Effektivität Gas bzw. CO2 bei Airsoft-Pistolen

There are 45 replies in this Thread which has previously been viewed 7,841 times. The latest Post (May 28, 2021 at 7:26 PM) was by BernhardJ.

  • glaub ich nicht.
    Was würdest du von einem in Knicker mit Presslufttank als Luftgewehr halten?

    Dieser Vergleich hinkt leider etwas.

    Wir sprechen hier von Airsoft, wo die Präzision eh nicht an erster Stelle steht.
    Ich habe im ganzen Netz noch kein einziges Video gesehen, in welchem jemand bei Airsoft explizit Scheiben auf bestimmte, in etwa einheitliche Entfernung auf Präzision locht und auswertet. Das steht anscheinend nirgendwo im Vordergrund.

    Fast alle Pistolen von AW Custom können sowohl mit Gas- als auch mit CO2-Magazinen betrieben werden. Würden die dabei grob versagen, gäbe es wahrscheinlich diese Dualität nicht. Dies ist bestimmt auch nicht mit den Umarex-Dualpower Dingern vergleichbar.

    Grüße - Bernhard

  • Man muss halt überlegen für was das jeweilige Modell genutzt wird.
    Die AEP's von Cyma z. B. sind wirklich gut. Die Modelle zielen aber auf den reinen Spieler ab, der diese entweder als Backup, oder im CQB einsetzt. Dort reicht die Leistung von 0,4 bis 0,5 Joule dicke aus. Zumal auch zumindest bei uns, nicht mehr erlaubt wäre.
    Das ist das was "Arutha" wohl mit seinem Post sagen wollte. Diese Modelle sind unkompliziert und machen dort auch wirklich sehr viel Spass. Sie sind auch recht präzise, wenn man mal bedenkt das es hier nicht ums Scheiben lochen geht. Und selbst das ist bei 10 Meter auf eine 17x17er Pistolenscheibe möglich. Natürlich keine Loch an Loch Geschichten, aber dennoch so gut das man damit das schwarze der Scheibe halten kann.

    Man muss sich nur im Klaren sein, daß eine Airsoft nicht dafür gemacht ist um mit einer 4,5er Diabolo Waffe zu konkurriern. Aber selbst da sind einige Co2/Gas Modelle besser als die 4,5mm BB Schubsen die es auf dem Markt gibt.

    Das Problem ist m. M. nach das die 4,5er Dia Fraktion immer erwartet das eine Softair so präzise sein soll wie eine gute 4,5er Diawaffe. Und das ist eben nicht der Fall. Da wird oftmals mit einer komplett falschen Erwartungshaltung an die Sache gegangen und dann ist die Entäuschung rießen groß und es wird dann gemosert.
    Wenn man das mal ablegt, bzw. verstanden hat, dann kann man mit Softair Modellen sehr sehr viel Spass haben.
    Auch als Plinker... :);)

    Gruß Markus :)

  • Nun, im Prinzip nicht verkehrt, aber für Training in Richtung IPSC eher nicht praktikabel, da es dafür meiner Kenntnis nach keine Pistole mit GK-Eigenschaften (Semi-Automatik, mehrschüssig, Blowback) gibt. Oder hast Du da einen konkreten Vorschlag? LEP-Revolver kommen nicht in Frage.
    Grüße - Bernhard

    Also Ipsc bin ich überfragt ich ging davon aus das du nur etwas auf Kartons oder nen Entenkasten schießen willst.
    Versuchs doch mal mit dem hier HPA Adapter Softairstore das hab ich jetzt mal auf die schnelle gefunden! :)

    Ich denke aber @Arutha kann dir da mehr Infos geben.

  • Man muss sich nur im Klaren sein, daß eine Airsoft nicht dafür gemacht ist um mit einer 4,5er Diabolo Waffe zu konkurriern. Aber selbst da sind einige Co2/Gas Modelle besser als die 4,5mm BB Schubsen die es auf dem Markt gibt.

    Da muss ich leider widersprechen. Wenn man eine vergleichbare Summe für 4,5 mm bzw. 6 mm Kugelschubser ausgibt, dann sind die 4,5 mm deutlich präziser. Man braucht sich hier nichts vorzumachen, so toll die Airsoft-Waffen für einige Anwendungen auch sind.

