There are 9 replies in this Thread which has previously been viewed 4,332 times. The latest Post (April 26, 2023 at 6:40 PM) was by UnterhebelKnicker.

  • Ich suche Ersatzteile für ein Umarex LG 427 , ich habe schon herausgefunden, dass es sich scheinbar um ein Relum/FEG LG427 handelt,

    Meine Fragen ist nun, ob ich für das Gewehr noch original Ersatzteile bekommen kann oder passen evtl. auch teile anderer Hersteller , ich benötige einmal eine Kolbenfeder , eine Laufdichtung und eine Kolbenmanschette

    Ich wäre für eure Hilfe und Tipps sehr dankbar.

    LG

    Markus

  • Hast Du evtl ein Bild vom Kolben, bzw. der Dichtung?

    Falls du die Daten der Feder hast, wäre das auch sehr hilfreich.

    Gruß Lupo

    Es war schon immer so.

  • Hi!

    Für das 427 passt eine 26mm Manschette vom Haenel 303. Du musst allerdings die eingenietete alte Manschette rausschlagen. Die ist danach nicht mehr verwendbar.

    Die Bohrung ist 7mm, solltest also irgend woher eine M7 Schraube mit Mutter besorgen! Oder M5 mit einer 7mm Hülse verwenden!

    Viele Grüße

    Thorsten

  • Hallo Lupo ,

    Wenn das gewehr zerlegt ist kann ich bilder einstellen , was die feder angeht kann man ja den aussendurchmesser , die drahtstärke und die anzahl der windungen zählen und dann sollte Gotha bestimmt was brauchbares liefern können.

    Danke Thorsten werde das mal ausprobieren mit der dichtung

    LG

    Markus

  • Hallo Leute ,

    So das Gewehr ist zerlegt, Bilder hänge ich an.

    Nun zu den technischen Daten der Einzelteile:

    Systemhülse

    Kolbendurchmesser 25,4 mm

    Rohrinnendurchmesser 25,8 mm

    Feder

    Länge 265 mm

    Außendurchmesser 19,75 mm

    Innendurchmesser 13,62 mm

    Drahtstärke 3,3 mm

    Windungen 43,5

    Laufdichtung

    Ringnut Außendurchmesser 13,15 mm

    Innendurchmesser 8,68 mm

    Tiefe 1,63 mm


    Ich hoffe, dass ich mit diesen Daten passende Ersatzteile bekommen kann.


    LG


    Markus

  • Feder ist auf jeden Fall gängiges Chinesenmaß, da gibts also haufenweise Teile bei Gotha uns SWS mit Längenangabe.

    Kolbendichtung passt evtl. vom B2, denke ich. Laufdichtung wahrscheinlich auch, zumindest anhand der Maße.

    Es war schon immer so.

  • Ich suche Ersatzteile für ein Umarex LG 427 , ich habe schon herausgefunden, dass es sich scheinbar um ein Relum/FEG LG427 handelt,

    Meine Fragen ist nun, ob ich für das Gewehr noch original Ersatzteile bekommen kann oder passen evtl. auch teile anderer Hersteller , ich benötige einmal eine Kolbenfeder , eine Laufdichtung und eine Kolbenmanschette

    Ich wäre für eure Hilfe und Tipps sehr dankbar.

    LG

    Markus

    Hast du schon einmal die Firma Umarex kontaktiert? Ist doch viel einfacher erst einmal beim Vertrieb nach Ersatzteilen anzufragen.

  • Die Kolbendichtung sieht doch fast noch gut aus!

    Der Aufwand für den Tausch würde ich mit sparen, bis eine neue Feder und Laufdichtung verbaut ist. Wenn das gute Stück dann nicht funzt, kann man immer noch die Dichtung tauschen.

    @larrs70: Das LG427 wurde von FéG in Ungarn produziert. Die sind seit den 90ern pleite!

    Teile gibt es da von Umarex nimmer mehr!

    Ich hatte für mein LG-14 (Kolben und Abzugsystem identisch) mal Teile in England bestellt. Da kamen dann für teures Geld selbstgebauter Müll an!

    Die Feder vom Diana 35 könnte passen!

    Achja: War in dem System eine Federstütze verbaut? Falls nicht, war das LG mal mit einer Doppelfeder bestückt, die wegen dem -F- ausgebaut wurde.

