Erfahrungen reale Fälle SV mit SSW

  • Zumal ich in einem anderen Thread hier gerade von einem doch sehr missglückten Fall einer Selbstverteidigung mit SSW gelesen habe, möchte ich diesen Thread dazu nutzen, die Leser dieses Forum zu bitten, hier über reale Erfahrungen bzw. Erlebnisse einer SV mit SSW zu berichten.


    Es wäre dabei insbesondere wichtig - sofern dies möglich ist - etwas über die Umstände, die verwendete Waffe, die benutzte Reizstoffmunition und deren realen Effekt in Erfahrung zu bringen. Die Frage hierbei ist also, wie effektiv eine SV mit einer SSW in einem konkreten Fall war. Selbstverständlich kann man hier auch Erfahrungen einbringen, wenn man sich selbst einmal unbeabsichtigt einem Reizstoff (OC oder CS) ausgesetzt hat.


    Hypothetische Betrachtungen, Strategien und Spekulationen sollen dabei ausnahmslos nicht das Thema dieses Threads sein. Hier zählt nur die Realität.


    Ich denke, dass dies für viele Leser dieses Subforums eine sehr interessante Frage ist, zumal einige davon ihre SSW auch zur SV führen. Meiner Meinung nach ist die SV der primäre Berechtigungsgrund für diese Kategorie von Waffe und sollte daher auch tatsächlich mit Hilfe von Praxisbeispielen gründlich untersucht und reflektiert werden.


    Lieber Gruß an alle
    Sam

    Edited once, last by SamuelM ().

  • Meine Frage war nicht, ob es das Thema schon gibt. Zudem wurde in dem damaligen Thread viel und weit am Thema vorbeigeschrieben. Du siehst, das hat es auch schon gegeben (in vielen Threads sogar sehr oft).


    Ich finde es dabei durchaus sinnvoll, dieses Thema unter einem etwas günstigeren und vor allen Dingen sachbezogenerem Stern wieder aufleben zu lassen. SV soll hier übrigens Selbstverteidigung bedeuten und nicht etwa Silvester oder so.... ;-)

  • SamuelM,


    da es eine Reihe von Usern gibt, die sich wie die Schmeißfliegen auf faulendes Fleisch, sich auf SV-Themen stürzen, um diese mit Vorurteilen, theoretischen Erwägungen und ähnlich Nonsens plattzumachen, wird diesem Thread das gleiche Schicksal ereilen wie die anderen Thread zu diesem Thema.


    Wenn solche Leute wenigstens Ahnung und Erfahrung hätten,von dem was sie gebetmühlenartig von sich geben, wäre es vielleicht sogar nachvollziehbar.


    Ich habe mich schon erfolgreich mit einer SSW und Gaspatronen verteidigt. Mehr kann man in einem anderen, älteren Thread nachlesen, ebenso das dümmliche Gequake derjenigen, die einen pauschal als Lügner hinstellen, weil nicht sein kann, was nach deren Meinung nicht sein darf. :new16:

  • Quote

    Originally posted by Palme
    Nicht doch schon wieder :( :(


    Wenn du es nicht lesen willst, dann klick den Thread doch nicht an... :confused2:

  • sam:
    Dieses Thema hatten wir hier schon mehrfach, mit unterschiedlichsten Ansätzen und Auswirkungen.


    Auf der einen Seite wäre es sicherlich interessant, solch einen Thread als "Nachschlagewerk" mit Praxisbeispielen zu haben (inkl. der missglückten Fälle oder der später juristisch bewerteten Situationen);
    auf der anderen Seite kann solch eine Sammlung auch in die falschen Hände geraten - in die der bösen Buben, die sich entsprechend vorbereiten/ ihre Taten rigoroser durchziehen, bishin zur feindseeligen Presse, die darin wieder alle Klischees bestätigt sieht oder gar der Polizei/ Staatsanwaltschaft, die sich berufen fühlen könnte, den ein oder anderen Fall zur Anzeige zu bringen.


    Selbst wenn von diesen eben genannten 'Feinden' keine Gefahr ausginge, blieben immer noch die von VS genannten "Schmeißfliegen", die solche Threads torpedieren.
    Sei es, weil sie nicht glauben, dass die SV mit SSWs funktionieren könnte, sei es, dass sie andere Mittel bevorzugen und idealisieren oder ganz einfach, weil sie SV (für sich und Privatpersonen) ablehnen.



