Generalüberholung Revolver ME Jaguar 80 von 1991

  • Neulich als ich bei meinem Bruder war, entdeckte ich in seiner Werkstatt einen ME Jaguar 80 (PTB 245) in einem Miserablen Zustand.
    Das die Waffe an sich Miserabel ist, lassen wir mal so stehen.
    Hammer was ein riesengroßen Trommelspalt das Teil hat, 4mm! ;(


    Egal, ich sagte ich nehme den mal mit und bring den wieder zu Laufen!


    Der Jaguar hat über 25 Jahre herumgelegen, der Lauf war durch die Schwarzpulver Kartuschen komplett zu, in der Trommel waren noch die zuletzt abgefeuerten Kartuschen die Bombenfest steckten und der Abschussbecher bewegte sich auch nicht mehr.


    Diesmal habe ich keine Ersatzteile gebraucht, war alles noch in Ordnung nur total verdreckt.
    Die Stange von der Hahnfeder hatte leider kein Loch um die Feder vor zu Spannen und musste vor dem Einbau erst noch ein 1mm Loch in die Stange Bohren.
    Den Total zugesetzten Lauf musste ich über Nacht mit Rostumwandler fluten, total gut das Zeug nur auf die Brünierung muss man aufpassen, sonst ist sie weg!
    Nun ist der Lauf wieder Blitzeblank und war erstaunt über die sehr Reinigungsfreundliche Laufsperre wo man wirklich noch mit einer normalen Bürste durch kommt.


    Alle Teile gesäubert und zum Schluss mit Flunatec benetzt.


    Nach dem Zusammenbau läuft die Waffe wieder wie am ersten Tag!
    Das hat mal wieder Spaß gemacht! ^^


    Da mein Bruder nicht so der Silvesterschütze ist, nur ein paar Schuss hin und wieder abgibt langt der Jaguar allemal für ihn!





    .
    Zustand vor dem Zerlegen und Säubern





    Nach der komplett Reinigung



    Wieder im zusammengebauten Zustand und alles Funktioniert wieder

    „Besser haben als Brauchen“!


    Mors ultima linea rerum est

    Edited 2 times, last by Z-MANN ().