Indoor Piston und Schießstand-Pflicht

  • Hallo liebes Co2-air-Forum,


    nach Jahren des stillen Lesens habe ich mich aus aktuellem Anlass nun doch mal entschlossen mich aktiv zu beteiligen :D


    Die Frage die mich zu euch führt ist sicher nicht neu, allerdings konnte ich trotz eindringlicher Recherche (auch über die Forum-Suchfunktion) bisher keine eindeutigen Ergebnisse finden.


    Mein Problem besteht im Wesentlichen darin, dass ich gerne ein wenig in die Welt der Vorderlader einsteigen möchte, mein Verein jedoch nicht die nötigen gesetzlichen Anforderungen erfüllt um dort auf dem Stand auch mit Schwarzpulver zu schießen. Der nächste Schießstand auf dem das möglich ist, ist leider auch nicht gerade um die Ecke, sodass mir für regelmäßiges Training eigentlich nur der Weg über den von Pedersoli angebotenen Indoor-Piston bleibt.


    Ich habe mich dann ein wenig schlau gemacht (bzw. es versucht) und bin auf sehr unterschiedliche Angaben zu den Schussleistungen gestoßen. Frankonia selbst behauptet in einer Produktanfrage, dass sich die Leistung mit einer Kentucky Kal. 45 und den Indoor-Geschossen im Rahmen der 7,5 Joule-Grenze bewegt. Nun wäre das ja höchst erfreulich, denn dann könnte ich das gute Stück auch auf meinem LG-Stand im Keller schießen - allein mir fehlt der Glaube. Von der White-Hawk eines Kollegen weiß ich, dass sich mit 209 Schrotzündern durchaus Schussleistungen weit jenseits der 7,5 Joule erzielen lassen. Und ich habe nicht das geringste Bedürfnis meine waffenrechtliche Zuverlässigkeit in Frage zu stellen.


    Allerdings tue ich mir äußerst schwer verlässliche Angaben zu den Schussleistungen des Indoor-Pistons zu finden. Ich habe glaube ich schon alles gelesen - einige sagen, dass zumindest mit den Indoor-Kugeln die 7,5 Joule hinkommen, andere wieder geben 15-20 Joule an. Besonders nett fand ich ein Video in dem mit einer Le Page im Kal. 45 (?) 43er Bleikugeln mit dem Indoor-Piston erfolgreich verschossen wurden, was ja schon für etwas Dampf spricht.


    Gibt es irgendwo eine verlässliche Darstellung? Oder kann jemand aus eigener Erfahrung berichten? Ich wäre wirklich für jede Information sehr dankbar!


    PS: Ich weiß, dass das Schießen mit dem Indoor-Piston allenfalls ein Trostpreis zur "richtigen" Pulverladung ist - das Vergnügen hatte ich ein paar Mal. Leider schränkt mich meine Wohnsituation da gerade etwas ein, auf Dauer kommt natürlich der 27er - Schein und ein Ortswechsel. Für den Moment bitte ich aber trotzdem um Hilfe bei diesem Problem ;)

  • Habe wenig Ahnung vom dt. WG ( wegen Wohnsitz in Frankreich), aber ist die 7,5 J Grenze nicht auf LUFTDRUCKwaffen beschränkt?
    D.h. bei Waffen die mit "Heißgasen" schießen, gilt eh das Schießstandgebot?

  • Habe wenig Ahnung vom dt. WG ( wegen Wohnsitz in Frankreich), aber ist die 7,5 J Grenze nicht auf LUFTDRUCKwaffen beschränkt?
    D.h. bei Waffen die mit "Heißgasen" schießen, gilt eh das Schießstandgebot?


    Meines Wissens nach gibt es für die Befreiung von der Schießstandpflicht keine Beschränkung auf Luftdruckwaffen.


