Ohhunt Zielfernrohr Erfahrung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ohhunt Zielfernrohr Erfahrung

      Ich bin auf der Suche nach einem guten und günstigen Zielfernrohr.
      Dabei bin ich schon häufiger auf Zielfernrohre der Marke Ohhunt gestossen.
      Einmal hatte ich auch schon ein Ohhunt Zielfernrohr, mit dem ich sogar zufrieden war, es aber auf einem Gewehr gelassen habe, welches ich verkauft hatte.

      Ohhunt ist ein Chinesischer Hersteller für Zielfernrohre, Montagen etc..
      ohhunt.com/

      Den Chinesen sagt man ja nach, das sie die Qualität ausliefern, die man bereit ist zu zahlen.

      Jetzt interessiere ich mich für dieses Glas hier:
      ohhunt.com/collections/lone-ra…ret-lock-reset-riflescope

      Das Zielfenrohr 7,25-40x50 SF IR hat eigentlich alles, worauf ich Wert lege.
      Seitenfokus, geätztes Fadenkreuz, ab 7,5m kann man die Parallaxe einstellen etc..

      Sehr schön finde ich auch die Kompakte Bauweise.
      Das Zielfernrohr ist nur 352 mm lang und das für ein Glas mit 40x Vergrößerung.

      Jetzt ist die Frage, ob das Zielfernrohr alles hält, was es auf den ersten Blick verspricht?
      Wie klar ist das absehen?
      Ist das Glas Prellschlagfest?

      Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit solch ein Glas sammeln können?

      Ich wäre ja gerne bereit mir das oben genannte Zielfernrohr für umgerechnet 175€ zu bestellen, habe aber auch keine Lust, das Zielfernrohr nach einiger Zeit in der Mülltonne zu entsorgen.
      Planlos geht mein Plan los.
    • In letzter Zeit sehe ich diese Art der Zielfernrohre in ganz leicht unterschiedlicher Ausführung mit vielen verschiedenen Herstellernamen aufgedruckt. Da kommt mir der Verdacht, dass alle aus der selben Fabrik kommen. Ich habe mir ein ähnlich aussehendes Glas von Marcool gekauft und es ist recht massiv gebaut.

      Die technischen Daten sehen jedoch sehr vielversprechend aus. Seitenrad, Sonneblende, Stopper-Montagen und Zoomhebel sind schon dabei. Das könnte ein gutes FT-Glas werden, besonders wegen der Länge. Selbst getestet sind 40 cm zu lang für ein HW30; ganze 5 cm kürzer müsste es ideal passen.

      Was soll schon groß schief gehen? Den Nullpunkt sollte es halten und wenn es Nichts taugt --> eGun, denn für Großkaliber ist es sicherlich gut genug.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Markus30S wrote:

      In letzter Zeit sehe ich diese Art der Zielfernrohre in ganz leicht unterschiedlicher Ausführung mit vielen verschiedenen Herstellernamen aufgedruckt. Da kommt mir der Verdacht, dass alle aus der selben Fabrik kommen.
      Ohhunt scheint auch Zielfernrohre mit unterschiedlichen Label herzustellen!
      Zumindest bewerben die das auf ihrer Internetseite: ohhunt.com/pages/custom-logo

      Ich habe auch schon gemessen und es würde sogar auf einer HW 30 passen! :D
      Es hat ähnliche Ausmaße wie das Hawke Airmax 6-24x50 Compact und das passt super auf die HW 30.

      Übrigens steht auf allen meiner Hawke Zielfernrohre auch Made in China!

      Ich habe auch gerade eine Mail zu Ohhunt gesendet, mit der Frage, ob das Zielfernrohr für Luftgewehre geeignet und Prellschlagfest ist.

      Wenn es dafür geeignet sein sollte, werde ich mir eins bestellen.
      Planlos geht mein Plan los.
    • kevin231o wrote:

      Auf Pressluft/co2 sicherlich nützlich, und gut, auf einem preller würde ich es erst garnicht probieren, weil früher oder später wird es den Geist leider eh aufgeben.

      Dann für das Geld doch ein Hawke lieber kaufen mit Garantie in Deutschland
      Ich habe ja schon eine Hawke Airmax 6-24x50 Compact und bin sehr zufrieden damit.
      Ich bin aber zu geizig, mir noch ein zweites davon zu kaufen.
      Das Ohhunt wäre eine gute Altenative dazu mit sogar 40x Vergrößerung und zum halben Preis.

