Pedersoli Continental Target 45

  • Schießt jemand den Pedersoli Continental Target 45?
    Meinung dazu?
    Ladedaten mit Kugel- und Patchmaß?

  • Ja ich war Samstag mit mit meiner Neuanschaffung auf dem Stand.
    Ich möchte mal meine neu erworbene VLP kurz vorstellen.
    Da ich ja wieder auf der Suche nach einer günstigen alternative für meine verflossene Le Page war hatte ich mir so einiges angesehen und bestellt.


    Letztendlich kam die neue Continental Target in die engere Auswahl.
    Die Optik ist ja ähnlich der Le Page und das gefällt mir sehr gut.
    Der Griff ist optimal von denen was ich bis jetzt in der Hand hatte und nach dem Fingerhaken habe ich keine Sehnsucht.
    Liegt sehr gut in der Hand und ist auch nicht so Kopflastig wie die Charles Moore.


    Leider ist der Lauf auch nicht aushakbar, aber irgend was ist ja immer!
    Kann mich damit aber anfreunden da nur eine 5er Schraube raus muss und raus ist der Lauf.
    Das 5er Schräubchen könnte man aber durch eine mit Inbus oder Torx-Kopf ersetzen.


    Die ersten 5 Schuss waren eine Überraschung die ich so nicht kannte beim VL.
    Streukreis keine 40mm auf der 25m Bahn. Oh, das ist sie meine Neue!
    Nach Anpassung der Trefferlage und Ermittlung der Kimme die 1,32mm nach unten muss,
    habe ich dann mal eine 10er Serie absolviert. Siehe Foto
    Ich muss dazu sagen, das ich kein guter Schütze bin meine Brille vergessen hatte und der Anhaltepunkt ja 13cm tiefer war.


    Hab die Kimme jetzt runter gefeilt und beim nächsten Training kann ich ausprobieren ob alles optimal ist.
    Die Ladedaten: Standartkugel .445 / 13,3mm und Pflasterstärke 0,25mm sowie 18 grain Schweizer 2.
    Eigentlich noch etwas zu stramm und mit dem 0,18mm Pflaster wieder zu lasch.
    Ich werd mir mal das 0,21mm Pflaster besorgen.




  • Prima, danke.
    Hast du dich im Kugelmaß vertan, oder bin ich falsch? Müsste es nicht 11,3 heißen?

  • So, ich habe getestet.
    Also ich bekomme die 11,30 mit einem 0,25'er Patch absolut nicht gesetzt. Selbst mit einem 0,12 Patch war mir das noch zu stramm.
    Da das 0,12 er Patch schon das Dünnste ist, muss ich wohl andere Kugeln bestellen.
    Ich verstehe nicht, warum die Maße 11,30 + 0,25 von Pedersoli empfohlen werden.

  • @ Floppyk
    Was geht denn jetzt in deiner Conti?


    Bei mir hat sich jetzt die .445 / 11,3mm durchgesetzt und auch das 25er Pflaster.
    Selbst nach 15 Schuss noch gut zu setzen.
    Kugeln und Pflaster stammen von Artax.


    Hab jetzt 260 Schuss durch und keine Fehlzündung.
    Die Stellschraube vom Stecher hat etwas genervt und wurde nun mit etwas Hanf festgesetzt.


    Gruß Detlef

  • Kugel ziehen und nachmessen, denn jeder Lauf ist anders.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Das messen vom tatsächlichen Laufdurchmesser klappt eigentlich nur richtig, wenn man einen übermäßigen Slug durchtreibt.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Du meinst eine zu große Kugel rein quälen :cursing: und dann hoffen diese wieder rauszuziehen!
    Da bleib ich lieber bei meiner erprobten Methode.


    Die Kugel muss im Lauf rein und auch ohne Hilfe wieder herausrollen.
    Natürlich ohne klappern und dann passt zu 100% das 0,25mm Pflaster. :thumbsup:

  • Dann hast du die .435 / 11mm
    Für meine Le Page .44 hatte ich mal die .430 / 10,9mm. Also gar nicht sei weit weg von deiner .45 Continental.
    Das die Unterschiede so groß sind gerade bei dp hätte ich nicht gedacht.

  • Sind sie. In meine Tryon bringe ich .445er Kugeln nur mit max. 0,18mm Pflaster in den Lauf. Dickere werden zerschnitten. Andere schieben doppelt so dicke Pflaster ganz locker nach unten. Gleiches Modell, gleiches Kaliber.


    Der tatsächliche Durchmesser der Kugeln kann auch variieren oder die Kompressionsfähigkeit des Stoffes oder die Schmierfähigkeit des verwendeten Fettes oder.... :)

    Es grüßt der Ottokar :^)