    Das Problem ist m. M. nach das die 4,5er Dia Fraktion immer erwartet das eine Softair so präzise sein soll wie eine gute 4,5er Diawaffe.

    Wer etwas Erfahrung mit Diabolo-Waffen hat, wird das mit Sicherheit nicht tun.
    Es ist eher so, dass viele Airsoft-Nutzer etwas übertreiben, wenn sie über ihre tollen Waffen schwärmen... :rolleyes:

    Grüße - Bernhard

  • Man muss halt überlegen für was das jeweilige Modell genutzt wird.
    Die AEP's von Cyma z. B. sind wirklich gut. Die Modelle zielen aber auf den reinen Spieler ab, der diese entweder als Backup, oder im CQB einsetzt. Dort reicht die Leistung von 0,4 bis 0,5 Joule dicke aus. Zumal auch zumindest bei uns, nicht mehr erlaubt wäre.
    Das ist das was "Arutha" wohl mit seinem Post sagen wollte. Diese Modelle sind unkompliziert und machen dort auch wirklich sehr viel Spass. Sie sind auch recht präzise, wenn man mal bedenkt das es hier nicht ums Scheiben lochen geht. Und selbst das ist bei 10 Meter auf eine 17x17er Pistolenscheibe möglich. Natürlich keine Loch an Loch Geschichten, aber dennoch so gut das man damit das schwarze der Scheibe halten kann.

    Man muss sich nur im Klaren sein, daß eine Airsoft nicht dafür gemacht ist um mit einer 4,5er Diabolo Waffe zu konkurriern. Aber selbst da sind einige Co2/Gas Modelle besser als die 4,5mm BB Schubsen die es auf dem Markt gibt.

    Das Problem ist m. M. nach das die 4,5er Dia Fraktion immer erwartet das eine Softair so präzise sein soll wie eine gute 4,5er Diawaffe. Und das ist eben nicht der Fall. Da wird oftmals mit einer komplett falschen Erwartungshaltung an die Sache gegangen und dann ist die Entäuschung rießen groß und es wird dann gemosert.
    Wenn man das mal ablegt, bzw. verstanden hat, dann kann man mit Softair Modellen sehr sehr viel Spass haben.
    Auch als Plinker... :);)

    Erstmal vielen Dank, du bringst es auf den Punkt. Bevor ich zum Airsoft gekommen bin, hab ich auch Armbrust und 4,5 geschossen. Irgentwan hab ich gemerkt, das mir das genaue schießen auf Scheiben auf Dauer längst nicht son Spaß macht wie das actionreichere Airsoft. Ich kann kaum Auskunft über Streukreise geben, weil ich einfach nicht mit Airsoft auf Scheiben schieße.. dafür sind sie nicht da, das können sie nicht. Hab ich mal Lust drauf, greife ich natürlich zur 4,5er.
    Airsoft ist unübertroffen für Pakure laufen, schnelles Abräumen von Bierdosen, Dry fire, AIPSC und natürlich für Spiele.



    Fast alle Pistolen von AW Custom können sowohl mit Gas- als auch mit CO2-Magazinen betrieben werden. Würden die dabei grob versagen, gäbe es wahrscheinlich diese Dualität nicht. Dies ist bestimmt auch nicht mit den Umarex-Dualpower Dingern vergleichbar.

    Grüße - Bernhard

    ja der Vergleich hinkt natürlich. Trotzdem kann eine Waffe natürlich nicht mit beiden Antriebsarten exzellent laufen.
    Ich hab eine PDW die mit Gas und Co2 Magazinen betrieben werden kann. Dazu hab ich 5 Gas, und ein Co2 Magazin. Bedeutet, Das Ding läuft super mit Gas, ist es mal für Gas zu kalt, kann ich immer noch zum Co2 greifen.
    Ich denke, das beim Airsofsport Co2 mehr eine Randnummer ist. Gas ist einfach sehr viel angenehmer. Bei jeder Magazinbefüllung drückst du 2 Sek die Flasche drauf, und hast immer konstanten Druck.

