Suche Leuchtpunktvisier für meine Crosman 1077

  • Hallo!


    Ich möchte mir ein Leuchtpunktvisier für mein Co2 Gewehr zulegen und leider habe ich keinen wirklichen Plan was den nun gut ist.
    Ich bräuchte so ein Zielgerät das auf eine 11mm Schiene passt und nicht mehr als 60 Euro kosten sollte damit ich damit auf 5 Metern mit meiner Crosman 1077 jagd auf Tonröhrchen machen kann ohne das ich mich über die grobe offene Visierung ärgern muss.
    Beim Stöbern bin ich auf dieses hier gestoßen und wollte nun wissen ob das was taugt.


    Hier der Link: http://www.amazon.de/Cvlife-Le…ds=Leuchtpunktvisier+11mm
    Taugt oder Schrott?
    Hättet ihr andere Vorschläge für ein geeignetes Leuchtpunktzielgerät.

    Edited once, last by PointBlank ().

  • Bei meinen Link stand aber in der Beschreibung "Schiene: 11mm oder 22mm"

    Quote

    5. Kompatibel für 22mm/11mm Weaver oder Picatinny Hutschiene

    Also ist 22mm die Weaverschiene und Picatinny ist dann 11mm?
    Dachte das kann man entsprechend anpassen oder es liegt ein Adapter dabei.
    Ist es eigentlich egal ob das Leuchtpunktvisier offen ist oder röhrenförmig abgeschlossen ist?

    Edited 4 times, last by PointBlank ().

  • und Picatinny ist dann 11mm?

    Nein....."Freund" google hilft... 8)


    "Die Picatinny Schiene (MIL-STD-1913 oder STANAG 2324) ist eine Entwicklung aus der Mitte der 1990er Jahre und hat strengere Maß- und Toleranzstandards. Die Picatinny-Schiene hat ein nahezu identisches Profil wie die Weaver-Schiene, weist aber eine vergrößerte Schlitzbreite von 0,206 Zoll (5,23 mm) auf, um die größeren Rückstoßkräfte von Militärwaffen besser aufnehmen zu können. Im Gegensatz zur Weaver besitzt sie auch einen kontinuierlichen Schlitzabstand von 0,394 Zoll (10,01 mm).[10] Daher passen Zubehörteile für die Weaver-Schiene meist auf Picatinny-Schienen, aber nicht umgekehrt, da die Weaver-Schiene keine Standardisierung des Nutabstandes und kleinere Nuten aufweist.[16]


    Ein weiterer Unterschied ist, dass der mittlere Teil der Weaver-Schienen - also der Teil zwischen der „gezahnten“ Schiene und des Teils der mit der Waffe verbunden ist - durchgängig aus Vollmaterial ist, während Picatinny-Schienen gleichmäßige Durchbrüche an der Basis aufweisen, um Spannungen, die beispielsweise durch die Erwärmung der Waffe beim Schießen entstehen oder die mechanischen Auswirkungen der Schussabgabe, besser kompensieren zu können."