Angepinnt Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Luftdruckwaffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Visierung ist schon angebracht, sprich Kimme und Korn. Der Custom hat kein Korn, von daher würde ich nein sagen.

      Der Custom Shop würde sich allerdings für Fast Draw eignen. Fast Draw hatte ich schon mal überlegt als Side Match zu machen...!?!?!?!?!? :D

      co2cas.de
      Jetzt neu! Home of CO2 Air Cowboys.

      Besuch uns auch hier im Forum unter
      Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Luftdruckwaffen

      Dein Umarex Colt SAA oder deine Walther Lever Action sind zu schade für die Vitrine! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sunset Sam ()

    • Natürlich. Fast Draw gehört für mich irgendwie dazu. Das kann man doch mit einbinden. Leider ist der CS der einzige seiner Art. Aber alle die einen haben könnten doch ein paar kleine Wettkämpfe aus der Hüfte machen.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Cowboys,
      ich nahm heute mal den weiten Weg auf mich und besuchte das Tombstone Village.



      Dazu jetzt mal meine Eindrücke und Infos:

      Südlich von Edderitz, abgelegen einem kleinen Waldstück, befindet sich Tombstone. Der Weg durch das Waldstück war zwar etwas holperig, aber für meinen 3er BMW (mit Sportfahrwerk) noch zu schaffen. Zuerst stellte ich meine Auto vor dem Waldstück ab, weil ich mir nicht sicher war, ob die Straße überhaupt für Autos zulässig war. Nach einem kleinen Fußweg erreichte ich dann Tombstone und sah schließlich den Parkplatz. Und nun stand ich davor.

      Mein erste Eindruck war: Sieht ja gar nicht so groß aus, wie auf den Bildern, aber trotzdem cool.

      Ich betrat das leere Gelände und ging rechts, Richtung Saloon. Von aussen hörte ich schon Stimmen aus dem Saloon schallen und näherte mich der Tür (jetzt fehlten nur die passenden Stiefel mit den Sporen :D ). Nachdem ich die Tür öffnete, sah ich auch schon den Eigentümer (Hr. Hensel) und weitere Gäste. Nach einer herzlichen Begrüßung nahm mich Hr. Hensel beiseite und fragte mich, was wir denn nun genau vorhaben. Ich erklärte Ihm nochmal alles in Ruhe. Danach machten wir uns auf dem Weg zum Schießstand.
      Mir war es wichtig, die schweren Stahlziele mit co2 Waffen zu beschießen um zu testen, ob auch ein hörbares "Biiing" beim Treffen erklingt. Das Biiing ist später Wichtig für unsere Wertung. Kein "Biiing", kein Treffer. Und jap: Es hat "Biiing" beim Colt gemacht und es hat natürlich "Biiing" bei der WLA gemacht.
      Als Shot Timer verwendete ich mein Handy mit der entsprechenden App. Auch hier alles gut. Jeder Schuss wurde zeitlich registriert. Test erfolgreich abgeschlossen ;) .

      Danach kehrten wir wieder zurück und Hr. Hensel zeigte mir das Village etwas genauer. Hier noch ein paar kurze Infos ums drumherum:

      -26 Schalfplätze (größtenteils Etagenbetten)
      -Bewirtung erfolgt komplett durch die Eigentümer
      -der Saloon besitzt ca. 30 Sitzplätze
      -die Nutzung von Tombstone wäre von Freitag bis Sonntag möglich
      -Ziele sind komplett vorhanden

      Was Herr und Frau Hensel (mir übrigens auch) extrem wichtig ist: Jeder Teilnehmer benötigt eine Haftpflichtversicherung!

      Jaaa, ich gehe auch mal davon aus, dass jeder von Euch eine Haftpflicht hat. Es ist aber eine Voraussetzung zur Teilnahme und das muss auch schriftlich bestätigt werden. Ohne Haftpflicht, kein CAS. Aber das versteht sich sicherlich von selbst.

      Als Teilnehmerzahl empfahl mir Hr. Hensel 10 Teilnehmer für den Anfang.

      Ansonsten muss ich sagen, dass die Eigentümer des Tombstone Village sehr freundlich und sehr aufgeschlossen gegenüber Neuem sind. Ich habe jetzt das OK von Beiden und damit haben wir die erste Location sicher! :new11:

      Alle die noch mehr von Tombstone Village sehen wollen, lege ich DMAX Sendung ans Herz:

      dmax.de/programme/der-hobbyist…/der-hobbyist-episode-5/# (Ab der 13. Minute)

      co2cas.de
      Jetzt neu! Home of CO2 Air Cowboys.

