Kleines Write Up zum WithArmour Legal Taschenmesser

  • Nach einigen Tagen kann ich das gute Stück endlich in der Hand halten, und wie versprochen gibt es jetzt meine Meinung dazu.

    Bei einer Gesamtlänge von 20,8cm und einer Klingenlänge von 9,3cm bekommt man einen ausgezeichneten Executive Folder, der in der Hosentasche nicht zu spüren ist. Der Bau ist ohne Liner, bestehend nur aus den beiden G10-Griffschalen, der Klinge, und der Rückenfeder.

    Der Clip (Tip Up, R) ist nicht umsetzbar, allerdings abnehmbar, um 7mm Dicke einzusparen und das Messer durchgehend 1cm breit zu machen.

    Sowohl Klinge als auch Clip sind matt beschichtet, die Rückenfeder ist satiniert.

    Auch die Stärke der Rückenfeder ist angemessen, sodass man problemlos einhändig öffnen kann, allerdings hätte ich mir einen Half Stop gewünscht (den man aber bestimmt selbst hinzufügen kann).
    Der Schwerpunkt liegt genau in der Mulde für die Daumenpins, was zusammen mit der Rasierschärfe ab Werk zu einem äußerst angenehmen Schneiderlebnis führt.

    Erst nach dem Schneiden hat man wieder etwas auszusetzen, die Klinge reibt bei mir ein Müh an der rechten Griffschale. Da werde ich noch experimentieren, ob lockern der Schrauben Abhilfe schafft.

    Letztendlich bekommt man hier einen schicken Folder, der 42a konform für den snobbischsten Boss genehm ist.

    Kurze Frage am Ende,
    die keinen eigenen Post bedarf: ist die Galerie einfach für jedweder Fotos zu benutzen?

    Кырилиш ист кайне Шпрахе!

  • Die Gallerie ist für Fotos zu Waffen, die Zahl der hochzuladenen Bilder ist aber begrenzt.

    Ich würde mich hingegen freuen wenn du hier im Thread noch ein Bild des neuen Folders einfügst, schön zu hören das du weitgehend zufrieden bist. 😊

    My Degree of Sarcasm

    depends on your Degree of Stupiditysmiley117.gif

  • Die werd ich wahrscheinlich morgen machen, jetzt ist mir das nichts mehr mit der Beleuchtung.

    Кырилиш ист кайне Шпрахе!