      Ich bin gespannt, was ich als Antwort auf meine Mail- Anfrage bekomme, ob das ZF Prellschlagfest ist.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ferrobell wrote:

      kevin231o wrote:

      Auf Pressluft/co2 sicherlich nützlich, und gut, auf einem preller würde ich es erst garnicht probieren, weil früher oder später wird es den Geist leider eh aufgeben.

      Dann für das Geld doch ein Hawke lieber kaufen mit Garantie in Deutschland
      Ich habe ja schon eine Hawke Airmax 6-24x50 Compact und bin sehr zufrieden damit.Ich bin aber zu geizig, mir noch ein zweites davon zu kaufen.
      Das Ohhunt wäre eine gute Altenative dazu mit sogar 40x Vergrößerung und zum halben Preis.

      Ich bin gespannt, was ich als Antwort auf meine Mail- Anfrage bekomme, ob das ZF Prellschlagfest ist.
      Schreib dann mal die Antwort hier rein, würde mich nämlich auch interessieren.

      Warum ist es für die ZF Hersteller so schwierig, ein wirklich 100%iges Prellschlagfestes Glas zu bauen, wenn die billigen China Gläser sogar Rückschläge von Großkalibern aushalten?
      Die Kraft eines Rückschlags ist garantiert stärker als der Prellschlag
    • kevin231o wrote:

      Warum ist es für die ZF Hersteller so schwierig, ein wirklich 100%iges Prellschlagfestes Glas zu bauen, wenn die billigen China Gläser sogar Rückschläge von Großkalibern aushalten?
      Die Kraft eines Rückschlags ist garantiert stärker als der Prellschlag
      Das ist leider ein Irrtum. Es macht einen gewaltigen Unterschied. Umgekehrt wäre es richtig. Ein Prellschlagfestes und somit für Feder-LG geeigenetes Glas ist sicher auf jedem GK-Gewehr haltbar.
      Aber ein Rückschlag eines GK-Gewehrs ist zwar kräftig, aber dieser erfolgt auf einem relativ langen Weg und Zeit. Ein Kolben eines Federdruckgewehrs schlägt abrupt am Anschlag, was andere Kräfte erzeugt. Die sind zwar schwächer, aber im Zeitverlauf auch deutlich kürzer.
      Ich habe schon mehrfach ZF in der Hand gehabt. Jagdliche ZF auf LG montiert und dann nach einer gewissen Zeit kaputt geschlagen. Meistens ist dann das Absehen kaputt oder dreht sich. Manchmal klappert das ZF auch deutlich, was auf los geschlagene Mechanik im Inneren hinweist.
      Nachtrag: Irgendwo las ich mal, eine 30-06 Sp. hat einen gut 20 J Rückschlag. Dieses Kaliber führe ich jagdlich.
    • kevin231o wrote:

      Schreib dann mal die Antwort hier rein, würde mich nämlich auch interessieren.
      Der Service bei Ohhunt passt schon einmal!

      Sonntag Mittag bekommt man eine Antwort auf eine Frage!

      Kopiere den Schriftwechsel einmal:

      Meine Frage:

      Guten Tag,

      ich interessiere mich sehr für ihr Zielfernrohr Ohhunt LR 7.25-40x50 SFIR!
      Ist das Zielfernrohr für Luftgewehre mit Prellschlag geeignet?
      Meine Erfahrung sagt, das viele Zielfernrohre nicht für Luftgewehre mit Prellschlag geeignet sind und schon nach kurzer Zeit die Linsen sich lösen können.

      Gerne würde ich das Zielfernrohr bei ihnen bestellen, wenn sie mir garantieren können, das ihr Zielfernrohr auch für Luftgewehre geeignet ist.


      Mit freundlichen Grüßen aus Deutschland

      Die Antwort:
      Hi,

      Actually we don't know much about various types of guns, so we can't directly judge whether they are suitable for your gun, so you can tell me the caliber of your gun, or you can tell me what specific performance you want to know about the scope, which may determine whether the scope is suitable for your gun.

      Lydia
      Customer service



      Auf Deutsch:

      Hallo,
      Tatsächlich wissen wir nicht viel über verschiedene Waffentypen, daher können wir nicht direkt beurteilen, ob sie für Ihre Waffe geeignet sind. Sie können mir also das Kaliber Ihrer Waffe oder die gewünschte Leistung mitteilen. Informieren Sie sich über das Zielfernrohr, das möglicherweise bestimmt, ob das Zielfernrohr für Ihre Waffe geeignet ist.



      Also wissen die in China nicht was ein Prellschlag- Luftgewehr ist?
      Dann muss ich die Frage wohl etwas besser formulieren.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Da muss ich mal dazwischen gehen.
      Rückschlag sanfter als Prellschlag?
      Da der Prellschlag nicht von einer Schulter aufgefangen wird kann man ja schlecht blaue Flecken
      davon bekommen.

