Posts by IX-Ray

    Also ich hab zwei davon und kann eure Probleme nicht bestätigen. Vielleicht hab ich aber einfach die guten Jahrgänge erwischt und die Qualität hat neuerdings etwas nachgelassen. Wer weiß... :/

    Zum Thema "richtige Waffe" hat Günther Jauch sicher auch die passende Frage auf Lager. Mal sehen...


    Wofür braucht man in Deutschland den sog. "Kleinen Waffenschein"?


    A: Steinschleuder


    B: Pfefferspray


    C: Messer


    D: SRS-Waffe


    ;)

    Ich weiß noch nicht, ob ich was zu "Schäden..." beitragen kann, kann meine nicht zerlegen! ?(
    Wollte die nach Silvester schießen zerlegen und putzen- hab´s nicht geschafft und mangels Zeit weggesperrt. Heute mal wieder versucht- hey, ich kriege die ehrlich nicht zerlegt!!! Der Schlitten geht zurück bis zum Anschlag, lässt sich aber nicht abheben, hängt noch in der Führung. Bin momentan noch ratlos...

    Wenn man vergisst als aller erstes das Magazin zu entfernen, bevor man mit dem Zerlegevorgang beginnt, kann sowas schonmal passieren. ;)

    Bei mir stehen derzeit drei potentielle Neuanschaffungen auf dem Wunschzettel.


    1. M&P 9c (Hab da zwar irgendwas Negatives von bfgguns im Hinterkopf, aber das wurde ja alles gelöscht und alle verbliebenen Kritiken sehen die Waffe mindestens neutral bis gut)


    2. Sig Sauer P320 (Wenn sie denn mal kommt und nicht gleich kurz nach Erscheinen in der Luft zerissen wird)


    3. Zoraki 4918 (Damit macht man wahrscheinlich am Wenigsten falsch)

    Jetzt gehen die Gedanken los....evtl die Feder an der Führungsstange zu stark/schwach? Falsche Munition? Zurückschicken? Usw....

    Welche Munition hast Du denn verwendet? Mit der original Walther-Munition macht die PK380 jedenfalls keine Probleme. Sie neigt halt etwas zum Rumzicken, sobald ein gewisser Verschmutzungsgrad eingetreten ist.
    Wenn man sie aber regelmäßig reinigt und die richtige Munition einsetzt, läuft sie wie ne Eins.

    Hier mögliche Unsauberkeiten bei der journalistischen Arbeit der Fakt-Redaktion aufzuführen, wird nicht viel ändern. Die Redaktion ließt hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mit. Insofern ist das hier verschwendete Lebenszeit und für den Papierkorb.


    Fasst eure Kritik also bitte sachlich in einer eMail zusammen und sendet diese an <fakt@mdr.de>. Wenn dies vielleicht gleich mehrere Leute unabhängig voneinander machen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dies in der Redaktionskonferenz zur Sprache kommt und in die künftige Berichterstattung einfließt.

    Habe mittlerweile zwei Stück der PK380 (BJ. 14/16) und beide funktionieren bis heute einwandfrei. Ist aus meiner persönlichen Sicht eine TOP-Waffe zum verdeckten Führen. Nicht zu klein wie die Z906, aber auch nicht zu groß.


    Ein Baujahr '10 oder '11 - das waren glaube ich die Beta-Tester-Jahre - würde ich jetzt nicht unbedingt nehmen. Ansonsten kann man mit dieser Waffe nichts falsch machen. :)

    Ich persönlich würde mich wohl zwischen der PK380 und der PPQ entscheiden, auch wenn das in meinem Fall rein akademisch ist, da ich Beide besitze.


    Das Griffstück der PPQ ist mit seiner Hi-Grip-Oberfläche natürlich schon was Besonderes. Insgesamt finde ich aber die Qualität des Polymers deutlich schlechter, als das der PK380.


    Auch wackelt mir das Magazin in der PPQ zu stark. Und nicht zuletzt der angedeutete Schlittenfanghebel auf der rechten Seite und der einseitige Magazinauswurfknopf auf der linken Seite rücken die Waffe für mich im direkten Vergleich zur PK380 zu sehr in Richtung Spielzeug-Feeling.


    Nichts desto trotz ist die PPQ ein hervorragendes Arbeitstier und für Silvester aufgrund ihres 15-/17-schüssigen Magazins eine Top-Waffe!


    Soll es aber eine Waffe zum verdeckten Tragen werden, geht meine Empfehlung ganz klar zur PK380, zusammen mit der zuverlässigen Walther Pepper-Munition. :thumbup:

    Das Navy-Kit hab ich mir damals auch geholt. Nunja, der SD reduziert den Knall gefühlt vielleicht um 40%. Wenn man jetzt in der freien Wildbahn (Wald/Tagebaugebiet) damit schießen und keine öffentliche Ruhestörung provozieren möchte, ist jede weitere Schalldruckreduzierung hilfreich.


    Zu Silvester auf eigenem Grund und Boden macht der Schalli natürlich wenig Sinn, außer dem optischen Reiz natürlich.