    Du kannst dann eine Außenfeder vom Diana 60, 65,75 nehmen, einkürzen und in die original Feder stecken! Und schwupp, wieder volle Leistung! :)

    Link:https://www.gunspares.co.uk/products/24482/Taurus-422/

    Als Laufdichtung hatte ich einen O-Ring 2x8,5 genommen! Der einer Diana 35 müsste auch passen

    Viele Grüße

    Thorsten

  • Guten Abend allesamt,

    wie es beinahe jeder für erwähnenswert hällt, ist das hier mein erster Beitrag nach vielen Mitlesen bei verschiedenen Themen. Ich bin ebenfalls Besitzer eines LG427 im Kaliber 4,5mm und mit F im Fünfeck.

    Da der gute Stück schon seine Zeit auf dem Buckel hat, und ich etwas daran hänge, möchte ich es unbedingt wieder flott machen. Wie oben schon vorgeschlagen, habe ich mich mit einer Serviceanfrage an Umarex gewendet. Diese antworteten mir leider, dass keine Ersatzteile mehr beschafft werden können. Auch keine Einzelanfertigungen gegen entsprechendes Entgeld, da die nötigen Technischen Daten nicht mehr vorhanden sind. Die soll länge der Feder konnte mir leider auch nicht mitgeteilt werden.

    Daher schreibe ich nun hier. Cholvak, wie ist die Reperatur damals verlaufen? Haben die Teile vom Dina 35 gepasst? Oder die Kolbendichtung vom Norconia B2?

    Ich habe gesehen, dass du vor wenigen Monaten noch aktiv warst. Über eine Antwort, gerne auch von anderen, würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße

  • Moin,

    hier mal der Weg, wie ich mein LG427 überholt habe.

    Zunächst einmal, die Leder Dichtung für den Kolben kann man selber machen. Anleitung dazu gibt es unter den folgenden Link. Das benötigte Lederstück gibt es für ca. 5€ bei Versandhaus Schneider (+6€ Versand!)

    LuPi Luke
    June 11, 2014 at 11:32 AM

    Ich selber habe mir eine Passende Kolbendichtung anhand der Maße rausgesucht, welche im Beitrag weiter oben zu finden sind.

    Dabei bin ich auf dieses Angebot einer Kolbendichtung für das Norica 56 gestoßen.

    https://www.versandhaus-schneider.de/product_info.php/products_id/1306

    (Eine Verlängerte M4 Schraube ist sehr nahezulegen.

    Um die Alte Dichtung zu entfernen, habe ich die Niete so weit es möglich war, ausgebohrt. Ab einen gewissen Punkt neigt Sie leider dazu, mitzudrehen.

    Da das herausschlagen mir nicht gelang, zog ich mit einer Zange die Lederdichtung vom Kolben weg und setzte im entstehenden Spalt eine Säge an.

    Nun hatte ich die Dichtung mit samt Niete endlich ab. Das nun freigewordene Loch (ich schätze, es waren 6mm) versah ich mit einer Gewindehülse, welche ich in der Bohrung mit entsprechenden Werkzeug etwas ausdehnte und so fixierte. Bei der Montge der neuen Kolbendichtung die Schraube mit Gewindeloctite sichern.

    Montage:

    Die innere Kante der Laufbuchse des Kolbens meines LG427 habe ich mit einer Rundfeile abgewinkelt, um das einführen zu erleichtern. Auch ein Kabelbinder um die Lippe der Dichtung hat geholfen. Ganz wichtig ist dabei natürlich, das ganze mit geeigneten Fett zu schmieren.

    In der Laufbuchse kuckt ein Teil des Abzugmechanismus heraus. Um das aus dem Weg zu bekommen, damit der Kolben ganz eingeführt werden kann, reicht es nicht, den Abzug zu betätigen. Es muss mit einem kleinen flachen Schraubenzieher in den Abzug eingegriffen und etwas gehebelt werden, um das Teil aus dem Weg zu bekommen. Aber immer schön behutsam.

    Nun ist der Schwere Teil erledigt.

    Zur Feder kann ich sagen, das meine bei Demontage noch 267mm lang war. Also ziemlich genau das gleiche Maß, wie oben bereits genannt.

    Ich habe eine Ersatzfeder für das Hämmerli Black Force 800 genommen.

    Liebe Grüße