Rti arms priest

  • heute war es soweit, mein neues Schätzchen hatte endlich die Gelegenheit sich zu beweisen.


    Viel negatives hatte ich das letzte Jahr über die priest gehört.
    Und heute wurde ich mehr als positiv beeindruckt.


    Rti arms the priest
    Cal. 5.5mm
    7.5 Joule, naja 6.2 bis 6.4 :)


    Geschossen draußen auf 25 Meter, sitzend mit 2bein, tisch, stuhl, gemütlich in der Sonne, so wie ich es am liebsten habe.
    Weder wurde der lauf gereinigt, noch irgendwas gefettet oder mit Silikon behandelt.
    Also out of the box zum Schießstand.


    3 Magazine geladen und los gings, zf einschießen...
    Magazin nr 3 ließ sich nicht einschieben, naja produktionsfehler, wird reklamiert.


    12 Schuss pro Magazin, ladehebel nach hinten ziehen, wieder nach vorne und los geht's.
    Die 1. 100 schuss war der ladehebel etwas hakelig, wurde aber immer angenehmer, muss halt eingearbeitet werden.


    Abzug einfach traumhaft, habe aber nur die cricket und die dominator zum Vergleich.


    Schussbild, was soll ich sagen, die priest ist weit präziser als ich es je sein werde.
    Die 2 Ausreißer waren meine Schuld.
    12 schuss, davon praktisch 10 ins selbe Loch.


    Definitiv mein neues Lieblings Gewehr, sein Geld mehr als wert.


    Falls noch Fragen offen sind oder ich bei was auch immer weiter ins Detail gehen soll, bitte Bescheid sagen.

  • Na ja, Frauen fragt man nicht nach dem Alter und Männer nicht nach den Kosten ihres Hobbys, aber du könntest uns ja trotzdem mal verraten was das Eisen summa summarum gekostet hat :whistling:

  • inklusive aller Kosten, abzüglich zf, dias , 2bein und 2 Magazine, sowie Freundschaftsrabatt beim Büchsenmacher 1350 Euro.

  • Wo gibt es das Teil mit 7.5 Joule und F ?
    Ich bin sehr interessiert.

  • Beim Büchsenmacher deines Vertrauens, steht doch da :whistling:^^

  • jeder büchsenmacher kann dir ein luftgewehr deiner Wahl importieren und auf 7.5 Joule drosseln.
    Muss dann noch beim beschussamt vorgeführt werden und die stempeln wenn alles passt das "f" drauf.
    Eigendlich darf sogar glaube ich jeder Büchsenmacher das f stempeln.
    Nur stellt sich immer die Frage wieviel Zeit und Aufwand es kostet auf 7.5 Joule zu drosseln, von den unvorhersehbaren Kosten des Büchsenmacher mal abgesehen.
    Und ich glaube die meisten Büchsenmacher scheuen den behördlichen Aufwand für den normalen Kunden.
    Garantie kannst nach dem Umbau auch vergessen.


    Wer aber genug Kleingeld hat und den Büchsenmacher seines Vertrauens vom Import überzeugen kann, kann praktisch jedes beliebige luftgewehr in 7.5 Joule haben.


    Obwohl ich mit meinem büma jahrelang eng befreundet bin, musste ich ihm über 1000 € im voraus geben, weil er in Sorge war ich könnte vom kauf abspringen falls Probleme beim Import auftreten.
    Und er dann natürlich auf den Kosten sitzen bleiben würde.
    Ich habe seit Vorstellung der 1. Priest geld gespart wo ich nur konnte und Monate lang meinen büma davon überzeugt wie ernst mir mein Vorhaben ist und wie sehr ich dieses lg haben will :D

  • Muss dann noch beim beschussamt vorgeführt werden

    Nö.


    Eigendlich darf sogar glaube ich jeder Büchsenmacher das f stempeln.

    So ist es.


    Nur stellt sich immer die Frage wieviel Zeit und Aufwand es kostet auf 7.5 Joule zu drosseln,

    Die wenigsten Büchsenmacher sind mit der Aufgabe vertraut.
    Daher wird derlei Ansinnen meist abgelehnt.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ich habe das Luxusproblem, dass ich an meinem Zweitwohnsitz in NL jedes Luftgewehr haben kann und keines davon nach D darf.
    Deshalb würde mich die Priest für daheim in D interessieren.
    Würdest du mir die Adresse des Büma PN geben wollen?

  • Nö.

    So ist es.

