Fanclub Fwb-150/300/300S

    • Fanclub Fwb-150/300/300S

      Hallo an alle Liebhaber der FEINWERKBAU 150/300/300S!

      Bei der angefangenen Vorstellung der Generalüberholung meiner 300s wurde ich gefragt, was ich von einem Fanclub 300s halten würde.

      Nun dann -- gesagt, getan.
      In diesem Thema geht es AUSSCHLIESSLICH um die 300s von Feinwerkbau.

      Edit vom 04.10.2010: Erweiterung um die Modelle 300 und 150, also die beiden Vorgänger. Raritäten wie die 200?? sind ebenfalls willkommen.

      Ziel dieses Themas ist es, vielleicht alle überzeugten 150/300/300s-Schützen zu vereinigen.
      Jeder kann sein "Schätzchen" vorstellen, egal ob modifiziert oder original belassen, restauriert oder nicht.
      Es ist auch ausdrücklich erwünscht, dass man ein paar Worte dazu verliert -- z.B.:
      - wie ihr auf dieses Gewehr gekommen seit,
      - was Euch besonders an diesem Gewehr überzeugt,
      - was Ihr verändert habt,
      - warum Ihr es verändert habt,
      oder vielleicht hat es auch eine außergewöhnliche Schussleistung, die nicht gerade alltäglich ist.

      Und ein zweites großes Ziel ist es, vielleicht alle (oder zumindest die interessierten) 150/300/300s-Schützen ein bis zwei mal pro Jahr treffen zu lassen, was sicher irgendwie organisatorisch möglich ist. So kann man sich auch mal persönlich kennen lernen, die 150/300/300s der anderen live sehen (und nicht nur am Bildschirm), vielleicht auch einen kleinen Wettkampf austragen (nach dem Motto, "Wer ist der beste Fanclub-Schütze") ... Jedes VW-Treffen fing mal klein an...und ich gehe davon aus, dass wir hier viele stolze 150/300/300s-Besitzer haben.

      Auf solchen Treffen können sich dann auch Interessierte einfinden, die evtl. mal stolze 150/300/300s-Besitzer werden wollen.

      Natürlich kann auch jeder, der sich für eine 150/300/300s interessiert oder Fragen zur Technik hat und die Antworten nicht gleich findet (sei es bei Problemen o.Ä.) seine Fragen stellen...hier wird sich dann sicher jemand finden, der Rat weiß.

      Also dann...ich hoffe auf viel Zuspruch und viiiiele stolze 150/300/300s-Besitzer oder welche, die´s mal werden wollen!

      Grüße, Zielmitte (Zielmitte auf 30m trotz mehrfach gebrochener Feder getroffen...natürlich mit meiner 300s :) )

      The post was edited 4 times, last by Zielmitte: Erweiterung um die Vorgängermodelle ().

    • Hi!

      Im Forum habe ich immer unfassbare Stories gelesen und das hat mich damals fix überzeugt ein FWB 300S gebraucht zu kaufen bei E-Gun.
      Was mich direkt überzeut hat war die Wahnsinns präzision & Reichweite! :thumbsup:
      ab dem ersten Diabolo war ich im FWB Fieber! :love:
      ...mit der Zeit habe ich mir die AOP55 Montage und das Simalux 6-24x 50 Scope zugelegt und bin voll zufrieden :thumbsup:
      ..natürlich hat mein FWB auch ein Zweibein an der UIT Schiene. ^^
      ..das I-Tüpfelchen ist ein Laufgewicht anstatt die Standardvisierung :rolleyes:

      gefüttert wird mein FWB nur mit JSB`s ... yummi! :D

      unterm Strich
      Kaufen oder empfehlen! ^^
      „Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt, Satan, den Sinn verblendet, damit
      sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen.“

