Posts by Zepo


    Nimm zum Drucken PETG, die Schlagfestigkeit und Temperatur beständigkeit ist mehr als ausreichend. ABS ist schwerer zu Drucken, neigt extrem zu Warping und die Dämpfe beim Drucken sind auch nicht ganz gesundheitsfördernd. Ich Drucke garkein ABS mehr es lohnt sich einfach nicht da PETG Streßfreier ist und ca. die selben Festigkeiten bringt. Temperatur ist bis 75-80° Stabil und da wirste auch im Sommer nicht hinkommen, bis jetzt hält alles und drucke das Zeug schon seit Jahren.

    Wir haben eine offizielle Nationalmannschaft, gemeldet für Europa - und Weltmeisterschaft.
    Internationale Turniere, auf deutschem Boden, sind in Planung. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen.

    Das ist doch mal eine Aussage in Sachen HFT, nur wo ist die Liste wer in der offizielen Mannschaft ist ?
    Mit welchem Auswahl verfahren wurde den das Team jetzt genau ermittelt ? Ranglisten gibt es wohl keine wie es im FT sonst üblich ist...


    Das Team wurde vom BDS gestellt ? Alles andere als offiziel zu bezeichnen halte ich für bedenklich, der BDS ist doch soweit ich weiß der Verband welcher HFT und FT in Deutschland vertritt und dieses ausschließlich.



    Da mich das Thema FT und HFT beides Interessiert und ich auch schieße, bin ich an aufklärung interessiert, wie man es in das Deutsche Team schafft vielleicht möchte ich mitmachen :)

    Ich lese hier verschiedene Sachen zu dem Thema Düsen Größe....


    Mal kurz zusammen gefasst wie es korrekt aussieht.


    Im Slicer wird die Düsengröße angegeben, die meisten verwenden eine Düse von 0,4mm durchmesser.
    Sie bringt den besten Kompomiss zwischen Druckzeit und Qualität (Aussehen vom Druck)


    Die Layerhöhe hat nichts mit der Größe der Düse zu tun eigentlich, ihr könnt auch mit einer 0,8 Düse weiterhin 0,2mm Schichthöhe drucken, das kommt wieder auf die Qualität an was ihr haben wollt.


    Die Druckzeit bei einer 0,8 Düse verringert sich natürlich zu einer 0,4 Düse wenn ihr das im Slicer richtig einstellt.


    Wenn ihr jeweils die Anzahl der Layer auf 4 Setzt für Wände, Decke und Boden so wird sich nichts tun dem Programm ist es egal ob mit 0,4 oder 0,8 Düse nur bei der 0,8 Düse ist die Aussenwand dann halt 3,2mm dick bei der 0,4 Düse 1,6mm
    Die Wände werden natürlich nach Innen gefüllt und nicht nach Aussen 20mm Aussendurchmesser bleibt 20mm Aussendurchmesser egal welche Düse drin ist, wenn er nur 3 Layer pro Seite hinbekommt bei einem Schmalen Teil dann macht er auch nicht mehr.



    Wenn Ihr Druckzeit sparen wollt müsst ihr entsprechend die Anzahl der Wände "halbieren" statt 4 dann nur noch 2 und wenn ihr Die Schichthöhe von 0,2 auf 0,4mm setzt könnt ihr hier auch halbieren bei gleich dicker Außenwand.
    Die Qualität wird schlechter werden das ist Klar, aber es ging um das neue Filament welches geglättet werden kann dadurch sieht man die übergänge der Layer nicht mehr so und das war alles was die in ihrem Text vermitteln wollten !

    @'Zepo
    Ich wollte von dir wissen wo das Loch gebohrt werden muß, also Abstand Loch zum Hülsenanfang ohne aufgeschraubtes Manometer.
    Sorry, vergessen, hab auch die Schwarze.

    Ich habe einfach wo alles ausgebaut war die teile neben den Behälter gelegt so wie sie rein kommen und dann das loch auf der Höhe angezeichnet.


    Also kein Problem, kann bei bedarf nochmal von oben (unter dem Manometer) bis Loch messen wenn es hilft

    Der Spacer ist ab Werk 10mm lang damit er in der Holzschaft Version das Loch passend sitzt welches bereits vorhanden ist durch das Manometer unten im Schaft (Das Atemloch vom Regulator sitzt mit dem Spacer eingebaut dann genau über diesem Loch).
    Ich habe den Spacer so gelassen und das Loch gebohrt. (Schwarze Stormrider)
    Klar die Katusche ist jetzt etwas kleiner aber das was ich an Schuss raus bekomme reicht mir völlig !
    Das teil ist mit der Handpumpe in max 2min wieder voll !