      Besuch uns auch hier im Forum unter
      Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Luftdruckwaffen

      Dein Umarex Colt SAA oder deine Walther Lever Action sind zu schade für die Vitrine! ;)
    • Auf jeden Fall soll es ein Lederholster passender Grösse sein. Ob ich den nun überhaupt zum westernschiessen nehmen würde sei dahin gestellt aber zum schnellen Dosen killen auf jeden Fall. Desshalb muß es nicht zwangsläufig ein Westernholster sein. Ein stinknormales Schnellziehholster würde es auch tun. Nur das direkte herrausfinden der passigen Grösse ist recht schwierig. Da ich nicht unbedingt was bestellen möchte was dann evtl. nicht passt. Bei 3.5" müsste da nicht ein 4" Holster gehen ?
      Kimme und Korn immer nach vorn.
    • Ein 4" Holster wäre sicher die Größe deiner Wahl.

      Ich hab gerade leider kein passendes Bild im Kopf von was für einem "normalen Schnellziehholster" du sprichst. Der SAA hat ja schon eine eigene Form. Meinst du der passt problemlos in alle Holster?

      Kannst du vielleicht ein Bild posten?
    • In alle Holster wird er nicht passen. Es gibt aber welche für den SAA.

      Sowas in etwa.
      Bilder
      • $_1(1).jpg

        27,38 kB, 265×400, 4 mal angesehen
      • Mvc-002f.jpg

        196,58 kB, 640×480, 4 mal angesehen
      • 81YoH8fQOzL._AC_UL320_SR244,320_.jpg

        23,2 kB, 244×320, 7 mal angesehen
      Kimme und Korn immer nach vorn.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagt. Iceman ()

    • Mhh, ja. Schwieig...

      Rein zufällig bin ich gerade auch dabei ein neues Projekt zu planen. Und rein zufällig passt das gerade wie die Faust aufs Auge. :)

      Ich möchte mir einen "Cross-Draw Holster" für den Colt SAA selber basteln. Mich reizt das Thema Lederverarbeitung schon sehr lange... Messerscheiden, Holster etc.

      Vor gut einem Jahr habe ich mir dann ein kleines Büchlein gekauft zu diesem Thema - die Betonung liegt auf klein. Mit weiterer guter deutschsprachiger Lektüre sieht es da nur leider etwas mau aus...

      Falls da noch jemand einen Tipp hat würde ich diesen nur zu gerne anhören!

      Ich hänge mal zwei Bilder an. Die sagen oft mehr als tausend Worte.



      An und für sich stelle ich mir die Sache nicht soooo schwer vor. Ein paar knifflige Dinge gilt es aber sicher zu beachten.

      Erster Schritt wird wohl folgender sein:

      Mit Papier - oder besser Stoff - erste Versuche starten. Den Stoff könnte man dann schön um den Revolver falten und einen Holster formen. So bekommt man einen ersten Eindruck davon was für eine Fläche an Leder benötigt wird. Welchen Winkel man wählen möchte usw. Das ganze wird ja wohl aus einem Stück gefertigt, welches genau ausgeschnitten werden muss. Die hintere Innenseite des Holsters wird dann nochmal in der selben Länge nach hinten und zur Gürtelschlaufe umgelegt.

      Nach ersten kurzen Überlegungen bräuchte ich wohl ein Stück Leder mit den Maßen ~ 50 x 40 cm. Und hier direkt der erste Schock... 40€ auf Ebay. Nur für den Lappen Leder... Ganz schön heftig!

      @All:

      Hat jemand von euch noch Tipps zu meinem Vorhaben? Wo man gutes dickes (3,5 - 4 mm) Leder in der Größenordnung günstig erwerben kann?

      @Sagt. Iceman:

      Vielleicht wäre das ja auch was für dich! :)

      Man kann so ein Holster ja auch ganz einfach gestalten. Beispiel:



      Grüße!
    • Für ca. 35€ (inkl. Shipping aus den USA nach DE) gäbe es folgenden Holster:



      Vielleicht würde es doch mehr Sinn machen so einen zu kaufen und evtl. noch selbst zu verzieren/punzieren/pimpen.

      Mal abwarten. Vielleicht kommt von dem ein oder anderen von euch ja noch was tolles dazu. :)