Beeman QB78B CO2 Verlust

There are 24 replies in this Thread which has previously been viewed 6,671 times. The latest Post (June 3, 2022 at 11:49 AM) was by buettgm.

  • Hallo und guten Abend liebe Fachleute,
    ich hoffe auf eure Hilfe und eure Expertise bei meinem Problem.
    Habe seit wenigen Tagen das o.g. Gewehr und auch schon ein bisschen geplingt.
    Gestern Abend habe ich das Gewehr drucklos ohne Kapseln deponiert. Heute Abend wollte ich eine neue Kapsel anstechen und was soll
    ich sagen...
    Gemacht wie davor auch immer. Zügig zugedreht. Das Gewehr hat beim ersten repetieren sofort das ganze Gas aus der Kapsel entweichen lassen. Bei zwei versuchen.

    Kennt jemand das Problem bzw. vllt sogar die Lösung?

    Danke
    Stefan

    Pain is temporary pride is forever!

  • Ist ein bekanntes Problem, da hat sich die Ventildichtung verabschiedet. Habe meine schon mehrfach erneuern müssen.
    In Höhe des Ventils wird das untere Rohr beim Abblasen sehr kalt.

  • Habe seit wenigen Tagen das o.g. Gewehr

    Vielleicht nicht an einem neuen Gewehr rumschrauben, sondern zurückschicken und ein AirMagnum 850 M2 holen? Hat zwar einen simplen Abzug, ist aber technisch bewährt. 8-Schuss Trommel und Laufgewinde!

  • Vielleicht nicht an einem neuen Gewehr rumschrauben, sondern zurückschicken und ein AirMagnum 850 M2 holen?

    Warum wird hier immer sofort was 3 mal so teures Empfohlen?
    Der Kollege hat ein Gewehr und das ist undicht.
    Ich würde auch die Dichtung tauschen und etwas Silikonöl auf die Dichtung oder die Kartusche träufeln.

  • Nicht 3 mal, sondern 2 mal...
    Was aus billig kaufen rauskommt hat er ja schon erfahren...
    Und das war nur mein Vorschlag. Darfst ja ruhig posten, was DU machen würdest...

  • Darfst ja ruhig posten, was DU machen würdest...

    Hab ich ja schon, aber wenn ich du wäre würde ich die 850er in die Tonne treten.
    HW 100, Walther LG 400 und Steyr sind dann doch besser als eine AM 850.

    Dennoch würde ich an der QB die Dichtungen tauschen und etwas Silikonöl al die Kartusche und die Dichtung machen. Mache ich auch an meiner WLA und selbst die hat nen Besseren Abzug als eine AM 850.

  • Ich hab mich schon auch bewusst für dieses günstiges Modell für den Einstieg entschieden. Hab im Vorfeld schon, aus meiner Sicht, ausreichend recherchiert und mich informiert. Die QB78 wurde durchweg gelobt insbesondere auch im Bezug auf das preis-Leistungs-Verhältnis. Die Thematik mit den eher minderwertigen Dichtungen war mit sich bewusst. Dass das allerdings so schnell geht hätte ich nun doch nicht gedacht :D

    Pain is temporary pride is forever!

  • Ist ein bekanntes Problem, da hat sich die Ventildichtung verabschiedet. Habe meine schon mehrfach erneuern müssen.
    In Höhe des Ventils wird das untere Rohr beim Abblasen sehr kalt.

    Das heißt im Zweifelsfall lieber leer schiessen als ablassen?

    Pain is temporary pride is forever!

  • Das heißt im Zweifelsfall lieber leer schiessen als ablassen?

    Das auf jedenfall.
    Deswegen verwende ich für die WLA auch nur den Kapseladapter und nicht die 88g Kartuschen.
    Lieber wechseln als unter Druck stehen lassen und 88g leerschießen dauert ne Weile.
    Habe ich beim ersten Amberger co2CAS nicht geschafft.

    Auch die Cowboy Legends Rifle sollte man leerballern soweit ich das mitbekommen habe.
    Die mag dauerhaften Druck auch nicht wirklich.

  • Also Diagnose ist „Dichtungen verhärtet, verursacht durch Restgas ablassen“. Therapie wäre Dichtungen wechseln, hab ich das richtig verstanden?

    Pain is temporary pride is forever!

  • Falls du da selber wechseln willst, was ich während der Garantie dem Händler überlassen würde.
    Auch gleich ein paar Laufdichtungen mitbestellen, die leiden leider auch bei der De/Montage des Laufs, besonders bei der Montage des Laufs drauf achten dass die im ersten Loch nicht geklemmt werden.
    Nach dem Zerlegen alle Grate und scharfen Kanten so weit es geht entschärfen. Die Dichtungen ruhig großzügig mit Silikonspray einsprühen.
    Die QB ist leider ein Bastelgewehr was regelmäßig zerlegt werden will, was allerdings sehr einfach geht, wenn man erst Mal weiß wie es geht, zerlegt man das Ding und baut es wieder zusammen in 15 Minuten.
    Die Dichtungen halten auch beim Leerschießen nicht ewig, ist minderwertiges Material verbaut, irgendwo muss der Preis nun mal her kommen.
    Und sei vorsichtig mit der Transferportdichtung, die sollte nicht beschädigt werden, nichts mit Gewalt zerlegen/zusammenbauen.

    Edited once, last by Ingo.M (November 23, 2019 at 1:59 AM).

  • Danke! Ja ich habe sie gestern Abend noch zerlegt mit Hilfe eines YouTube Videos welches glaub auch hier im Forum schon mal verlinkt war.
    Ich bastel gerne, von daher ist die QB bei mir in guten Händen :thumbsup:

    Pain is temporary pride is forever!

  • Vielleicht kann ich noch eine ergänzende Frage hier anhängen.
    Ich meine in diesem Forum gelesen zu haben, das der ein oder andere QB78 Besitzer sein Gewehr mit einer vollen und einer leeren CO2 Kapsel befeuert.
    Ich nehme an dass das keine Auswirkungen auf den Druck bzw. die Leistung der Waffe hat oder?

    Pain is temporary pride is forever!

  • Ja ok! Das ist der Vorteil den ich mir daraus erhofft hatte ^^
    Kann man das Gewehr mal über Nacht unter Druck stehen lassen wenn’s am nächsten Tag weiter gehen wird?

    Pain is temporary pride is forever!

  • Danke für euren Support. Gewehr ist wieder zusammengebaut. Hab bei der Gelegenheit das Gewehr grade noch vom häufig angesprochenen China „Fett“ befreit.
    Gewehr ist wieder dicht, sauber und es blieben keine Teile übrig beim Zusammenbau :thumbsup:

    Pain is temporary pride is forever!

  • Hab bei der Gelegenheit das Gewehr grade noch vom häufig angesprochenen China „Fett“ befreit.
    Gewehr ist wieder dicht, sauber und es blieben keine Teile übrig beim Zusammenbau

    Glückwunsch!
    Da ist der Beweis, man muss nicht immer Teuer kaufen wenn man gerne bastelt. :D