      (2. Korinther 4,4)
    • Meine 300S Baujahr Dezember 1973

      Nun da ich hier im Forum sowie in anderen Forums ebenfalls nur sehr gute erfahrungen gelesen habe was die FWB300S angeht,habe ich mir überlegt eine solche anzuschaffen.Da sowas in einer LG Sammlung nicht fehlen darf.
      Erworben habe ich die Waffe von einer Privatperson,die diese waffe damals Neu Kaufte und aufgrund,zeitmangels usw nur im Schrank stand.
      Die Waffe wurde im Original Verpackung komplett mit Schussbild geliefert.Erworben habe ich sie fr 180,00 euro.Allerdings hatte diese altersspuren,der Schaft wurde Restoriert etwas über eine Restoration habe ich ja berreits schon ausführlich hier im Forum geschildert.
      Ebenfalls wurde die Waffe von mir neu abgedichtet.Die messungen ergaben auf 10 Schuss eine Durchschnitt von 8,29 Joule.
      Ebenfalls wurde das Korn entfernt und mit einem Gedrehtem Edelstahlstück ersetzt.
      Der Schaft wurde um 3,45 cm Verlängert.
      Ein Abzugszüngel einer neueren version,wurde angebracht.Um Sie etwas anschaulicher zu gestallten.
      Zusätzlich wurde ein Zielfernrohr Ritter-Optik 6-24x50 ESF Mil-Dot absehen u mit seitlichem Paralaxenverstellung auf einer einteiligen Montage verbaut.
      Die Seriennummer Lautet 133227 und wurde im Dezember 1973 in den Handel gebracht.
      Der Umbau erfolgte da ich diese für den Field Target sport Nutze
      Images
      • IMG_2817.JPG

        17.05 kB, 341×256, viewed 171 times
      • IMG_2925.JPG

        19.49 kB, 341×256, viewed 117 times
      • IMG_2927.JPG

        16.55 kB, 341×256, viewed 118 times
      • IMG_2924.JPG

        18.38 kB, 341×256, viewed 106 times
      • IMG_2818.JPG

        20.72 kB, 341×256, viewed 130 times
    • Natürlich stelle ich auch meine 300s vor:
      - gekauft von einem Kameraden aus dem Nachlass seines Großvaters im Jahr 2005 für 100€
      - seit dem ersten Schuss bin ich überzeugt von diesem Gewehr, vor allem von der Präzision
      - hergestellt wurde sie im September 1973 mit der Seriennummer 126356 ... und da die gebrochenen Federn (wie kürzlich festgestellt) beide in die selbe Richtung gedreht sind, denke ich, es war noch die erste
      - momentan verbaut ist ein BSA 4x32 Zielfernrohr ... es wird aber einem Ritter 10-40x50 ZF weichen
      - das Ringkorn wurde entfernt, wird durch einen Adapter für einen Schalldämpfer ersetzt
      - der Schaft befindet sich derzeit in der Restaurierung und wurde geringfügig modifiziert ... warte noch auf Beize und Wachs zur Versiegelung
      - auch ein Zweibein wird noch folgen ... alles in allem, es soll mal Field-Target-tauglich werden

      Auf die Idee dieses Themas bin ich allerdings nicht allein gekommen ... Anstoß gaben die Fragen danach von "Ladehemmnung" und "Phex V", die sich hier sicher mit einbringen werden.

      Hier noch zwei Bilder von meiner 300s, die ich vor der Restaurierung aufgenommen habe:







      ... weitere Bilder findet Ihr in meiner Galerie
      ... des weiteren werde ich jeden Fortschritt bei der Generalüberholung hier dokumentieren:
      Runderneuerung Feinwerkbau 300s


      Ich wünsch hier weiterhin ein fröhliches Einstellen eurer 300s und wie ganz oben schon geschrieben - vielleicht sieht man sich ja mal. :)

      The post was edited 1 time, last by Zielmitte ().

    • Schade, schade, schade.

      Fanclub 300s.

      Da haben die FWB 300 Besitzer wohl keine Chance, in den Fanclub aufgenommen zu werden.

      Und auch nicht die FWB 150 Besitzer, obwohl das LG fast baugleich ist, halt nur noch ein bisschen älter.

