Diana Pistole Modell 10 Altersbestimmung

  • Hallo!


    Heute kam meine neue, gebrauchte Diana 10 an.
    Optisch muss ich da noch ein wenig machen, technisch ein wenig mehr. 99m/s ist ein wenig mager.
    Die Diabolos schlagen auf 7m fast quer ein.
    Was mich nach der ersten Begutachtung eigentlich mehr interessiert wäre das Alter.
    Da ist kein Datum eingeschlagen. Nur eine Seriennummer: 00145.
    Und es fehlt auch das typische Diana Emblem.
    Statt dessen prangt da ein Schriftzug "Original".
    Kann mir jemand mitteilen wie alt das gute Stück wohl sein mag?
    Bilder sagen ja mehr als tausend Worte, daher:



    Was meinen die Spezialisten unter Euch?
    Haben sich die 145€ Kaufpreis gelohnt, oder war das rausgeschmissenes Geld?


    Danke für Euer Feedback. :thumbup:

  • Leider ohne Bilder. ;(
    Aber schau dir mal die Eigenschaften an und vergleich sie:
    Diana Mod.10


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Danke!

    Leider ohne Bilder.

    Doch, ganz unten. ;)

    Hab auf die schnelle das gefunden :

    Ah, jetzt hab ich´s auch. Dabke!
    Meine scheint also aus den ersten 1,5 Jahren zu stammen.
    Na dann.... 8o
    Das mit dem Schriftzug muss ich jetzt noch irgendwie rausbekommen.
    Gesehen habe ich den bisher nur auf alten Diana´s in englischen Foren.

  • m Frühjahr 1973 stellte Mayer & Grammelspacher Dianawerk GmbH & Co.KG aus Rastatt anläßlich der Deutschen Waffenbörse den Prototypen der neuen Match-Luftpistole Diana Mod.10 vor und im Herbst 1974 waren die ersten Serienmodelle auf dem Markt erhältlich.

    :D
    Habe eben mit dem Zerlegen für den Dichtungswechsel angefangen.
    Und was finde ich? Ein Datum.
    04.74
    Also eine ältere Diana LP 10 sollte schwerlich zu finden sein. Freu. ^^^^^^

  • Ach, wenn Du sie eh schon zerlegst......
    Schön abschleifen, brünieren, Holz reinigen und ölen, ......
    Die alte Dame mal in den zweiten Frühling schicken.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ja, so ähnlich wird das.
    Aber ohne schleifen und brünieren.
    Ein Bekannter der sich gut auskennt vermutete heute das dies ein Vorserienmodell sein könnte.
    Daher der Schriftzug "Original". Als Unterscheidungsmerkmal zu den späteren Serienmodellen mit Diana Emblem.
    Wäre schade das alte Stück zu sehr nach Neu aussehen zu lassen.
    Zumal die mattierte Oberfläche verschwinden würde.
    Dichtungen sind jedenfalls unterwegs und die Teile liegen erstmal zun entrosten in Cola.
    Wenn das nichts bringt: Elektrolyse. ^^