    § 12 WaffG - Ausnahmen von den Erlaubnispflichten


    [...]
    (4) Einer Erlaubnis zum Schießen mit einer Schusswaffe bedarf nicht, wer auf einer Schießstätte (§ 27) schießt. Das Schießen außerhalb von Schießstätten ist darüber hinaus ohne Schießerlaubnis nur zulässig


    1. durch den Inhaber des Hausrechts oder mit dessen Zustimmung im befriedeten Besitztum



    a) mit Schusswaffen, deren Geschossen eine Bewegungsenergie von nicht mehr als 7,5 Joule (J) erteilt wird oder deren Bauart nach § 7 des Beschussgesetzes zugelassen ist, sofern die Geschosse das Besitztum nicht verlassen können



    Aber ich muss sagen, die Frage nach den Leistungsdaten des Indoor-Piston beschäftigt mich unabhängig von der Schießstandpflicht (ich gehe ohnehin davon aus, dass die hier eingreift).

  • Nein, die 7,5 J Grenze gilt für Schusswaffen, somit unterscheidet das nicht zwischen Druckluft und Feuerwaffen.


    Tja, um Sicherheit zu haben, wird man wohl messen müssen. Wie schon richtig erkannt, lassen sich Zündhütchen verschiedener Hersteller verwenden, die dann auch andere Geschossenergien erzeugen.

  • Nein, die 7,5 J Grenze gilt für Schusswaffen, somit unterscheidet das nicht zwischen Druckluft und Feuerwaffen.


    Tja, um Sicherheit zu haben, wird man wohl messen müssen. Wie schon richtig erkannt, lassen sich Zündhütchen verschiedener Hersteller verwenden, die dann auch andere Geschossenergien erzeugen.


    Korrekt - ich hatte gehofft, dass das schon einmal jemand getan hat. Ich selbst habe keinen Chrony und möchte nicht unbedingt die Katze im Sack kaufen :)

  • In der DWJ oder Visier war mal ein Test dieser Pedersoli mit Indoorpiston. Die lag aber über 7,5 J. Man hatte erwähnt, dass man diese deswegen nicht zu Hause schießen darf.


    Wie weit hast du denn zu einem für VL zugelassenen Schießstand? Ich fahre knapp 50 Km einfache Strecke dorthin. Dafür fahre ich nicht jede Woche dort hin.
    VL mit Schwarzpulver schießen ist doch eine völlig andere Welt.
    Zudem den nötigen Lehrgang zum Pulverschein zu absolvieren kann man auch als interessante kleine Herausforderung sehen.

  • In der DWJ oder Visier war mal ein Test dieser Pedersoli mit Indoorpiston. Die lag aber über 7,5 J. Man hatte erwähnt, dass man diese deswegen nicht zu Hause schießen darf.


    Wie weit hast du denn zu einem für VL zugelassenen Schießstand? Ich fahre knapp 50 Km einfache Strecke dorthin. Dafür fahre ich nicht jede Woche dort hin.
    VL mit Schwarzpulver schießen ist doch eine völlig andere Welt.
    Zudem den nötigen Lehrgang zum Pulverschein zu absolvieren kann man auch als interessante kleine Herausforderung sehen.

    Sehr interessant - kann man diesen Test vielleicht irgendwo nachlesen? Eine schnelle Google-Suche ergab leider nichts.


    Ich wohne sehr ländlich - die Distanz ist nicht das Problem, die Fahrt allerdings schon. Je nach Verkehrslage bin ich da mal gut und gerne 1 1/2 Stunden unterwegs. Dazu kommt, dass man in seiner Freizeit natürlich auch mal was mit der Familie unternehmen möchte (und die teilt meine Leidenschaft leider nicht). Deshalb sehe ich den Sachkundenachweis auch nicht als Problem - das Bedürfnis könnte allerdings momentan schwierig werden. Wie gesagt, der Unterschied zwischen Schrotzündern und Schwarzpulver ist mir absolut bewusst - trotzdem möchte ich mich gerade mal zu dem Indoor-Piston schlau machen.

  • das Bedürfnis könnte allerdings momentan schwierig werden.

    Das Bedürfnis für den Pulverschein ergibt sich einfach aus einer 6-monatigen Mitgliedschaft in einem Verein, der das Schießen mit VL bestätigt.

  • Ich habe ja auch vor den Schein zu machen, so selten wie ich es aber im Augenblick zum Schießstand schaffe würde es sich schlicht nicht lohnen. In ein bis zwei Jahren steht ein Umzug an und dann sieht die Sache vermutlich anders aus :)


    Aber sollte noch jemand Informationen zum Indoor-Piston haben, oder falls ein geneigter Leser in der Lage ist mal eine Kugel durch den Chrony zu jagen wäre ich sehr verbunden!

