Österreich, Polen, Tschechien - schießen mit Luftdruckwaffen erlaubt?

  • Hallo alle,


    meines Wissens gelten in Österreich, Polen, Tschechien die Leistungseinschränkungen nicht wie in Deutschland.
    Darf man als Ausländer seine Luftdruckwaffe mitbringen und dort mit der ungedrosselten Waffe schießen? Hat das schon einmal jemand gemacht oder irgendwelche Tips/ Infos dazu?

  • Also in Österreich kannst du jede Luftdruckwaffe benutzen, gibt keine gesetzlichen Leistungsbeschränkungen.
    Auch Vollautomatik ist möglich und technische Spielereien wie Lampe und Laser an der Waffe sind auch kein Problem.

  • Darf man als Ausländer seine Luftdruckwaffe mitbringen und dort mit der ungedrosselten Waffe schießen?

    Moin!
    Du willst die dann im Ausland "entdrosseln"? Ziemlich aufwendig.
    Zumindest bei den meisten LG´s.
    Dann lieber dort in einem Verein als Gast schiessen.
    Zumal, auch wenn es legal ist, hast du bei eventuellen Kontrollen erst einmal Stress, Ärger und blöde Fragen an den Hacken.
    Dann darfst du erst einmal erklären was du damit z.B. im Urlaub willst.
    Muss aber jeder für sich selbst entscheiden ob er sich das antun will.
    Was man theoretisch darf und was praktisch möglich ist sind leider in der EU immer noch zwei paar Schuhe. ;(


    LG
    Thorsten

  • Zu Österreich ist noch zu sagen das gilt nur für Waffen bis Kal. 6mm. Ein LG in. 25 /6,35mm ist Meldepflichtig. Falls man eines in. 25 hat kann man es nicht einfach mitnehmen. In Polen & Tschechien freie LGs ist bei 17 Joule Schluss. Frankreich hat für freie ein Limit von 20J, Spanien 24J. In einigen Ländern trotz höheren Limit auch wenn es freie Waffen sind sind die dennoch anzumelden bei den Behörden wenn man dort wohnhaft ist. Sollte man sich lieber vorher Kundig machen oder es einfach lassen. Es lohnt nur wenn man dort einen zweiten Wohnsitz hat oder länger dort bleibt für 2 Wochen Urlaub lohnt der Aufwand mit hin und her bauen nicht. Bei einer PCP mag es noch relativ schnell gehen.

  • Da ich, und einige andere, in einem Tschechischen Verein schießen machen wir das öfters.
    Wie schon gesagt bedeutet frei in cz bis 16j.
    Du darfst dort dann aber auch nicht einfach mit dem Gewehr auf irgendeinem Gelände oder einfach so im Wald rumballern. Es ist zwar wesentlich weniger restriktiv als in Deutschland, trotzdem gibt es einiges zu beachten.
    Dazu kommt, wie schon weiter oben erwähnt, der Aufwand des Umbaus.
    Bei vielen Gewehren lohnt das nicht für ein kurzes Gastspiel.
    Dazu kommt natürlich noch der Transport in das Land deiner Wahl.
    Solltest du da mit etwas nicht F konformen erwischt werden ists sicher kein Spaß.

  • In Polen ist das Kaliber nicht meldepflichtig, darfst nur bis 17 Joule haben. Kaliber ist egal. Auch darfst du dort als Ausländer erlaubnisfreie Luftdruckwaffen käuflich erwerben.
    Bei der Ausreise aus Deutschland, muss das Luftgewehr das F und 7,5J haben. Erst in Polen darfst du es umbauen. Also verbringen ist kein Problem. Nur darfst du nicht ein LG aus Polen ohne F mit 17J bei der Rückreise mitnehmen. Ausser du hast eine Gelbe WBK, das sieht dann anders aus. Dort gibt es keine Zeichen/Bestätigungen/Papiere oder Dokumente über den Nachweis, dass es der erlaubten Energie entspricht, also quasi Vertrauensbasis


    In Polen wird dir keiner ans Bein pinkeln weil du dort im Garten LG schießst und die Nachbarn es hören & sehen. Auch die Energie interessiert dort nicht wirklich jemanden. Das ist eine ganz andere Kultur als hier in DE.

  • Danke bis hierhin, das war schon sehr hilfreich.
    Mit Polen kenne ich mich aus, ein Teil meiner Familie wohnt da. Österreich wäre schön nah für einen Ausflug. Ich dachte mir, ggf. gibt es für einen Tages/Zweitages-Ausflug ein passendes Ausflugsziel, wo man hin kann. Einem Verein in Ö beitreten, dafür wohne ich dann doch wieder zu weit weg/ macht keinen Sinn, wenn ich dann dort ein zweimal im Jahr aufschlage.


    Keine Ahnung eben in dem Bereich. Ich dachte vllt. gibts sogar ein Angebot das genau darauf abzielt (n Hotel mit Schießanlage oder was-weiß-ich :-) ).


    Die Frage kam bei mir jetzt auf, weil ich mit dem Gedanken spiele mir eine Huben K1 zuzulegen. Ich will die an sich nur bei mir im Keller schießen (hab nen langen Keller, da geht das gut), aber es würde mich schon mal reizen die Plempe mal unter "normal-Bedingungen" zu schießen. Will aber auch keinen Stress deswegen haben.

  • Noch was Schalldämpfer sind in Österreich auch nicht statthaft, auch beim LG nicht! Keine Ahnung wie das bei der Huben ist der Lauf ist ja "Shrouded". In der Schweiz wohl auch nicht mit SD beim LG die FX werden dort sogar ohne "Shroud" verkauft.

  • Die Huben macht wegen Ihres Schalldämpfers in AT Probleme.
    Du musst vor dem Grenzübertritt die Mündungsschraube und
    die Dämpfereinsätze entfernen.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ist mir eben noch so eingfallen, wollte es nur erwähnt haben das SD Problem in Österreich. Wenn man es so umgehen kann ist natürlich gut.

  • Hallo alle,


    vielen Dank für die vielen Hinweise. Ja stimmt, die Schalldämpfer...
    Ist ja schon kaum zu glauben, was für Verrenkungen man da machen muss.


    Ich will schon länger ein Gewehr in 5,5mm - also falls ich mir die Huben hole, dann nur in diesem Kaliber. Ich denk aber auch, dass niemand die in 6,35mm anbieten wird. Die Mündungsgeschwindigkeit mit 7,5J ist dann ja sicherlich unterirdisch und macht null Sinn mehr.


    Ein echtes Semi-Auto will ich eben auch schon länger. Hab ja auch an die Steyr gedacht sogar, aber da gefällt mir dies/das nicht.
    Naja mal schauen. Vielen Dank an alle, die sich hier beteiligt haben!