WOM Gewinner Oktober 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • WOM Gewinner Oktober 2019

      Herzlichen Glückwunsch Klaus @Pellet. Klarer und verdienter Sieg. :thumbup:



      Du kannst gern ein paar Sätze zum Gewehr schreiben.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Glückwunsch auch von mir. :thumbsup:
      Da kommen Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten hoch.


      Andreas
      "Schusswaffen sind gefährlich. Doch in den richtigen Händen sind sie ein Quell ständiger Freude und Erbauung." Sledge Hammer
    • New

      PR90 wrote:

      Du kannst gern ein paar Sätze zum Gewehr schreiben.
      Da gibt es nicht viel zu schreiben, an den Fähnchen im Hintergrund und am Gewehr (Anschütz 275) sieht alles nach West Germany aus. ;)
      Fairerweise muss man sagen, dass Anschütz ursprünglich im Osten Deutschlands, genauer in Suhl und Zella Mehlis ansässig war.

      Jedenfalls auch von mir herzliche Glückwünsche zum WOM Gewinner, lieber Klaus. :thumbup:
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • New

      Das ist eins von drei Repetierern, die wir seit Jahrzehnten in unsrer kleiner Schießbude benutzen.
      Richtige Arbeitstiere, die einmal im Jahr zu unserem Straßenfest herhalten müssen. Das sind
      richtige Dukatenschei ßer. Unglaublich was da so verdient werden kann. Da ist es für einen Profibetrieb
      wirklich egal, ob so ein Teil in der Anschaffung 500 oder 1500 Euro kostet. Diese Gewehre tun ihren Dienst
      ohne Mucken. Die einzige Pflege, die ich ihnen gönne, ist, dass ich sie nach dem Einsatz mit einem
      öligen Lappen abwische und einen Schuss Sprühöl ins System spritze. Die Schrauben muss man auch
      etwas nachziehen. Das Abwischen ist ganz wichtig, da die durch Gebrauch blankgeputzten Systeme sofort
      Rost ansetzen. Das System ist metallisch blank und kommt mit Schweißfingern ständig in Berührung.
      Ich hatte auch ab und zu ein 310 in Betrieb, aber das hat sich im Gebrauch nicht so bewährt, da immer wieder
      aus Versehen an der Schiebesicherung hantiert wurde. Es ist auch mechanisch nicht so ganz auf einer
      Höhe, wie das Anschütz (duckundweg).