    Die wenigsten Büchsenmacher sind mit der Aufgabe vertraut.Daher wird derlei Ansinnen meist abgelehnt.

    ich muss mich korrigieren, jeder in Deutschland darf "f" stempeln, es gibt kein Gesetz dagegen, somit ist es jedem erlaubt.
    Also kann ich theoretisch nen "f" stempel kaufen, ihn zu nem händler sagen wir in den Niederlanden schicken, dort ein Gewehr online bestellen, von denen drosseln und stempeln lassen und hätte dann ein legales 7,5 Joule Gewehr mit "f"
    Dank Schengen Abkommen keine zoll Kontrolle und keine einfuhrsteuer.
    Dieses Verfahren wäre absolut legal.

  • Ich habe das Luxusproblem, dass ich an meinem Zweitwohnsitz in NL jedes Luftgewehr haben kann und keines davon nach D darf.
    Deshalb würde mich die Priest für daheim in D interessieren.
    Würdest du mir die Adresse des Büma PN geben wollen?

    tut mir leid, ich darf seinen Namen und Adresse nicht weitergeben .
    Aber selber importieren aus einem EU land ist machbar

  • ich muss mich korrigieren, jeder in Deutschland darf "f" stempeln, es gibt kein Gesetz dagegen, somit ist es jedem erlaubt.Also kann ich theoretisch nen "f" stempel kaufen, ihn zu nem händler sagen wir in den Niederlanden schicken, dort ein Gewehr online bestellen, von denen drosseln und stempeln lassen und hätte dann ein legales 7,5 Joule Gewehr mit "f"
    Dank Schengen Abkommen keine zoll Kontrolle und keine einfuhrsteuer.
    Dieses Verfahren wäre absolut legal.

    das klingt sehr interessant. In zwei Wochen bin ich wieder in NL und werde das da mal mit einem Händler vor Ort besprechen.
    Das wäre echt eine klasse Lösung

  • ich war mal so frei und habe "f" stempel gegoogelt, will hier keinen Link posten, aber son stempel ist durchaus bezahlbar

  • Ich kann mir noch nicht ganz vorstellen, das es so leicht sein soll.


    Ich fahre nach Krale in NL, kaufe mir ein Pressluftgewehr und baue auf dem Parkplatz eine Schlagfeder ein, mit der die Engerie unter 7,5J ist und schlage das F ein.
    Und dann darf ich diese legal nach Deutschland nehmen ? Ich bin natürlich über 18 Jahre alt :D
    Die originale Feder entsorge ich in den NL.


    Natürlich muss es in NL Privatpersonen erlaubt sein, eine andere Schlagfeder einzubauen aber ich vermute mal, das ist kein Problem.


    Edit:


    Erlaubnisfreies Verbringen bzw. Mitnahme
    Bestimmte Waffen oder Munition dürfen durch volljährige Personen erlaubnisfrei verbracht oder mitgenommen werden. Dazu zählen insbesondere gemäß Anlage 2 Abschnitt 2 Unterabschnitt 2 Nr. 7 WaffG:

    • Druckluft-, Federdruckwaffen und Waffen, bei denen zum Antrieb des Geschosses kalte Treibgase verwendet werden und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, z.B.

      • frei verkäufliche Luftgewehre sowie Softair- und Gotcha-Waffen mit einer Bewegungsenergie des Geschosses bis 7,5 Joule, die mit dem Prüfzeichen "F im Fünfeck" versehen sind

    Quelle

    Edited 3 times, last by Thiel ().

  • Ich fahre nach Krale in NL, kaufe mir ein Pressluftgewehr und baue auf dem Parkplatz eine Schlagfeder ein, mit der die Engerie unter 7,5J ist und schlage das F ein.

    NACHMESSEN!

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ja, wie soll man das auch sonst feststellen ?
    Ich schieß doch nicht auf eine Cola Dose und schätze anhand der Dellen wie viel Joule das sind.

  • Auf dem Parkplatz?


    Ein wenig logistische Leistung braucht es schon noch ...

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Kommt nen bisschen drauf an wo man das "F" drauf stempelt.
    Auf dem Lauf darf das wirklich nur ein Büchsenmachermeister - weil Veränderung am wesentlichen Teil. :S:S:S:S


    Und sollte es zu einer kontrolle kommen und das entsprechende Gewehr liegt nicht als Muster beim Beschussamt, so muss das entsprechend nachgemessen werden... nicht strafbar aber aufwändig.

  • Das passiert dir eh wenn der Zoll die Flinte als verdächtig erachtet. Dann schicken die die eh zum Beschussamt und messen nach. Daher wie NC schon schreibt, Nachmessen!