Effektivität Gas bzw. CO2 bei Airsoft-Pistolen

  • kleinkrämerisch.


    Hauptsache das Sportgerät läuft denke ich mir immer.

    Naja, kleinkrämerisch ist das alles nicht wirklich. Ich habe etliche Kurz- und Langwaffen, die entweder mit Gas oder/ und mit CO2-Magazinen funktionieren und genau auszurechnen, ob sich Gas mehr rentiert hinsichtlich Füllvolumen und Nachladeaktivitäten ist ein ganz schwieriges Blatt. Fakt ist, dass man aus einer großen Gaspulle (GreenGas oder das rote SwissAir) unglaublich viele Magazinfüllungen zaubern kann, die ich nicht wirklich abwägen kann hinsichtlich des CO2-Kartuschenverbrauchs. Wer da echte Buchhaltung führt, der ist da ganz weit vorne und selten wird das jemand tun, hat wenig Relevanz.
    Im Schnitt denke ich durch Erfahrung, dass man mit Gas mehr herausholen kann. Das ist nicht nur handhabungsbesser und schont unglaublich eher die Dichtungen, es hat auch mehr Ausbeute an verwertbaren Schüssen. Die Magazine sind besser zu warten und falls mal ein Leak auftritt, dann kann man dort reagieren und reparieren, ohne gleich ins Koma der Garantien und Unauffindbarkeiten von geeigneten Co2-Dichtungen zu fallen. Wobei mir hierzu noch einfällt, dass es durchaus nicht immer CU-Dichtungen sein müssen, hier kann man absolut gut improvisieren und auch mal den Baumarkt konsultieren. Mag ja sein, dass dann keine zehntausend Schuss herauskommen, aber vllt die Hälfte und schon damit ist man auf der besseren Seite, besonders, wenn man auf verwendete Schmieröle achtet.
    Und noch ein Hinweis zur Treffergenauigkeit hinsichtlich 4,5 BB.Blabla und den 6mm-Geräten.
    Im Nahbereich wird oft die 4,5 mm gut abschneiden, schon allein wegen der oft höheren v0. Aber auch hier gibt es viele Unterschiede. Im größeren Einschlagbereich für Gewehre würde ich dafür keine Hand ins Feuer legen. Dort kommt es sehr darauf an, WAS man verwendet und auf WIEWEIT.
    Mit einem guten Softairgewehr kann man hier durchaus einiges toppen. Das gilt auch für starke oder/ und gut fabrizierte Softairpistolen.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Wenn man gerne tonnenweise Kapselmüll produziert dann kann man das so machen.


    Mich würde das nerven, ständig Kapseln zu tauschen um mal ein Argument zu nennen.

    Kapseln produzieren m.M.n. keinen Müll in dem Sinne, denn die gehen als Rohstoff wieder in den Schrott, übrigens genauso wie Gasdosen. Ich finde Metall und Glas immer noch die besten Verpackungsarten im Vergleich zu dem scheitz Plastik überall.


    Sowohl Gas als auch CO2 haben Vor- als auch Nachteile.
    Mit Gas ist es ziemlich schwierig an höhere Leistungen zu kommen. Deswegen ist es ja bei 1...2 Joule sehr beliebt und auch praktisch und einfacher in der Handhabung, das gebe ich zu.


    Grüße - Bernhard

  • Leistung bedeutet bei airsoft ja auch nicht zwingend mehr Präzision. Siehe tokyo marui, die sind ja durch die japanische Gesetzgebung stark limitiert und laufen dennoch zuverlässig bei hoher Präzision.


    Das ist schon bemerkenswert was TM zaubert.


    bei Kapseln nervt schon das ein und ausbauen.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

  • Kapseln spielen wie gesagt ihre Vorteile ganz wo anders aus, nämlich nicht bei Airsoft, sondern vor allem bei Diabolo-Waffen. Da sind sie eine gute alternative zur Pressluft und allem Umfänglichen, Schweren und teils Teurem was dazu gehört z.B. Pumpen, große Flaschen bis hin zu Kompressoren. Ich hätte beispielsweise gar nicht den Platz für das alles.


    Mag sein, dass Kapseln bei Airsoft viele nerven, deswegen hat ma ja auch Gas. Ist doch okay so und es ist gut dass man beides hat.


    Grüße - Bernhard

  • Leistung bedeutet bei airsoft ja auch nicht zwingend mehr Präzision. Siehe tokyo marui, die sind ja durch die japanische Gesetzgebung stark limitiert und laufen dennoch zuverlässig bei hoher Präzision.


    Das ist schon bemerkenswert was TM zaubert.


    bei Kapseln nervt schon das ein und ausbauen.

    Ich würde sogar so weit gehen, das an viel Leistung eigentlich nur Anfänger interessiert sind. Aktuell sind weit mehr Leute in meinem Umfeld damit beschäftigt Waffen zu drosseln.
    Für mich.
    Pistole-bis 1,2j.. ideal ist 0,9j
    SAEG . Bis 1,5 j. ideal ist 1,3j
    Sniper bis 2,8j, ideal ist 2,2.j


    Airsoft ist ja eigentlich ne Waffen Simulation. Ich will meine Ziele weder verletzen noch zerstören.. Je länger Waffen und Ziele halten, umso besser.
    Mit einer SAEG von TM mit nur 1J kann ich super leben.
    Eine TM Capa ist mit 0.9j bestens abgestimmt für die Entfernungen die für Pistolenschüzen relevant ist.


    Mag sein, dass Kapseln bei Airsoft viele nerven, deswegen hat ma ja auch Gas. Ist doch okay so und es ist gut dass man beides hat.

    was heißt nerven. Ich kann schon damit leben, das z.B. meine Revolver Co2 haben..
    Aber Gas ist deutlich angenehmer .. Die Gründe sind ja schon alle genannt. Was teurer ist, weiß ich nicht.. analog zu BBs interessiert es mich auch nicht ob ich bei der Abgabe von 5000 Schuß irgendwo 1 Euro sparen kann.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Nun, Leistung ist zwar bei Airsoft tatsächlich nicht so wichtig, das ist mir klar. Bei Diabolos allerdings schon. Man muss sich im klaren sein, dass die Geschosse dort mindestens das Doppelte der Airsoftkugeln wiegen und deswegen ist mindestens doppelte Leistung nötig um auf gleiche V0 zu kommen. Zudem werden die im Lauf bei Reibung und mit Drall beschleunigt (und nicht im Luftpolster wie bei Airsoft), was zusätzlich Energie kostet.


    Unter 0,5 J Geschoßenergie eiern die Diabolos fast unkontrolliert durch die Gegend und bei 1 J stanzen die oft immer noch sehr unsaubere Löcher in die 10 m entfernten Zielscheiben. Sinnvoll fängt es irgendwo um 2 J an zu werden.


    Zum Vergleich muss ich wieder die CO2-Kapseln bemühen: Mit einer Kapsel kann ich ca. 80 brauchbare Schüsse mit der Shadow 2 Airsoft abgeben. Nehme ich eine Diabolo-Waffe die auch ordentlich etwas trifft, bin ich lediglich bei ca. 40 Schuss. Ist ja auch okay, man muss am Hobby ja nicht übermäßig sparen... :D


    Grüße - Bernhard