  • Man kann den Pedersoli jederzeit auf normales Piston umschrauben und mit SP schießen. Daher machst mit dem Indoor-Set auch keinen Fehler.
    Für die Suche nach einem neuen Verein nach dem Umzug drücke ich die Daumen.


    Ich habe zwar einen Chrony und auch diverse VL, aber keinen mit Indoor-Kit :rolleyes:

  • Genau - ich hatte bzw. habe die Hoffnung mit dem Inddoor-Piston öfter als vier bis fünf Mal im Jahr die Waffe in die Hand zu nehmen :D

    Man kann den Pedersoli jederzeit auf normales Piston umschrauben und mit SP schießen. Daher machst mit dem Indoor-Set auch keinen Fehler.
    Für die Suche nach einem neuen Verein nach dem Umzug drücke ich die Daumen.


    Ich habe zwar einen Chrony und auch diverse VL, aber keinen mit Indoor-Kit :rolleyes:

    Vielen Dank :) Habe tatsächlich schon mal ein bisschen rumgesucht, leider gibt es recht wenige Vereine mit aussagekräftiger Internetpräsenz an meinem zukünftigen Wohnort

  • Nur so am Rande: Indoor heißt nicht zuhause, dafür sind die 209er zu laut und zu energiereich.
    Bleiben noch die 4,5mm VL mit dem #11er Zündhütchen, eine sehr fummelige Angelegenheit
    und der Vorteil des späteren Schwarzpulverschusses ist auch nicht gegeben.
    Am besten noch mal in Ruhe überlegen . . . :thumbup:

  • Nur so am Rande: Indoor heißt nicht zuhause, dafür sind die 209er zu laut und zu energiereich.
    Bleiben noch die 4,5mm VL mit dem #11er Zündhütchen, eine sehr fummelige Angelegenheit
    und der Vorteil des späteren Schwarzpulverschusses ist auch nicht gegeben.
    Am besten noch mal in Ruhe überlegen . . . :thumbup:


    Die Lautstärke wäre in meinem gedämmten Keller kein Problem. Aber du hast natürlich völlig Recht, um genau die Energie der Schrotzünder geht es mir. Frankonia behauptet steif und fest, dass man innerhalb der 7,5 Joule bleibt, während ich daran so meine Zweifel habe. Nur leider kann ich keine handfesten Zahlen hierzu finden, also wirklich nirgends bisher.


    Aber unabhängig von der Frage des Zu-Hause-Schießens (habe ja zumindest die Möglichkeit den Schießstand meines Vereins vor Ort zu nutzen, solange kein Pulver im Spiel ist), interessiert mich einfach welchen Output so ein Indoor-System mit Schrotzünder produziert. Vielleicht gibt der Artikel dazu etwas mehr Aufschluss :)


    Edit: So - der Artikel macht zumindest mal deutlich, was ja eigentlich alle bisher vermutet haben. Bei Kurzwaffen werden die 7,5 Joule "deutlich" überschritten, also ab auf den Schießstand. Das beantwortet zwar eine Frage, leider finden sich aber trotzdem noch keine genauen Angaben zur Schussleistung. Falls ich jemanden im Verein mit Chrony finde mache ich den Test ggf. mal selbst und melde mich dann zurück. Das kann aber noch eine Weile dauern, bis dahin darf gerne jemand anderes aufklären :D

  • Passt zwar nicht ganz genau, aber ein bisschen:


    Mein 44er Colt Nachbau (Pietta) mit Indoor-Pistons für 6mm Flobert-Knallpatronen
    liefert nach ersten Messungen mit den zu dem Indoor-Set gehörigen Gummigeschossen (~1 g Gewicht)
    zwischen 15 und 25 Joule.


    Und bevor wieder ein Rechtsgelehrter meckert:
    Hier in Frankreich darf ich das zuhause machen.
    (übrigens ebenso wie mit SP und Bleigeschossen)

  • Darf ich mal nen 8 Jahre alten Beitrag Schänden?

    My Degree of Sarcasm

    depends on your Degree of Stupiditysmiley117.gif