Single Action Problem Fast Draw Schooting Peacemaker gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Single Action Problem Fast Draw Schooting Peacemaker gesucht

      Moin, Fast Draw Shooting Problem Peacemaker
      Hallo,habe einen Western Duell Schießstand im Bau,
      finde aber keine Co2 oder Softair Single Action Revolver
      Kennt Ihr noch welche ausser Plastik Marushin und Tanaka ?
      Notfalls nehme ich die,kennt jemand Händler ?
      Crossmann hat ja auch keine mehr im Angebot
      Nun kam die Idee LEP Revolver zu nehmen.
      Gibt es auch Western Gewehre z.B. Winchester in einer LEP Version ?
      Wie verhält sich eine LEP Patrone z.B. bei einer halben Füllung ?
      Duchschlagskraft und Präzision sind nicht entscheidend da nur die
      Geschwindigkeit des Ziehens und ein Treffer auf ein grobes Ziel zählt.
      Ich suche derzeit Winchester + Peacemaker in CO² oder LEP
      Die beiden gehören zusammen wie Pech + Schwefel
      Unbegreiflich für mich das es zwar die Winchester in Co² gibt
      aber keinen Colt aus der Epoche
      Kennt vielleicht Jemand Quellen aus USA , vielleicht wäre dann ein
      Import Interessant.
      mfg F.H.
    • CO2-Winchester:

      umarex.de/de/airguns/co/gewehre/460.00.40.html

      Peacemaker für Diabolos:

      me-sportwaffen.de/dispitem_091.php?item_no=324102

      Das sind die einzigen, die ich kenne. :rolleyes:
      Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
      User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!
    • Ich kenn' mich mit LEP gar nicht aus - hab' aber mal bei "Schlottmann" so was gesehen...
      Wahrscheinlich ist es der Gleiche,wie vom Motorbiker verlinkt (sorry),
      bei Schlottmann ist er allerdings günstiger und auch in 5,5 erhältlich...
      Geh' bei Schlottmann mal auf "Luftdruckrevolver" - direktes Verlinken klappt irgendwie nicht...
      Artikel-Nr:1160507-45 oder 1160503x

      waffen-schlottmann.de/index_luftdruck.htm


      oder hier ?
      sportwaffen-schneider.de/index.php/cPath/40_89_924_338

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dorgo ()

    • Das sind ja auch die HPs der Hersteller. Die einschlägig bekannten Händler haben zivilere Preise. Wenn ich nur sehe, daß ME zuletzt für den schwarzen 38 Compact satte 129 oder 139 Euro haben wollte... Ich habe damals für einen der ersten 149 bezahlt - DM! Und selbst der verchromte mit Echtholzgriff lag noch knapp unter 200 DM. Ist noch nicht so lange her, da gabs bei SWS den 38 Compact noch für 90 Tacken in schwarz. Die Solinger Preise haben ganz schön angezogen.

      Der von Dorgo verlinkte ist übrigens das gleiche Modell, wahlweise in 4,5 und 5,5 mm erhältlich. ;)
      Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
      User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!
    • Wie verhält sich eine LEP Patrone z.B. bei einer halben Füllung ?
      Duchschlagskraft und Präzision sind nicht entscheidend da nur die
      Geschwindigkeit des Ziehens und ein Treffer auf ein grobes Ziel zählt.

      Ich finde leider nicht mehr meine Aufzeichnungen zum ME Bull Barrel. Dann hätte ich dir die genauen Joules sagen können.

      Ich weiss noch so viel, dass die Energie bei einer "vollen" Füllung (7 Pumpenhübe ) bei ungefähr 6-6,5 Joule lag. Da war auch Schluss. 8, 9 oder gar 10 mal pumpen gab keinen Zugewinn mehr.
      Eine "halbe" Füllung war durchaus noch zu gebrauchen. Mit einem leichten Diabolo konnte man auf 5 Meter sogar mit zwei Pumpenhüben noch was treffen, aber ab drei würde ich es als zufriedenstellend bezeichnen.
      Bezieht sich jetzt auf 5,5 mm, aber ich glaube das kann man so auf den 4,5 mm SAA übertragen. Er hat ja zwar geringere Querschnittsfläche, aber dafür einen längeren Beschleunigungsweg. Sollte also den vorhandenen Druck mit einem ähnlichen Wirkungsgrad ausnutzen, denke ich zumindest.

      P.s.: Es war lustig, einen Rabbit Magnum II Diabolo mit nur einem Pumpenhub zu schießen. Artillerie ;)


      Edit:
      Es gibt doch auch von Umarex den CO2 Peacemaker. Kommt der nicht in Frage? Ich meine, den gibt es sogar mit Diabolo und gezogenem Lauf (oder habe ich das geträumt? ).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Patsch ()

    • Ich wüsste jetzt nicht, wieso man mit CO2 nicht treffen können sollte. Man muss nur drauf achten, den Revolver mit gezogenem Lauf für Diabolos zu kaufen.
      Youtube sLZMhWp6NxQ zeigt Schüsse auf 5 Meter mit verschiedenen Diabolos. Finde das Ergebnis nicht schlecht, besser bin ich auch mit der HW45 nicht.
      Und mit den Ladehülsen ist es doch immer noch fast realistisch (außer dass die Energie nicht in den Hülsen gespeichert ist, sondern im Griff ).

      Ein "grobes Ziel", wie der TE schrieb, wird man auf jeden Fall lässig treffen.
    • Ich denke auch, dass hier ein CO2 SAA besser wäre...wenn man nach jeder verschossenen Trommel erstmal aufwendig die Patronen befüllen und Dias bestücken muss, hört der Spaß sicher schnell auf..
      Und weitere Patronen kosten wohl 6 Stück um die knappe 50€...

      Und beim Western Action Shooting geht es ja nicht um Ringe zählen..also selbst auf 10 Meter triffst du mit dem CO2 noch anständig..aus der Hüfte ist dann wohl eher mehr Training angesagt..