Suhl 3.102, Haenel 310 Schießt nicht, Kugel fällt in die Kammer

  • Frage von @LionLous, die er oder sie versehentlich als Linkeintrag gepostet hat:


    Also ich habe auf dem Dachboden eines guten Freundes eine Suhl Model 310 gefunden und haben gleich kugeln gekauft um sie aus zu probieren. Nun am Anfang kamen noch ein paar Schüsse raus doch dann kam nurnoch ein metallerner Klang beim abdrücken. Nach dem Auseinandernehmen mussten wir feststellen das die Kugeln in die Dichtung gearbeitet wurden und die Nadel nicht aufzufinden und die Schraube wo diese eigentlich sitzen sollte nur noch aus rost bestand. Nun ist meine Frage ob es im Lauf über dem Magazin eine Vertiefung für die Kugel gibt oder ob das an der Nadel liegt die nicht vorhanden ist

  • Nun ist meine Frage ob es im Lauf über dem Magazin eine Vertiefung für die Kugel gibt oder ob das an der Nadel liegt die nicht vorhanden ist

    "Die Nadel" nennt man Stoßröhrchen und wenn das nicht vorhanden ist, oder im Lauf steckt, dann geht gar nichts mehr.
    Ferndiagnosen ohne Fotos sind fast unmöglich.

    Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)

  • Beim Spannen ziehst du das Stoßröhrchen mit zurück. Im letzten Moment, also Spannhebel ganz hinten, wird eine kleine Öffnung über dem Magazin freigegeben und eine Kugel wird vom Magazin reingedrückt.
    Wenn kein Magazin im Schacht ist dann kann man es gut sehen.
    Vorher blockiert das Stoßröhrchen die Öffnung.
    Sollte bei dir das Stoßröhrchen fehlen, dann ist die Öffnung permanent offen und das Magazin schiebt so viele Kugeln nach wie passen.


    Hoffe das kommt halbwegs verständlich rüber :huh: