Kimme / Mikrometervisier Walther LGV (neu)

  • Aktuell bin ich etwas am Verzweifeln mit meiner neuen LGV.


    Da das Gewehr nur mit ZF genutzt wird und die Kimme hier etwas im Weg ist soll diese natürlich abmontiert werden.
    Werksseitig ist diese jedoch leider so fest montiert, das mir schon der erste Schraubenkopf einfach abgerissen ist, ohne, das sich die Schraube einen mm bewegt hat.


    Kann mir jemand sagen, ob die Schrauben bzw. die Kimme zusätzlich verklebt sind oder ob es hier einen Trick zur Demontage gibt?


    Des weiteren bin ich noch auf der Suche nach einen Tuningzüngel für die LGV.


    Falls mir hier jemand ebenfalls einen Tip hat wäre ich ebenfalls dankbar.

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)

    Edited 2 times, last by Bad.Boy ().

  • Das Visier habe ich mittlerweile unten.


    Da entwickelt man bei Umarex unter wahnsinnigem Personaleinsatz und mit wirklich kompetenten Leuten ein tolles Gewehr wie die LGV und dann macht man beim Zusammenbau so etwas... . :n23:
    Die Schrauben und damit auch das Visier waren mit gefühlten drei Kilo Schraubensicherungslack oder Kleber verklebt... .



    Jetzt muss ich ersteinmal sehen mit was ich das Zeug am besten angelöst bekomme, damit auch noch der Rest der Schrauben sich löst.


    Terpentin und acetonfreier Nagellackentferner gehen schonmal nicht... .
    Die nächste Eskalationsstufe ist dann Aceton oder Nitroverdünnung... .


    Manchmal Frage ich mich schon was man sich bei sowas denkt... . :n23::wogaga:

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)

  • Warm machen hilft .


    U Scheibe drüber und dann den Stummel warm machen.


    Habe für so was den Microbrenner von Proxxon.


    Gruss,Patrick

    StGB §328, Absatz 2.3


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

  • Ja, geht nur mit Hitze :thumbup: ........ggf. Lötkolben

  • Hab die Stifte raus.
    Ne kleine Macke hat's leider gegeben. ||


    Jetzt müssen nur noch die Klebereste weg.

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)