Walther P99 ohne PTB Nummer , darf ich die ohne Waffenschein besitzen?

  • Vor einigen Jahren habe ich meinem Mann eine Walther P99 geschenkt. Ich war damals in einem Laden und tatsächlich überrascht, dass man ohne weiteres solche Waffen kaufen kann. Der Verkäufer beteuerte, dass man diese Waffe ohne Waffenschein besitzen darf.
    Nun habe ich neulich mit einem Bekannten gesprochen und wir sind zufällig auf das Thema Paintball gekommen, ich erwähnte die P99 und hörte in diesem Zusammenhang das erste mal von einer PTB Nummer. Unsere hat definitiv keine PTB Nummer aufgedruckt. So habe ich angefangen zu recherchieren und je mehr ich im Internet darüber lese, desto verwirrter bin ich.
    Soweit ich nun verstanden habe ist es nur mit dieser Nummer eine freie Waffe? Wie konnte der Verkäufer sie mir denn verkaufen, so ohne Nachweise meinerseits? Dürfen wir sie überhaupt noch besitzen?
    Für Antworten bin ich sehr dankbar. ?(

  • Was habt ihr denn für eine P99 gekauft?


    Schreckschuss?
    Luftpistole?
    Softair?
    Deko?


    PTB gibt's bei Schreckschuss. Der Rest brauch keine PTB. Da gibt's andere Kennzeichnungen.

  • hmm, dann wohl Softair, mit Gummikugeln. Ich dachte ich habe genau die bei egun gesehen und dort stand eine PTB Nummer. --Anfängerfragen --- Danke, dann kann ich ja wieder beruhigt schlafen

  • Die Geschichte klingst zunächst etwas merkwürdig. Zentrale Gegenfrage wäre: Handelt es sich überhaupt um eine Schreckschusswaffe? Oder eventuell um eine Druckluft/Co2 bzw Softair-Pistole?? Denn nur erstere benötigen die PTB Kennzeichnung, letztere eine andere, nämlich F im Fünfeck. Eine Schreckschuss-P99 ohne PTB sollte es in D gar nicht geben, und eine echte scharfe wird wohl in keinem Laden einfach so verkauft worden sein.
    PS: Ich habe wohl zu lange für meine Antwort gebraucht. Problem scheint ja zwischenzeitlich schon geklärt, bzw in (Druck)LUFT aufgelöst zu sein :-)

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • hmm, dann wohl Softair, mit Gummikugeln. Ich dachte ich habe genau die bei egun gesehen und dort stand eine PTB Nummer. --Anfängerfragen --- Danke, dann kann ich ja wieder beruhigt schlafen

    Die P99 gibt es in vielen Ausführungen. Das Aussehen ist dabei (fast) immer gleich.
    Da du speziell Kautschukkugeln erwähnst könnte es eine Paintball sein.
    Diese ist mit einem F im Fünfeck gekennzeichnet, hier gibt e keine PTB.

  • hmm, dann wohl Softair, mit Gummikugeln.

    Also, entweder Softair mit 6mm Kunstoffkügelchen, oder Paintball/RAM mit dickeren und schwereren Gummikugeln. Darf man aber beide ab 18 kaufen und besitzen, müssen nur über eine "F" Kennzeichnung verfügen. Auf keinen Fall aber draußen spazierenführen, auch nicht mit kleinem Waffenschein, weil das wiederum einen Verstoß gegen das Waffengesetz darstellen würde. Klar dass diese ganzen Gesetze für Laien ziemlich verwirrend erscheinen. Bei euch scheint aber alles völlig im Grünen, also weiterhin entspannt schlafen ;-)

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Denk mal die P99 ist eine der häufigsten als freie Waffe nachgebaute Pistole überhaupt.


    Das es keine Schreckschuss ist und daher keine ptb braucht hätten wir geklärt.


    Dann gäbe es noch Federdruck Softairs, die sind im Grunde Spielzeug und werden ab 14 Jahre verkauft (Mündungsenergie <0,5 Joule). Diese verschießen 6mm Plastikkügelchen:








    Die nächste Stufe sind dann Softairs die statt Federdruck eine CO2 Kapsel benutzen um die Plastikkügelchen zu verschießen. Die liegen über 0,5 Joule und gelten tatsächlich schon als Schusswaffe, frei besitzbar ab 18. Gleiches für die Paintball Versionen, nur sind die Kügelchen hier etwas größer ;)


    Und dann gibt es noch P99 als 4,5mm Diabolo:




    Die Federdruck besitzt I.d.r lediglich die Kennzeichnung <0,5Joule und das Kaliber 6mm BB.


    Alle CO2 betriebenen müssen irgendwo ein :F: haben.