      Tief betrübt darüber werde ich wohl ab und zu nachschauen, was sich hier bewegt.

      mfg
      Roland
      Gruß
      Roland
    • @ four-point-five

      Ou ha, darüber habe ich ehrlich gesagt gar nicht nachgedacht...die Euphorie war wohl zu groß. Dickes Sorry!

      Stimmt, die 300er und 150er FWB sind ja nahezu Baugleich bzw. Vorgänger ... ich werde die Themeneinleitung editieren und natürlich können die Besitzer dieser sich auch mit einbringen. ... Edit folgt in wenigen Minuten.

      Grüße, Zielmitte ... und bitte nicht mehr traurig sein. :)
    • So...neu hier und oute mich gleich mal als 150er Fan. Hab vor ca. 4 Wochen so ein Schätzchen arg flugrostig aus dem Vereinskeller für 20 Euro übernommen und bin seitdem infiziert.
      Auch wenn es sich nicht gehört gleich eine Bitte an die Fangemeinde: Der montierte Abzugsbügel scheint von einem 300er zu stammen und steht ca. 10mm unten aus dem Schaft heraus, was wirklich unschön ist. Wenn jemand noch einen Abzugsbügel für das 150er hat: Bitte melden!
    • Nur mal so aus Interesse: Ist das denn der runde Abzugsbügel vom 300er Schaft oder der kantige vom 300s Schaft, der bei dir montiert ist?

      Ich hatte nämlich probehalber den Abzugsbügel vom 300s Schaft an den 300er geschraubt, da ich finde das der 300s Bügel besser ausschaut. Allerdings stand der am FWB 300 Schaft auch ein wenig weiter raus ?(

      Evtl ist der Bügel vom 300er Schaft, also der älteren Version, kompatibel bzw identisch zu dem des FWB 150?

      Ich mach nacher mal 'nen Foto zum Vergleich,

      Gruß,
      King

      edit: So, hier mal die Fotos vom 300er(ohne S!) Abzugsbügel:





      Zum Vergleich gibt es ja oben genug Bilder von den 300s Abzugsbügeln.
      Der Bügel ist aus Kunststoff. Hab mir grad mal einige Bilder von den FWB 150ern angeschaut, von der Form her KÖNNTE der passen.
      Vielleicht können sich die 150er Besitzer ja mal dazu äußern
      Images
      • Abzugsbügel.jpg

        48.11 kB, 640×480, viewed 1,312 times
      • Abzugsbügel 2.jpg

        44.52 kB, 640×480, viewed 1,303 times

      " Wir lieben das, was knallt und stinkt und trotzdem keine Leistung bringt " - Schwalbe-Fahrer aus Leidenschaft! :)

      The post was edited 1 time, last by KingRingelding ().

    • @ Herr Svensson

      Ich hab sowas leider nicht in meiner Wühlkiste. Aber hab Geduld, dann und wann tauchen solche Sachen immer wieder mal bei Egon auf. Das 150 ist auf jeden Fall ein klasse Gewehr, ich werde mir bei Gelegenheit auch noch eins zulegen.

      Gruß Ralf :P
      Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


      Field-Target mit einer HW97RS im 1. DFTC2000 e.V.

    • räbchen wrote:

      moin. ich hab eine extrem frühe fwb 300. die hat innen 2 kurze federn und nen verbindungsstück anstatt ner langen feder. wenn man die feder auswechselem will, ich die lange feder zu lang. und der verschlußkopf hinter der feder sieht auch einfacher aus, nicht mit sicherunmgsblech etc. den nimmt man einfach nur ab da ist kaum ssannng drauf. kennt das einer?

      gruß rabe


      Hast du hier schon mal nachgeschaut?

      Feinwerkbau 300 zerlegen

      nach der 300er kommt die 150er.

      Gruß
      Roland
      Gruß
      Roland
    • ah ok, das dürfte definitiv das 300s Abzugsbügel sein..da sieht man mal schön, um wieviel "schlanker" die FWB 150 ist.