    Insofern macht es wenig Sinn, einen neuen Thread in diese Richtung zu starten. Auch werde ich mir nicht die Mühe machen (andere Mods vermutlich ebenso wenig), hier jeden "sinnfreien" Beitrag zu entfernen und das Thema / Ergebnis künstlich sauber zu halten.


    Sorry, aber so ist das leider.



    Auch Theoretiker bringen uns da nicht weiter:


  • Quote

    Original von SamuelM
    Zumal ich in einem anderen Thread hier gerade von einem doch sehr missglückten Fall einer Selbstverteidigung mit SSW gelesen habe,


    Link?

    "Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte, drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte, drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede, dass er bestände bis aufs Blut, bis in den Tod die Fehde." Ernst Moritz Arndt

  • Hallo SamuelM,


    jetzt weisst Du was ich in einem anderen Thema gemeint habe als ich schrieb: Das Thema SV ist nicht besonderst beliebt..................


    Aber über das Thema SSW gibt es noch einiges zu schreiben und ich bin gerne dabei.


    Ich persönlich hatte noch nie eine SV Situation, weder mit SSW noch mit Spray oder sonst was, doch halte ich SSW in manchen Situationen für brauchbar zur SV.


    Gruß Hubert

  • Mir ist ein Fall bekannt, bei dem sich ein Bekannter erfolglos versuchte, sich mit zwei Colt Governments zu verteidigen.


    Dabei wollte er mit einer Freundin von ihm auf deren Ex-Freund warten, um Beziehungsprobleme auszudiskutieren.


    Was dann allerdings vorbei kam, war nicht der Ex-Freund, sondern drei ausländische Mitbürger, von dem einer erst kürzlich aus der Haft entlassen wurde.
    Der Bekannte trug in seinen Halfern die genannten zwei Colts und versuchte sich während des heftigen, körperlichen Angriffs mit diesen zu verteidigen. Dabei fielen beide Waffen aus dem Holster auf den Boden und der Bekannte wurde auf übelste Art und Weise zusammengeschlagen.


    Als der Fall zur Anzeige gebracht wurde, behaupteten die Angreifer, dass der Bekannte vorher auf sie geschossen habe, was sich nach einer Untersuchung der Waffen als falsch herausstellte.
    Darauf hin behaupteten die Angreifer plötzlich, er habe doch nicht geschossen, sondern sie mit den Waffen bedroht und sie mussten sich verteidigen.


    Fazit: die Ermittlung wurde eingestellt. Die Angreifer kamen ungestraft davon.
    Soviel zum Vater Staat :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:




    Ein anderes Mal war ich selbst mit zwei Freunden abends in der Stadt unterwegs (Samstags), als wir, ebenfalls von ausländischen Mitbürgern, aus der Entfernung bedroht wurden (etwas wie "ÄÄYY Stress Alter was wollt ihr!!" etc.).
    Ich habe mit meiner RG 59 N aus einer Entfernung von ca. 100 Metern und mit Umarex Pfefferpatronen zwei Warnschüsse in die Richtung der drei oder vier Pöbel geschossen.
    Darauf hin gab es noch kurze, aggressive Zurufe. Einer der Aggressoren sagte zu seinen Kollegen darauf hin etwas wie: "ÄÄy is egal is egal lass mal keinen Stress machen" - so etwas in der Art. Sorry, aber solche Zurufe sind meistens zu hirngeschädigt, als dass ich mir den genauen Wortlaut merken könnte / wollte.
    Die Gruppe zog sich zurück und wir gingen auch unserer Wege.

    HW 37, RG 69 combat, RG 59
    Seit ich kein Alkoholiker mehr bin, macht das Saufen doppelt soviel Spass^^ :laugh:

  • Quote

    Original von Laylit
    Ich habe mit meiner RG 59 N aus einer Entfernung von ca. 100 Metern und mit Umarex Pfefferpatronen zwei Warnschüsse in die Richtung der drei oder vier Pöbel geschossen.


    :bash:

  • Also wenn dein Bekannter tatsächlich mit zwei SSW Colts zum "reden" geht dann schein da auch einiges faul zu sein, da er damit ja auch ein gewaltiges Agressionspotential zeigt!

  • Quote

    Original von Laylit
    ...Soviel zum Vater Staat :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:


    Ja, so ist das in einem Rechtsstaat. Jeder zeigt seine Version bei der Polizei an und jeder hat 3 "gute Zeugen". Was soll die Staatsanwaltschaft machen, außer einzustellen, wenn "Wort gegen Wort" steht ??? Die Beweisführung bei solchen Sachen ist sicherlich mehr als schwierig...