    Zu dem lane Regulator gibt es folgende Varianten:


    1. Loch bohren
    2.die Version mit holzschaft kaufen dann fliegt das Manometer unten raus und das Loch ist schon vorhanden dafür ist der spacer dabei damit das Regulator Loch genau über dem Original Loch liegt.
    3. Kein Loch bohren dann müssen aber die Dichtringe Richtung Hammer raus damit der Regulator nach dort entlüften kann. Hier wurde bereits erwähnt das nur eine Dichtung dann vorhanden ist und das wenn die aufgibt der Regulator aufgemacht werden muss und die Dichtung innen erneuert werden muss ob es stimmt weiß ich nicht.




    Ich habe die schwarze stormrider und habe den Regulator eingebaut mit dem spacer und das Loch gebohrt und habe es nicht bereut. Der Regulator kommt dort ja nie wieder raus gehört quasi fest zum Gewehr wieso soll ich dann kein Loch sauber Bohren? Mann kann es ja nicht Mal sehen wenn die im Schaft sitzt.


    Wer eine Standbohrmaschine hat empfehle ich das Loch zu bohren ist wirklich kein Hit und ist in 10min erledigt mit messen und Anzeichnen.
    Dafür sind alle Dichtungen drin und läuft.

    Abzug grade überarbeitet und der ist jetzt mal sowas von gut :)


    Hatte erstmal wenig angefangen mit dem Dremel und dann nochmal nachgearbeitet leider war beim nacharbeiten etwas viel weg gekommen so das die Klinke manchmal nicht betätigt und der Abzug dann lose rumhängt.
    Dachte schon brauch naue Abzugszunge unten habe dann aber einfach mal die hintere Schraube wieder reingemacht und die minimal gucken lassen... Erbeniss:


    Vorzugsweg lang was mir gut gefällt da der Schafft recht weit gearbeitet ist und die Hand nicht sonst gut an das Züngel bekomme
    Druckpunkt wiederholgenau und Sicher ca. 10x bis Druckpuntk vorgezogen ohne das sich der Schuss gelöst hat.
    Abziehen Glasklar bricht hier der Schuss kein Schleppen mehr wie es vorher der Fall war.


    Ich bin zufrieden, werde die Schrauben aber noch mit etwas Nagellack sichern damit diese nicht verstellen !


    Bilder von dem Abzug im Anhang

    Habe jetzt Mal wegen dem Abzug geschaut und es ist so das die vordere schraube den Vorzug einstellt.
    Durch reindrehen wird das Plättchen unter der Klinke weiter nach unten bewegt was den Vorzugsweg erhöht.


    Die andere schraube ist für das abzugsgewicht hier ist es möglich die Schraube zu entfernen oder soweit rausdrehen dann betätigt das Plättchen die Klinke. Wird die Schraube reingedreht betätigt die Schraube an der Spitze die Klinke.
    Ob es besser ist eine Spitze oder eine große Fläche die Klinke betätigen zu lassen bezüglich abzugsgewicht steht noch aus.

    Das klingt doch schonmal sehr gut, ich musste die Walther Lever Action wegen Problem leider zurück senden werde mir wenn ich diese nicht wieder bekomme aber eine neue Kaufen.


    Mein Plan war es auf PRessluft umzubauen und sieht auch eigentlich alles machbar aus nur fehlt mir jetzt das Gewehr dazu aber das kommt wieder und dann werde ich hier berichten.

    Kann mir jemand ein gutes, preislich angemessenes ZF empfehlen?

    Hier kann ich dir eine Klare Empfehlung geben:


    Ein Hawke Vantage mit geätzten Absehen wie das hier: https://www.benke-sport.de/Zie…ANTAGE-3-12x40-AO-MIL-DOT


    Dazu empfehle ich (danke an Burgenlaender57 der Sie mir empfohlen hat) folgende Montage schiene
    https://www.softairwelt.de/Picatinnyschiene-fuer-Optik-RP5
    Die Stormrider Prismenschiene ist breiter als die 11mm eher so 13mm da passen die anderen Montageschienene schlecht die ziehen sich schief oder versetzt auf, diese hier Passt wirklich perfekt ! Etwas abgefeilt oder mit Dremel passt auch das Magazin rein !


    Montage braucht du dann noch eine 1Zoll für Weaver findest du mit sicherheit da wo du das Glas bestelltst oder bei Softairwelt.



    Ich habe ein Ritter drauf gemacht ist aber schon recht groß und passt grade so, mit dem Vantage biste da etwas kürzer und passender. Packe mal 1-2 Bilder dazu und halte das Vantage als vergleich mal dran.