      Ich mach morgen mal ein Bild vom 300s Abzugsbügel am 300er Schaft, könnte dir evtl als Vergleich helfen. Wobei ich meine in Erinnerung zu haben, das der nicht so weit rausstand.

      edit:
      Grad nochmal angeschaut, dein Abzugsbügel hat irgendwie doch einen bisschen anderen "Winkel" am hinteren Ende, als die mir bekannten 300s Bügel, seltsam. ?(

      Gruß,
      King

      " Wir lieben das, was knallt und stinkt und trotzdem keine Leistung bringt " - Schwalbe-Fahrer aus Leidenschaft! :)
    • Ja, das ist definitiv der gleiche Bügel, der an meiner 300S verbaut ist. Das mit dem Winkel täuscht ein wenig, weil der Griff auch einen anderen Winkel hat. Minimal, aber erkennbar.

      Beim 150er braucht man den mit der Teilenummer 1500.507.3 --> hier zu sehen :thumbup:

      feinwerkbau.de/ceasy/modules/c…ources/main.php5?id=538-0
      Beim 300er braucht man den mit der Teilenummer 1709.507.1 --> hier zu sehen

      feinwerkbau.de/ceasy/modules/c…ources/main.php5?id=539-0
      Jetzt ist nur die große Frage, ob dieser durch nen Zufall noch bei Feinwerkbau zu bestellen ist.
      Einfach mal anrufen oder anschreiben.
      feinwerkbau.de/ceasy/modules/cms/main.php5?cPageId=13

      Viel Glück!! :) :rolleyes:

      The post was edited 1 time, last by Zielmitte ().

    • moin,
      na dann klinke ich mich mal hier mit ein. mit meiner guten FWB 300S + ZF von Nikko Stirling Gold Crown Airking
      4-12x40
      habe das gute stück erst ein paar tage, aber es macht sehr viel laune, mit einer so präzisen waffen.!!!
    • Wurde auch mal Zeit für so´nen Thread! (Immer nur Haenel.... :whistling: )

      Aber ich vermisse hier ein paar schöne Bilder von Umbauten.
      (Oder hat niemand Lust, weil er´s schon im "Zeigt her Eure FWB"-Thread gepostet hat?)

      Naja, ich mach mal weiter (wenn auch schon an anderer Stelle gepostet, aber hier paßt´s auch sehr gut).
      Meine FWB 300S mit Aluschaft für Field-Target.
      Der ganze "Werdegang" ist HIER nachzulesen.



      Auf die 300S bin ich eher zufällig gestoßen, wobei mir das schon ein Begriff war. (für Qualität u. Präzision)
      Dann bin ich (wieder zufällig) zum FT gelangt. Hab´dann erstmal eine Kniestütze an den Orig.-Schaft geschraubt.
      Da ich nunmal Blechschlosser bin, die Mögl. habe u. gerne rumbastele, ist der Aluschaft entstanden.
      Er hat sich schon mehrmals bewährt. :P (Ein paar Mal FT-Landesmeister NRW, 3.Platz FT-DM2010 u. einige weitere 1. Plätze. Ist keine Angeberei, soll nur alle Zweifler ruhigstellen! ;) - und andere Interessierte anspornen. )

      Ach ja, das Glas ist ein Simalux Gold 6-24x50. Hat sich bis jetzt bewährt, wobei es anfangs ein paar Macken haben kann. Z.B. lockere/sich lockernde Schräubchen am Objektiv. Wenn man das nicht weiß, wundert man sich über ständig andere (gemessene) Entfernungen. Ansonsten ist (bzw. war - gibt´s nicht mehr) das Glas absolut OK für den Preis.

      p.s.: Ach ja, mein Schaft ist nat. Geschmackssache! Mir gefällt er - und er funzt!

      mfg
      Sascha
      Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt das aus einem gewissen Grund nicht..... :D
    • Unterschied FWB 150 & 300 (s)

      Kann mir jemand sagen ob man beim schiessen zwischen einem 150 und einem 300 einen großen Unterschied merkt, zwecks Präzision? Funktioniert das Rücklaufsystem genauso gut? Merkt man das das 150 nur eine Feder hat? MFG Thomas