  • Quote

    Original von Creep0815
    Also wenn dein Bekannter tatsächlich mit zwei SSW Colts zum "reden" geht dann schein da auch einiges faul zu sein, da er damit ja auch ein gewaltiges Agressionspotential zeigt!


    Er hat die Dinger verdeckt getragen, also "zeigt" er auch nichts. Warum man sowas macht weiss ich auch nicht, gerade bei diesen Modellen.


    Er ist absolut nicht agressiv, ich glaube der wollte sich vor sich selbst toll fühlen :new16:


    Ausserdem würde das ja bedeuten, dass jeder, der Schreckschusswaffen führt, ein "gewaltiges Agressionspotenzial" hat.

    HW 37, RG 69 combat, RG 59
    Seit ich kein Alkoholiker mehr bin, macht das Saufen doppelt soviel Spass^^ :laugh:

  • Ähm, also für mich ist das kein Verteidigungsfall, der missglückt ist, wenn die Pistolen aus dem Holster fallen ohne daß sie benutzt / gezogen wurden.


    Das zeugt allenfalls von schlechten Holstern ;-)


    Wie die Situation ausgegangen wäre, wenn der Angegriffene die Waffen zum Einsatz hätte bringen können, weiß niemand.
    Und erst DAS wäre in dem Fall, daß die Schüsse wirkungslos geblieben wären, eine missglückte Verteidigungssituation im eigentlichen Sinn.



    Gruß K.

    Only a government that is afraid of its citizens tries to control them.


    Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Vorausgesetzt natürlich sie ist als Verschlussfeder in einer Glock 17 verbaut! :lol:

  • Kommt euch das Posting von Laylit nicht irgendwie komisch vor?


    Da rennt einer mit 2 Colt Government herum und dann fallen sie ihm aus dem Holster und der Typ kriegt daraufhin eine aufs Maul.
    Hmmm..jajaja ich glaubs dir! ;-)


    Und beim anderen Text schreibt er wieder das ein paar Typen ihn angepöbelt haben und er aus 100 Metern Entfernung Warnschüsse abgegeben hat. :new16:
    Wenn ein paar Leute 100 Meter weit weg sind und Streit mit mir suchen dann renn ich einfach weg und ballere nicht auch noch herum damit vielleicht noch jemand die Polizei holt und mir die dann ärger machen.
    Aber wahrscheinlich ist das auch eine Geschichte mit differenziertem Wahrheitsgehalt. ;-)

  • Nachtwächter


    Die Geschichte des Bekannten habe ich auch nur von seinem Vater gehört, was daran wahr ist kann ich selbst nicht beurteilen. Ich glaube es persönlich desshalb, weil ich es für ein nicht überzogenes, realistisches Szenario halte, aber das sei jedem selbst überlassen.


    Zu meinem Fall kann ich sagen, dass die Reaktion vielleicht nicht übertrieben vernünftig gewesen ist aber es ist dennoch eine Tatsache.


    Ich habe nicht behauptet, dass ich die Leute aus 100 Metern Entfernung mit dem Wirkstoff kontaminiert hätte.


    Quote

    Original von Nachtwächter
    Aber wahrscheinlich ist das auch eine Geschichte mit differenziertem Wahrheitsgehalt. ;-)


    Der Threadstarter um reale Erfahrungen gebeten. Wenn du mir meinen "Fall" nicht glaubst ist das selbstverständlich deine Sache, allerdings weiss ich nicht, wieso du dann überhaupt in diesem Thread postest, du könntest dann ja jeden als einen Lügner darstellen.

    HW 37, RG 69 combat, RG 59
    Seit ich kein Alkoholiker mehr bin, macht das Saufen doppelt soviel Spass^^ :laugh:

  • Ich bin der Ansicht das eine SSW sicher zur SV taugt nur finde ich das die Beispiele von dir genau das beschreiben wie man es nicht machen sollte.
    Wenn der eine Typ nur einen Colt gehabt hätte dann wäre er ihm sicher nicht herunter gefallen und er hätte die anderen Angreifer zupfeffern können.

  • Quote

    Original von Nocturnal
    Mit meinem Combattoaster wäre das sicher nicht passiert!


    :laugh:


    PS: ja nächstes mal benütze ich die EDIT Funktion, versprochen!