Feinwerkbau 300S Schaftbaustelle

  • Habe mir bei EGun eine 300S gegönnt.
    Preis war auch ganz human, bis das schöne Teil angekommen ist.
    Ausbruch am Schaft.
    Hab mich mit dem Verkäufer auf einen Nachlass geeinigt.
    Jetzt gehts ans Sanieren.
    Einkleben werde ich mit UHU Endfest, dann denke ich der Schaft bekommt den Lack ab und ein Leinöl Überzug.

  • Das Stück ist doch sauber herausgebrochen, da braucht man also keinen Füllkleber bzw. Zweikomponenten-Harz. Traditioneller Holzleim ist daher das Mittel der Wahl und seit Jahrzehnten bewährt.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Geht auch, werde aber wegen der höheren Festigkeit doch UHU Endfest nehmen.
    Über Nacht warmstellen bei 40 Grad, dann passiert hier nichts mehr ungewolltes.

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o

  • Der alte Lack ist ab, einmal abgebeitzt und dann mit der Klinge nachgearbeitet.
    Wenig in 240 und 600 geschliffen.
    Dann einmal mit Leinölfirnis dünn überzogen.
    Die alten Macken und Kratzer sind zu 90% verschwunden...

  • Was jetzt noch da ist ist ziemlich tief.
    So ein wenig gezeichnet vom Leben, darf ein 40 Jahre altes Gewehr schon sein.
    Alles geht eh nicht, auf höhe der Ladeluke ist links in der Kante ein 4mm tiefer Ausbruch.
    Der müsste aufgefüllt werden, und würde dann erst so richtig auffallen.

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o

  • Was jetzt noch da ist ist ziemlich tief.
    So ein wenig gezeichnet vom Leben, darf ein 40 Jahre altes Gewehr schon sein.
    Alles geht eh nicht, auf höhe der Ladeluke ist links in der Kante ein 4mm tiefer Ausbruch.
    Der müsste aufgefüllt werden, und würde dann erst so richtig auffallen.

    Die tiefen Krater kann man rausbügeln.
    Die Stelle nass einsprühen, kurz einwirken lassen, Tuch drüber und Bügeleisen drauf. Mittlere Hitze..


    Gruß Toto

  • Hallo Toto, danke für den Tipp,
    Geht das auch noch mit dem jetzt schon geöltem Holz?

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o

  • Probier es mal aus, habs bisher nur mit vom Lack befreiten und geschliffenen Schäften gemacht.
    Nimm ne Stelle, wo es nicht auffällt, sollte was schiefgehen.
    Bestenfalls riecht seine Kniffte in Zukunft nach Frittenfett ;(


    Gruß Toto

  • Das sind ja Aussichten
    Ich hab jetzt drei mal sanft geölt und nachpoliert, das Ding sieht jetzt wirklich sehr gut aus.
    Alles weitere wäre nur noch verschlimmbessern.
    Der Schaft bleibt jetzt erst mal so.

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o

    Edited once, last by grenadierwagen ().

  • Hallo, kurzer Spannhebel sagt mir nichts.
    Ist das besser als ein langer?

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o

  • Did älteren hatten einen kurzen Spannhebel, bei den späteren Modellen wurde ein längerer verbaut. Ich denke mal, dies ist damals den Wünschen der Kunden geschuldet

  • Danke für die Info!
    Ich hoffe auch weiterin den Kurzen bedienen zu können!

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o

  • Jetzt wo die Fitnessdtudios geschlossen sind, sollte das zumindest für den rechten Arm ein gutes Training sein. :elkgrin:


    Gruß Toto

  • Ich hab zwar keinen Vergleich zu einem lagen Hebel, finde aber das Spannen überhaupt nicht kraftaufwändig.

    Feinwerkbau 300s :)
    Feinwerkbau 300
    Feinwerkbau 150
    Feinwerkbau 65
    Slavia 620 :|
    Diana 35 :/
    Haenel 49a :)
    UZI :thumbsup:
    G98 :thumbup:
    Tippmann Phenom 8o