchbrüche und das führt zu Reflektionen auf der Linse, kann man aus einen Stück Carbonrohr einen Sonnenschutz bauen oder einfach zukleben. Wenn du eins möchtest -> PN.

    Problem bei billigen (und auch vielen teuren) Visieren ist das Umkehrspiel im Gewinde.

    Ich nutze ein Decut Honor ACP, das lässt sich sehr gut spielfrei bekommen, kostet ´n Fuffi, dazu ein Scope aus dem Drucker, eine Libelle von Ebay und eine Linse vom Optiker für 29,-. Peep von Topoint, das ist mit Specialty Archery baugleich.

    Oder halt was ordentliches und bastelfreies, wenn man´s dauernd verstellt (3D) macht das Sinn.

    3.Achse braucht man dann auch, für Target ist das wurst.

    Scope dann auch eher 40mm, ist zwar weniger präzise aber lässt mehr Licht durch.


    Gruß Stefan

  • @Spiri:

    Also beim Stark ist die Schnellverstellung wie beim alten SureLoc??? Sprich Schraube rausdrehen und runter drücken? Sorry aber das ist nur ne Notlösung. Eine echte Schnellverstellung sieht anders aus.. Kostet aber auch.


    Danke für den Tip mit dem Honor ACP. Hat das am Scope-Block auch eine Einstell-Möglichkeit für die Achsen?


    Egal ob durch die Linse oder mit Augschraube, hat man erstmal nen Viper geschossen, schätzt man den Unterschied.


    Gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Hallo,


    das hat halt einen Knopf denn man reindrückt und dann verschiebt, toll ist das nicht aber für´n Fuffi mit Scope und Linse ein absoluter Kracher.

    Für 3D jetzt nicht (eben wegen der Verstellung und dem kleinen Scope) aber Target auf jeden Fall.

    Das Honor hat keine 3 Achse aber beide Versstellungen sind gut, die vertikale Führung klappert gerne etwas aber das kann man sehr leicht ausdistanzieren mit Papierstreifen die man in Epoxy tränkt, dann ist das Ding wirklich dauerhaft und viel kleiner als das Stark. Muss man halt ein Scope mit 3.Achse dranbauen.


    Gruß Stefan