Tesro PA10 Austausch und Erfahrungen

  • Hallo,


    nach langen hin und her überlegen habe ich mir nun eine Tesro PA10 über Egun zugelegt.




    Habe sie auch direkt mal gechront mit JSB Match 4,51mm 0,500g. Mit den RWS Basic waren die Geschwindigkeiten etwas höher aber die Konstanz lag bei nur 4-5m/s.
    Da waren bei Schuss 2 Ausreisser nach oben und unten in den Geschwindigkeiten dabei vermutlich liegt es an den unterschiedlichen Kopfmassen.


    Die JSB Match 0,50g 4,51mm lag bei 2,6m/s Konstanz wahrscheinlich aufgrund der genaueren Fertigung der Dias. Aber im normalen Schiessbetrieb habe ich festgestellt das die RWS Basic sehr gut laufen.


    139.630m/s
    138.280m/s
    137.830m/s
    139.050m/s
    138.120m/s
    138.020m/s
    137.670m/s
    138.120m/s
    136.960m/s
    137.830m/s



    Die 4,8J decken sich ungefähr mit den Aussagen von Mario @MH_850
    aus diesem Thread: Kann man bei einer Tesro PA10-2 Das Druckventil einstellen, damit V0 höher?



    Ich habe sie mit den RWS Basic heute geschossen: Tesro PA10-2 40x RWS Basic 0,45g 09.03.20.pdf


  • Im Handbuch gibt es ein Schussbild mit Angabe des verwendeten Kopfmaßes.



    Offenbar wurden hier leicht untermaßige Diabolos benutzt. Vom Chef persönlich.

  • Glückwunsch! Ich bin mit meiner Tesro sehr zufrieden und habe ihr einen Rinkgriff „spendiert“.


    LG Mario

    Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halt sie arm"


    Baikal MP46M + 53, FWB LP65, Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Umarex Python .357, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601, Tesro PA10-2 Classic, Anschütz 9015 "Verein bunt"

  • Glaub das Potential dieser Waffe wird kaum jemand hier im Forum auch nur annähernd ausreizen.


    Ich bleibe bei den leichten JSB, allerdings liefen die leichten H&N auch gut. Denk es ist wichtiger konstant bei einer Sorte Dias (bzw einer Legierung) zu bleiben.

  • Glückwunsch! Ich bin mit meiner Tesro sehr zufrieden und habe ihr einen Rinkgriff „spendiert“.


    LG Mario

    Ja gut möglich das es auch nochmal einer wird.

    Glaub das Potential dieser Waffe wird kaum jemand hier im Forum auch nur annähernd ausreizen.


    Ich bleibe bei den leichten JSB, allerdings liefen die leichten H&N auch gut. Denk es ist wichtiger konstant bei einer Sorte Dias (bzw einer Legierung) zu bleiben.

    Welche JSB nimmst du und die H&N waren von welcher Sorte?

    Gruss
    Markus :thumbsup:

  • JSB Light Match 0,5g / 4,50mm.


    Bei H&N waren es die leichten H&N Pistol.


    Wenn meine aktuellen Vorräte alle sind werd ich die normalen JSB mit dem empfohlenen Kopfmaß probieren. Die H&N gehen dann durch meine HW44, die hat seit 2000 Schuss nichts anderes gesehen.

  • Das ist ein prima Preis, schaut praktisch wie neu aus. Bei meiner liegt die Seriennummer im Bereich 198xx, scheinbar wurde da nur 700-800 Stück pro Jahr gebaut.


    Noch ein Tipp, die Kartusche lässt sich nach dem das System unter Druck noch eine reichliche Drehung weiter drehen. Obwohl kein größerer Widerstand spürbar ist zerdreht man sich damit schon die Dichtung an der Waffe.

    Bei mir gehts recht schwer und die Kartusche lässt sich nur unter starken Kraftaufwand weiterdrehen, ich war auch erst etwas verwundert.Das komische finde ich hat da die Kartusche dann noch hin Hund her bewegt werden kann wenn man sie nur knapp über dem Druckpunkt festzieht, wurde mir auch so vom Vorbesitzer gesagt der aber trotzdem nie Probleme damit hatte.
    Bin mal gespannt wie das bei der neuen Kartusche sein wird.........die werde ich mir wohl auch noch in Zukunft bestellen müssen den ich denke das ich einem Verein beitreten werde.
    Meine Seriennummer liegt im 121XX Bereich aber wohl noch einiges älter als deine.

    Naja, vermutlich ist es die originale Kartusche noch. Dann wäre aus dem Ablaufdatum das Baujahr grob eingrenzen.


    Trotzdem, schrauben lässt sich meine ganz leicht. Allerdings eben etwas weiter als gut wäre. Muss mal schauen ob die beiden beigelegten Ersatzdichtungen ausreichend abdichten. Sonst muss ich doch noch Ersatz ordern.

    @Bruchpilot75 So ok?

  • Hab noch ein paar Sorten gechront:


    RWS Basic: Konstanz: 4,20m/s Energie: 4,6J


    142.500m/s
    143.850m/s
    143.510m/s
    144.590m/s
    141.210m/s
    142.870m/s
    144.140m/s
    142.820m/s
    140.660m/s
    140.390m/s



    JSB Match 4,50mm 0,475g Konstanz: 2,85m/s Energie: 5,0J


    144.930m/s
    143.590m/s
    144.960m/s
    144.460m/s
    145.650m/s
    145.200m/s
    144.170m/s
    146.440m/s
    144.720m/s
    144.060m/s




    Die leichten Dias von JSB erzeugen erstaunlicherweise auch die meiste Energie sie lagen bei 5J im Durchschnitt.
    Die Konstanz kann sich auch sehen lassen mal schauen wie sie sich auf der Scheibe machen.

    Gruss
    Markus :thumbsup:

  • Vermutlich sind die leichten auch die weichesten unter den ohnehin schon relativ weichen JSB. Entsprechend schließen sie im Lauf dann vermutlich auch sehr gut ab (mehr Energie) und nehmen die Züge besser mit (höhere Präzision).


    Soviel zur Theorie, ich bin neugierig was dein Test ergibt :)


    Da ich leider nur Samstags im Verein schießen kann habe ich nicht so viele Möglichkeiten zum testen.

  • @Bruchpilot75 Was lag bei deiner eigentlich in der schwarzen Box noch alles bei? Bei meiner Inbusse für alle einstellbaren Dinge, eine Füllbrücke und zwei schwarze Dichtungen die optisch zu der auf dem Kammerstengel passt. Die am Kartuschengewinde ist allerdings heller und möglicherweise aus anderem Material.

  • Glückwunsch zur Tesro.
    Eine Super Luftpistole, mit der man viel üben & schießen kann, ohne Ausfälle.


    Probier mal RWS R10 Murmeln, habe leider keine PA10-2 aber die liefen in einer Walther LP300 sehr gut
    bei Pressluft muss das Gewicht nicht unbedingt leicht sein, kannst ruhig "Luftgewehr-Diabolos" mit einem Gewicht von 0,53gr verwenden
    Ansonsten die Topshot Silver von Frankonia, falls es mal wieder das Munitionsangebot gibt, kannst dir mal kaufen, sind auch gut

  • Nur die Imbusschlüssel, Fülladapter, zwei Wechselkörner, die rote Steckscheibe zum Transport der Waffe. Dichtungen waren nich dabei. Sind wohl beides 4x2 so wie das aussieht an der Waffe aus AU (grün) und am Fülladapter aus NBR.
    https://buinger.com/Tesro-O-Ring-4x2-NBR


    https://buinger.com/Tesro-O-Ri…-fuer-Luftpistole-Adapter

    Ok, es war noch ein Wechselkorn dabei und ein Laufgewicht. Die rote Sicherungsscheibe fehlte, wurde allerdings vom Händler auf Nachfrage kostenlos nachgeschickt.


    Und ja, die beiden von außen zugänglichen o-ringe sind ziemlich sicher 4x2. Bin mir nur beim Material unsicher.

  • Gerade nochmal die RWS Basic gechront, da ich das Chrony an einem Windows10 PC mit der Win Software testen wollte und dabei festgestellt das die Werte angestiegen sind. Wie kann das sein? Lange nicht in Betrieb gewesen die Waffe und das Regulatorsystem hat sich jetzt gesetzt? Der Lauf war von Anfang an sehr sauber, ich hatte direkt einen Filzprofen durchgeschossen und der war komplett ohne Verschmutzung. Kann es sein das der Lauf jetzt wieder verbleit ist?



    RWS Basic Konstanz: 3,54ms Energie: 5,11J


    152.22m/s5,21J0.450g
    151.06m/s5,13J0.450g
    150.32m/s5,08J0.450g
    149.39m/s5,02J0.450g
    152.06m/s5,2J0.450g
    151.85m/s5,19J0.450g
    150.66m/s5,11J0.450g
    148.68m/s4,97J0.450g
    150.77m/s5,11J0.450g
    150.37m/s5,09J0.450g



    Und hier die Werte von Dienstag:


    RWS Basic: Konstanz: 4,20m/s Energie: 4,6J



    142.500m/s
    143.850m/s
    143.510m/s
    144.590m/s
    141.210m/s
    142.870m/s
    144.140m/s
    142.820m/s
    140.660m/s
    140.390m/s



    Ist immerhin ein halbes Joule mehr ?(


    Das selbe habe ich bei der LG300 Alutec auch gehabt als ich sie bekommen habe, sie stand wohl sehr lange und die Leistung stieg dann immer weiter an bis sie irgendwann nach ca. 50-100 Schuss recht konstant blieb.