Teleskopleiter

  • Da stehst Du auf dem Campingplatz, Kinderchen sehen dich mit großen Augen an: Irgendwas ist auf dem Wohnwagen gelandet. Das duldet keinen Aufschub aber wie kommt man da dran???

    Man muss nur eben was erledigen, benötigt jedoch eine Leiter. Wie bekommt man die nun wieder ins Auto und transportiert???

    Im Schützenhaus braucht man eine Leiter. Die wenigsten kann man mit rein nehmen und draußen dienen sie häufig auch Einbrechern...


    Auch für andere Gelegenheiten hielt ich schon länger Ausschau nach einer Teleskopleiter und heute traf sie ein. Ich gönnte mir eine in 3,8 m Länge mit 13 Sprossen. Preisgebot von 70 € wurde akzeptiert in der Bucht.


    Die Daten:

    • Eingefahren 47 X 8 X 96 cm.
    • Sprossenabstand 30 cm.
    • Tragfähigkeit max. 150 kg.
    • Gewicht 11 kg.

    Mit in der Verpackung außerdem eine Bedienungsanleitung in deutsch:



    Die Leiter selber ist mit weiteren Warnhinweisen versehen:


                


    Zum einfacheren Transport, wird die Leiter mit einem Gurt gesichert und unter der 2 Stufe ist noch ein Kunststoffgriff, zum angenehmen tragen:







    Die einzelnen Segmente haben unten an der dicksten Stelle 7,5 cm und an den dünnsten oben 3 cm.





    Zur besseren Vorstellung wurde sie hier angestellt:



    Man muss halt nicht die ganze Länge nutzen, es geht auch "benutzerdefiniert".


    Persönlicher Tipp: Ich würde sie nicht länger als 3,8 m nehmen. Beim Einfahren klatschen die einzelnen Elemente ordentlich rein, sodass ich mich gezwungen sehe diese mit der Hand zu bremsen (Handschuhe tragen). Es gibt die bis 5 m nur dann ist der Druck ja entsprechend höher.


    • Wichtigste Frage: Kann diese Leiter eine herkömmliche ersetzen?
    • Antwort: Auf keinen Fall! Sie ist als Improvisation zu sehen.

    Meine Bedenken wurden durch die Betriebsanleitung bestätigt. Nässe, Farbe, Öl oder sonstige Verunreinigungen, können sie in der Funktion beeinträchtigen. Ich halte sie für den Heimwerker durchaus für brauchbar und auch sicher, wenn ich sehe welche Kletterhilfen sonst so als Improvisation genutzt werden. Man sollte sie natürlich nicht horizontal, wie eine Brücke verwenden. Auch interessant ist in der Treppenleiterfunktion in 2 X 2,5 m.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Fazit:

    "Man soll sich eine Leiter nehmen und weg klettern..." ist ein gängiger Ausspruch der Verzweiflung hier in meiner Heimat. Dafür taugt sie allemal.


    Ich wünsch Euch was.

    Liebe Grüße Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Ich kenne diese Leiter. Ein Vereinskollege hat sie sich gekauft,

    und ein par Wochen später dem Verein "gespendet". Sie ist

    unheimlich umständlich im Gebrauch und schon alleine das

    Zusammenfahren der Sprossen war eine Tortur.

    Sie hat ihre Berechtigung als Notleiter, wenn man keine andere

    transportieren kann oder unterbringt. Für den normalen Gebrauch

    zu Hause eher eine Qual.

  • und ein par Wochen später dem Verein "gespendet".

    Ein par Wochen? Gut so oft brauche ich keine Leiter. So umständlich fand ich das Ein- und Aus schieben eigentlich nicht. Was mich vermutlich jedoch auf jeden Fall später tierisch nerven könnte, ist der erwähnte Gurt zum Sichern. Ist der offen, baumelt der im Weg rum.


    L.G.

    Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!