    Mit HPA kenne ich mich nicht besonders aus. Diese "Schlauch an der Waffe. Nummer" ist nicht meins. Beim Aipsc sieht man fast nur die TM Capa 5.1, mit jeder Menge Tuning, und ab und zu ne KWA. Wenn du eine Pistole sportlich nutzen willst, ist die Ausbau und Reparaturfähigkeit wichtig.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Da muss ich leider widersprechen. Wenn man eine vergleichbare Summe für 4,5 mm bzw. 6 mm Kugelschubser ausgibt, dann sind die 4,5 mm deutlich präziser. Man braucht sich hier nichts vorzumachen, so toll die Airsoft-Waffen für einige Anwendungen auch sind.


    Sehe ich komplett anders...
    Eine Dia Waffe ( und ich gehe hier nur von den Faustfeuerwaffen aus ) wird meist besser abschneiden als eine 6mm Airsoftwaffe. Aber es gibt kaum Modelle die mit Dias schießen und dazu aber auch Blowback haben. Da bin ich noch deiner Meinung.

    Wenn ich jetzt eine 4,5mm BB Waffe nehme und die mit einer 6mm Airsoft vergleiche, dann schneiden die 4,5mm BB Schubsen schlechter ab. Das einzigste mir bekannte Modell in 4,5mm BB, welches besser und präziser ist als eine 6mm BB Blowback, ist die Umarex Racegun. Alles andere mit 4,5 mm BB's und Blowback ist sehr sehr oft richtig schlecht. Da trifft man bei 10 Metern oftmals die Scheibe nicht mehr.
    Ich sage das auch nicht einfach so. Ich habe den direkten Vergleich da ich beides besitze. Sowohl 4,5mm BB Schubsen, als auch 6mm Airsoftmodelle.

    Ich mache aber weder das eine schlecht noch das andere...auch rede ich mir sicher nichts schön.
    Wenn ich eine Kurzwaffe in 4,5mm zum Schießen verwende, dann nur noch eine Diaversion davon und dann auch am besten ohne Blowback.
    Bei BB's würde ich mittlerweile immer die 6mm Version vorziehen.
    Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung und Erfahrung dazu.

    Gruß Markus :)

  • Erstaunlich, dass Airsoftler zwar auf Scheiben nicht schießen, aber dafür ganz genau sagen können, dass ihre 6 mm auf breiter Front präziser sind als die 4,5 mm Fraktion... :D

    Grüße - Bernhard

  • Du solltest meinen Beitrag mal lesen...
    Aber egal, ich bin hier raus. Ich dachte mir eh schon das es ein Fehler werden könnte dir zu antworten. Zeigst du oft genug in diversen anderen Themen.

    Kauf dir einfach was du willst und mache deine eigenen Erfahrungen. Viel Spass dabei...

    Gruß Markus :)

  • Smiley übersehen? Oder wieso gleich so beleidigt?

    Bei BB's würde ich mittlerweile immer die 6mm Version vorziehen.

    Genau an diesem Punkt arbeite ich noch, und tue mir da offenbar nicht so einfach wie Du.

    Denn ich habe die Racegun und in Puncto Treffgeneuigkeit auf kurze Distanz hat ihr bis jetzt keine meiner Airsoft das Wasser reichen können. Teilweise ist sie sogar besser als manche Diabolo-Blowback-Pistolen.

    Grüße - Bernhard

  • Sorry nochmal, ich wollte Dich keinesfalls kränken oder so.

    Okay, dann hast Du wohl als einer der wenigen Scheibenschießen Vergleiche gemach zwischen 6 und 4,5 BB. Sehr loblich! :thumbsup:

    Mich würde daher einfach interessieren, welche 4,5-Modelle genau bei Dir so schlecht abgeschnitten haben:

    Da trifft man bei 10 Metern oftmals die Scheibe nicht mehr.

    So am Rande bemerkt, so weit auseinander liegen wir nicht, denn ich bin auch mit 4,5-mm-BB-Pistolen durch. Deswegen versuche ich jetzt Infos über Airsoft zu sammeln.

    Grüße - Bernhard

  • Ich hatte bis jetzt nur die PPK als 4.5 mm BB, die hat mich allerdings so bekehrt das ich nie wieder auch nur drüber nachgedacht habe eine 4,5 er BB zu kaufen...