      Es ist einfacher ein Zielfernrohr so zu konstruieren daß es für die Innenteile einen Anschlag für EINE
      Richtung gibt als für zwei. Und dieser eine Anschlag muss enorme Kräfte aushalten.
      Das dürfte das ganze Geheimnis sein.

      The post was edited 2 times, last by Büroklammer ().

    • Joa mit Chinesen ist es ein wenig vergleichbar wie mit einer Wand zu reden :D
      Die Produkte werden wohl nicht ausgiebig unter verschiedenen Bedingungen getestet wie man es hier aus Deutschland o.ä kennt.

      Deine Anfrage war auf Deutsch, meistens wird es dann noch mit dem Google Übersetzer ins Chinesische gebracht und dann macht die Nachricht keinen Sinn, weil andere Wörter.

      Falls es dein Englisch zulässt, würde ich soetwas in der Art einer weiteren E-Mail beifügen:

      "I have a breakbarell Cal.177 Air Rifle with Coil Steel Spring, which has high Springpiston Recoil"

      Fachwörter mit denen selbst die was anfangen könnten :D
    • Ich habe denen eben auch noch eine Mail auf englisch verfasst und prompt eine Rückmeldung erhalten!

      Die nette Dame von dem Service- Team will morgen Rücksprache mit ihren Kollegen halten und mir dann mitteilen, welche Zielfernrohre für Luftgewehre geeignet sin.

      Ich bin gespannt! ;)
      Planlos geht mein Plan los.
    • Steff81 wrote:

      Jedoch stimmt die Qualität!?
      Demnächst werden wir das wissen!
      Bestellen werde ich mir das Zielfernrohr wohl.
      Wenn ich es nicht auf einen Preller montieren kann bzw. darf, kommt es auf einen Pressluftgewehr.

      Ein günstigeres Modell hatte ich von Ohhunt schon einmal und sogar hier einen Bericht davon abgegeben. co2air.de/thema/104834-china-o…en-zielfernrohr/?pageNo=2

      Das Zielfernrohr hatte ich aber zusammen mit meiner HW 35 verkauft.
      Schlecht war es aber nicht.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Steff81 wrote:

      Wie sieht es eigentlich mit dem Zoll aus?
      So aus dem Kopf:
      Innerhalb der EU gilt freier Warenhandel.
      Außerhalb gelten 2 Wertegrenzen:
      Bis 46 € ist frei, darüber fällt Zoll an. Das sind meistens je nach Warenart irgendwo bei 2 - 3 %
      Über 150 € kommt zusätzlich die MwSt hinzu.
      Das kann auch umgekehrt sein, bzw. die Warenwert etwas anders. Auf die Schnelle kann ich den Link dazu nicht finden.

      Das geht aber automatisch. Dann bekommst eine Aufforderung von der Post und du musst deine Sendung persönlich vom Zoll abholen. Wichtig - Kaufrechnung bzw. Ebayrechnung mitnehmen. Wichtig ist auch - es gilt immer der Gesamtpreis incl. der Versandkosten.
    • Wenn Zielfernrohre aus China per Luftpost kommen, landen sie oft in Frankfurt am Flughafen.
      Bei den Zoll- Stichproben werden Zielfernrohre grundsätzlich aussortiert und man muss sie dann persönlich bei der nächsten Zollstelle, in Wohnortnähe abholen.

      Dann muss man noch 19% MwSt. vom Kaufpreis nachzahlen.
      Ich musste bis jetzt 2x zum Zoll und bestellte Teile dort abholen.
      Die kontrollieren die Zielfernrohre so stark, weil es dort oft Fälschungen oder in Deutschland nicht zugelassene Zielfernrohre gibt. ( Nicht zugelassen sind Zielefernrohre die das Ziel beleuchten oder zb. einen Laserpunkt besitzen.)
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ferrobell wrote:

      Bei den Zoll- Stichproben werden Zielfernrohre grundsätzlich aussortiert und man muss sie dann persönlich bei der nächsten Zollstelle, in Wohnortnähe abholen.
      Nein, nicht korrekt.
      Bei mehreren Bestellungen die ich in China tätigte kamen die ZF´s allesamt direkt per Post bei mir an.
      Inklusive dem von den Chinesen aufgepappten Zollzettel.
      Ware war immer als irgend etwas anderes als Optik deklariert.
      Warenwert war immer unter 25€ angegeben. Die sind nicht doof die Jungs.