Posts by Lupo

    Moin,


    in meiner aktiven Zeit,als Gartenbauer sind wir öfter in Wasser/Naturschutzgebieten
    zum aufforsten gewesen,da war das Aspen/Stihl Motomix vorschrieben.
    Die Motorsägen sind damit BESCHIESSEN gelaufen,erst ab 2009 sind die neue Sägen von Stihl problemlos damit gefahren,
    heute benutze ich meine Stihl,nur mit Motomix,da die alle 3 Monate Stress hat,und die läuft Problemlos.


    Eine Säge muss natürlich neu eingestellt werden, wenn sie mit Sonderkraftstoff gefahren wird. Da der SK aus Alkalytbenzin besteht, verbrennen die Motoren damit ansonsten viel zu mager und laufen nicht richtig.


    Ich habe ne alte Mac von 1967, die ist probeweise 1A mit Aspen gelaufen.


    Fakt ist aber, dass nichts materialschonender ist, als ein handelsüblicher Kraftstoff OHNE Ethanolanteil, sowie ein gutes Vollsyntheseöl.


    Solange ich kein Gewerbe betreibe und meine Maschinen jeden Tag stundenlang benutze, brauche ich auch kein Aspen. Dein Material wird es dir danken.

    Die V2 Gearboxen sind leider nicht so der Bringer in Sachen Haltbarkeit.


    Ich kann dir sämtliche Modelle von Kalash Airsoft (DBoys/Boyi) ans Herz legen. Ganz viel Stahl und eine haltbare V3 gehören dort zum Paket. Meine läuft seit ner halben Ewigkeit problemlos. Allerdings mit LiPo.

    Das B36 ist insgesamt besser verarbeitet und auch präziser von Haus aus. Was nicht heisst, dass das Naunin B3 unpräzise ist. Die Fertigungstoleranzen sind beim B36 einfach geringer.


    Ich hatte beide Gewehre im Besitz und kann dir daher zum B36 raten. Ich sage aber auch dazu, dass das B36 um einiges teurer ist. Alles in allem aber immer noch ein preiswertes Gewehr.

    Ich habe in meiner den Lauf ordentlich befestigt. Dann schiesst das Gewehr auch passabel.
    Allerdings habe ich an meinem auch alles andere bearbeitet und eine HW Feder, sowie eine HW97 Kolbendichtung eingebaut. Damit schießt die ganz gut :)


    Zum Lauf befestigen gibt es zwei Möglichkeiten.


    1. Man bohrt Sacklöcher in den Lauf, in welche später die originalen Halteschrauben eingreifen.


    2. Man bohrt die Gewinde im Gehäuse etwas auf, und schweisst den Lauf im System ein. Ist meiner Meinung nach auch zulässig, da keine eigentliche (spanabhebende) Bearbeitung am Lauf stattfindet. So habe ich es gemacht und habe den Lauf durch acht Löcher eingeschweißt. Man sieht optisch von außen auch keinen Unterschied zu vorher.


    Das macht das Gewehr unglaublich stabil und um einiges präziser.

    Stuss.


    Cyma baut auch Vollstahl Kalash Klone. Sehr gute sogar.


    Ich nutze zum AS nur Kisten Von DBoys, bzw. deren AK-Marke "Kalash". Die haben einfach das beste Preis/Leistungsverhältnis.


    Eine 500 EUR RS zum Umbauen und zu zerflexen zu nehmen, ist in meinen Augen Schwachsinn. Gutes Finish und Optik hin oder her, einfach zu teuer.


    Alles Stahl, außer Lauf. Der ist aus Alu. Kostet neu ca. EUR 170 und schießen gut. Meine Original Gearbox hat über 20.000 Schuss gehalten ;)

    Knicker und Unterhebelspanner in Kriegsschäften ist deshalb nicht so verbreitet, weil das so kaum machbar ist.



    Seitenspanner-Umbauten oder Repetierer-Umbauten (Haenel, Ansschütz, etc.) sind dagegen schon bekannt.

    @Bastelherbi


    Das mit dem B5 in eine AS-AK zu packen kannst du vergessen.


    Dann würde entweder der Lauf in Höhe des Gasrohres liegen, oder aber, wenn die Laufhöhe passt, wäre der Absug ungefähr da zu Ende, wo bei der AK der Griff aufhört.


    Man kann aber was basteln. Lohnt sich aber kaum.


    Und ja, ich habe das B5 und auch mehrere AK.Varianten.


    Hier ist mal meins:


    Habe ich schon mit dem Magazin gekauft.
    Ich habe dann den Abzug und den Spannhebel überarbeitet, die Holzteile (Handschutz geölt, Pistolengriff schwarz lackiert) das System gewartet, geglättet und gefettet und das Magazin angeschweisst, da es so locker saß und manchmal rausgefallen ist.


    Edit:
    Das B6c ("M4 Look Bullpup), sowie deren Versionen, wie das oben genannte, ist nur was für Hartgesottene.
    Ich habe auch eines, allerdings komplett bearbeitet. zB. Lauf ist im System an acht Punkten im System eingeschweisst, da die Halterung mit den Schrauben lächerlich ist.
    Auch der Rest ist überarbeitet, von der Laufkrone bis hin zur Kolbendichtung von Weihrauch.
    Einfach aus der Box raus und ein haltbares, halbwegs präzises Gewehr haben, ist nicht bei den Kisten.

    Was ihr immer alle mit eurer Kalaschnikov habt.


    Das B5 wird von ein paar Klatscher-Importeuren so benannt, hat damit aber nichts zu tun.


    Der Hersteller zeichnet das LG klar als "Type 81 Style airgun" aus, was auch stimmt. Gehäuse, Klappschaft, Kimme und Pistolengriff sind vom GK Typ 81. Gut daran zu erkennen, dass der Platz, oben am Gehäuse wo das System drinliegt, nur stümperhaft rausgeflext und anschließend brüniert ist.


    Also bitte benennt das Gewehr nach dem, was es darstellen soll.


    Anbei noch ein Bild....