    Dagegen ist meine 27 € PPQ ein echtes Präzisionswunder. Allerdings hilft die beste Pistole nicht wenn es beim Schützen hapert.
    Wenn du IPSC Trainieren willst ist es allerdings doch garnicht notwendig die 10 zu lochen denke ich. Teelöffel große Ziele schaffen selbst Federdruck Softairs allemal zuverlässig zu treffen und beim IPSC liegen die Popper bei 30 cm bzw. die A Zone bei den Classic Targets bei 15 cm Breitenmaß.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Wenn du IPSC Trainieren willst ist es allerdings doch garnicht notwendig die 10 zu lochen...

    Doch für mich ist es notwendig. Ich schieße GK sowohl Scheibe als auch IPSC, und beides vorwiegend mit der gleichen Waffe.
    Deswegen brauche ich auch bei Airsoft etwas möglichst optimal universelles um vielseitiger trainieren zu können.

    Das ist im Moment die Shadow 2.

    Mich hat es nur interessiert, ob es bei Airsoft-Pistolen eine wirkliche Scheiben-Spezialistin gibt.

    Grüße - Bernhard

  • Ich hatte bis jetzt nur die PPK als 4.5 mm BB, die hat mich allerdings so bekehrt das ich nie wieder auch nur drüber nachgedacht habe eine 4,5 er BB zu kaufen...

    Ich denke, eine PPK (mit ihrem kurzen Lauf und kurzer Visierlinie, Preis ca. 80 €) sollte man nicht als Maßstab für irgendwelche Aussagen über die Präzision von 4,5 mm BB-Pistolen heran ziehen.
    Im Vergleich zu "professionellen" Airsoft von TM oder AW Custom (ca. 200 €) taugt die sicher nicht die Bohne - aber auch gegenüber der 4,5 mm Umarex RaceGun nicht.

    Ein fairer Vergleich wäre immer die gleiche Pistole vom gleichen Hersteller zu nehmen, einmal in 4,5 mm BB und einmal in 6 mm Airsoft.

    Grüße - Bernhard

  • Nochmal kurz zurück zu der Eingangsfrage des Vergleiches Effektivität CO2-Kartuschen im Vergleich zu Gas:

    Ich habe es gerade mal grob rein rechnerisch überschlagen:

    Eine übliche 12 g CO2-Kartusche hat eine Gesamtenergie von ca. 600 Joule.
    Eine übliche 600 ml Green-Gas-Dose hat dagegen eine Gesamtenergie von ca. 15 kJ.

    Somit hat eine 600 ml Green-Gas Dose so viel Energiegehalt wie ca. 25 CO2 Kartuschen.

    Da ich aktuell ca. 32 Cent pro CO2-Kartusche zahle, wären das dann 0,32 € mal 25 = 8 €, was etwa auch dem aktuellen kleinsten Preis für eine 600 ml Gas Dose entspricht.

    Somit dürfte (rein theoretisch) die preisliche Effektivität von CO2 Kartuschen und Gas in etwa die gleiche sein.

    Sehr erfreulich! :thumbsup:

    Grüße - Bernhard

  • Du musst ja in der Diskussion ja nicht teilnehmen. 8)

    Ich finde es nützlich als "Gas-Anfänger" zu wissen, was man von den Gasflaschen vor allem im Vergleich zu anderen Treibmitteln so erwarten darf.

    Grüße - Bernhard

  • Du musst ja in der Diskussion ja nicht teilnehmen

    Jede Meinung zählt.
    Mir geht es zurzeit ähnlich. In beinahe jedem Bereich hier werden Threads eröffnet,
    um irgendwelche Vermutungen im NullKommaNull-Bereich zu diskutieren,
    und um ab einem gewissen Punkt dem Anderen zu bescheinigen, dass er keine Ahnung hat.
    Das ist dann fast so spannend wie die seitenlangen Kaufberatungen für einen Centartikel. ;(

  • Klassische GBB laufen mit nunmal mit Greengas.

    Co2 kam später in der Evolution, obs ne gute Erfindung war kann ich nicht sagen, ich mags nicht.

    Wenn man gerne tonnenweise Kapselmüll produziert dann kann man das so machen.

    Mich würde das nerven, ständig Kapseln zu tauschen um mal ein Argument zu nennen.

    Aber wenn ich mir ne Knifte für einen ordentlichen Preis anschaffe sollte ich auch beim Treibmittel nicht knausern, sonst ist es nicht das richtige Hobby.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten