Port am Switch finden.

  • Ich müsste einen Port am Switch finden. Die Netzwerkdose ist leider nicht brschriftet und auf dem Plan von der Patchleiste ist einfach bei jeden Port frei eingetragen, also echt klasse. Ich habe kein Admin zugriff auf dieses Switch und werde ihn auch nicht bekommen. Ich kann das Switch auch nicht offline nehme, weil dann zuviel ausfällt. Der Port wo ich suche hat POE. Ein Signalgenerator auf ein POE Port schalten wird schlecht gehen, will nicht die Gefahr eingeben das Switch abzuschiessen. Hätte jemand noch eine Idee den Port zu finden?

  • Hallo,


    kannst du einmal ein Bild von deinem Problem machen, damit wir nicht aneinander vorbei reden.


    Redest du von einem Netzwerk z.B. eines Büros? Sind die Kabel an einem Switch in einem Raum zusammen gefasst? Normalerweise steht auf der Dose eine Nummer und am Switch ebenfalls. Es soll einen Plan geben, den der Architekt erstellt hat.


    Gruß Viper

  • Warum fummelt nicht der Admin dran rum.
    Ich selbst lange Admin hab es auch gehasst wenn da wer rumgesteckt hat der nicht wusste was er tut.


    Eine Lösung wäre allerdings ein Netzwerktester.
    Den Geber an die Dose und am Panel ein Kabel nach dem anderen abziehen und schauen ob das Testersignal ankommt.


    Die einfachen Tester für ca. 10 € reichen da völlig.
    https://www.amazon.de/Incutex-…ter&qid=1576189099&sr=8-4

  • Hallo,


    normalerweise sollte man die Finger von einem Netzwerk lassen, wenn man keine Berechtigung dazu hat. Wenn ein Server über das Netzwerk geht, kann man diesen abschießen.


    Wozu suchst du denn einen gewissen Port? Du willst doch danach etwas in das bestehende Netzwerk einbuchen oder irre ich mich da? Dann kommen vermutlich die nächsten Probleme.


    In meinem Büro besitze ich einen Belegungsplan für sämtliche Steckdosen und wie diese verkabelt sind.


    Gruß Viper

  • Danke für die Antworten.


    Natürlich muss der Admin das Gerät danach freischalten. Das Problem ist in den Unterlagen vom Admin ist auch nichts. Hat die Fremdfirma einfach nichts eingetragen.


    Normal kenne ich es auch so dass es ein Belegungsplan gibt. Nur hat die Firma wo dies Netz gebaut hat es sich ziemlich einfach gemacht und in den Unterlagen bei fast jeden Port einfach " nicht gefunden" geschrieben. Die Firma gibt es jetzt auch nicht mehr.


    Würde mal zusammen mit den Admin die Lösung vom Nosferatu versuchen.


    Auf die Server und die Router wo im Netz hängen haben wir Admin zugriff, nur nicht auf die 2 Switche.

  • Würde mal zusammen mit den Admin die Lösung vom Nosferatu versuchen.

    dann seht ihr auch gleich ob alle 4 Paare richtig aufgelegt wurden.
    Diese Tester ticken alle Adern der Reihe nach durch.


    Und jetzt bin ich froh dir doch den Tipp gegeben habe.
    Mache ich eigentlich nicht wenn jemand an fremden Netzwerken rumspielt, aber irgendwas sagte mir in dem Fall ist es wohl Ok.
    So mussten wir an dem Schulnetz auch vorgehen da hat auch keiner etwas dokumentiert.
    Da waren die Dosen beschriftet aber die Kabel und Patchpanele nicht. :D