Anfängerfragen zum Waffenrecht bei Softair ab 14. Jahre

  • Hallo,


    mein Sohn wird 14 und möchte eine Softair-Waffe haben und an Softair-Matches teilnehmen. Mein Junge ist zuverlässig und als Sportschützen-Papa finde ich Schießsport generell als förderungswürdig. Soll er also die Waffe haben.


    Und jetzt grüble ich über das Waffenrecht. Nach meinem Verständnis darf man ab 12 Jahren alle Waffen schießen, die kalte Gase benutzen. Also auch Feder-, Luftdruck und CO2-Waffen. Die obere Grenze sind 7.5 Joule, darüber geht es nur mit WBK. Quelle ist §27 WaffG.


    Wenn ich jetzt aber in Online-Shops gucke, gibt es dort Altersgrenzen von 14 und 18 Jahren. Beziehen sich diese Altersgrenzen auf den Erwerb oder den Besitz der Waffe? Angenommen ich als Vater kaufe ihm jetzt eine Softair die erst ab 18 Jahren verkauft wird und schenke ihm die Waffe zum Geburtstag. Geht das oder verstoße ich gegen Gesetze?


    Was passiert wenn mein Sohn mit einer solchen Ab-18-Waffe auf einem Match auftaucht? Wahlweise mit oder ohne Begleitung durch den Vater.


    Viele Grüße

  • Alle Schusswaffen, welche einer Energie von höher als 0,5 Joule haben sind frei ab 18, heißt der Erwerb und der Besitz ist erst ab diesem Alter gestattet. Alles über 7,5 Joule kommt in den WBK-Bereich, alles unter 0,5 Joule ist Spielzeug, wird jedoch meist erst ab 14 Jahren abgegeben, da die Händler dies zumeist voraussetzen, um eine (halbwegs) geistige Reife im Umgang mit Anscheinswaffen zu gewährleisten.


    Wenn Dein Sohn über 14 Jahre ist, ist er strafmündig. Es wird dann wohl eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz folgen, sofern dies dort von den örtlichen Mitspielern oder Aufsichten zur Anzeige gebracht wird. Du, als derjenige, welcher die Waffe erworben hat, in der Absicht sie einer Person zugänglich zu machen, welche nicht darüber verfügen darf, machst dich derselben Straftat schuldig.

  • Ähhh, da wirfst ein paar Sachen drucheinander.


    Generell ist der gesamte Umgang mit Waffen nur volljährigen Personen gestattet (§2 WaffG)
    Dabei muss man wissen, das Umgang nicht nur schießen ist, sondern im Prinzip alles außer angucken - Siehe §1 WaffG).
    Weiterhin steht da "Waffen" und nicht Schusswaffen. Damit ist auch z.B. Schlagstock, Opas Bajonett usw. gemeint.
    Wenn man das alles zusammen betrachtet, darf der minderjährige Sprössling überhaupt keinen Umgang mit (irgendwelchen) Waffen haben, auch nicht wenn Papa daneben steht. Das gilt insbesondere für das Schießen mit Druckluftwaffen im heimischen Garten oder sinngemäß.
    Damit darf auch ein Minderjähriger eine z.B. Druckluftwaffe im verschlossenen Futteral diese auch nicht allein zum Schützenverein transportieren, auch wenn dieser im Verein damit schießen darf.


    Nun fährt Papa mit dem (mindestens) 12-jährigen Sprössling in den Verein. Da sieht das anders aus. Im Verein darf auch ein Kind ab 12 Jahren Umgang mit Druckluftwaffen haben, wenn eine zur Jugendarbeit qualifizierte Aufsicht während des Schießens anwesend ist. Es gibt eine weitere Ausnahme über ein ärztliches Attest. Dann kann das Kind früher schießen.
    Weiterhin gilt ab 14-Jahre KK und Flinte bis Kal. 12. Alles andere ist dann Volljährigkeit nötig.
    Siehe § 27 WaffG.


    Nun zum eigenen Erwerb für Softairwaffen:
    Bekanntlich gibt es diese in zwei Gruppen. Unter und über 0,5 J. Über 0,5 J ist auch eine Softair eine Schusswaffe und damit Umgang erst ab 18.
    Unter 0,5 J ist im Erwerb frei ab 14 Jahren. Da es aber diese Altersgrenze im Waffenrecht nicht gibt, ist das eine freiwillige Selbstbeschränkung der Händler aus Haftungsgründen. Das ist nämlich die Altersgrenze zum Jugendlichen, der im Rahmen seines Taschengeldes frei einkaufen darf. Für Kinder - das ist bis 13, gilt das so nicht und der Händler dürfte (jede) Ware nur im Beisein der Eltern bzw. an ihnen verkaufen.
    Weiterhin muss man wissen, dass Airsoft (oder Softair) unter 0,5 J vom Waffenrecht ausgenommen ist und folglich keine Waffe im Sinne des Waffenrechts ist. Daher ist der Umgang Minderjährigen erlaubt. Keine Regel ohne Ausnahme - dennoch gilt auch die Softair als sog. Anscheinwaffe. Weil diese von echten Waffen optisch kaum zu unterscheiden ist, haben auch diese "Waffen" Führverbot. Also ist das Spielen damit außerhalb der eigenen Wohnung oder Grundstücks absolutes NoGo. Das ist wichtig, denn gerne wird mit diesen Waffen unter den Kindern im Wald Krieg gespielt. Das ist aus gutem Grund auch verboten.
    Siehe § 42a und die Definition 1.6.1 in der Anlage 1 des WaffG


    Nachtrag: Ob der zulässige Verkauf von Softair ab 14 Jahren mit der beginnenden Strafmündigkeit des Kindes zu tun hat, weiß ich nicht. Dem Händler ist der ungesetzliche Umgang letztlich egal. Das hat er nicht zu verantworten, so lange der Handel selbst legal ist. Aber gut, mit Beginn des 14. Lebensjahres ändert sich einiges im Bezug auf das Recht des Kindes und da mag das auch ein Argument für den Erwerb ab dieser Altersgrenze sein.

    Edited 2 times, last by Floppyk ().

  • Floppyk hat das sehr gut und genau erklärt.
    Auf offiziellen Spielen fordern die Veranstalter bei Minderjährigen den bekannten "Muttizettel" (Einverständniserklärung der Eltern).
    Offizielle Spiele werden im Airsoftverzeichnis angeboten, dort kann man sich auch anmelden.
    https://www.airsoft-verzeichnis.de/
    Das ist wichtig, weil diese kleinen privaten Spiele (auch auf Privatgrundstück)oft genug mit einem Großeinsatz der Polizei enden.
    Generell bieten 0.5 er Waffen keinen spielerischen Nachteil. die mangelnde Reichweite wird doch erhöhte Feuerkraft ausgeglichen.
    Erfahrene Spieler(und ich )spielen sehr gerne 0.5er.
    große Fehler werden oft beim Kauf der Waffe gemacht.
    Hier eine kleine Auswahl.
    https://www.begadi.com/airsoft…j/pistolen/strom-aeg.html
    Diese Pistolen hat quasi bei fast jedem Spieler. (und wenn nur als Backup für den Winter)zu finden
    Als Gewehre sind die Firmen Aris und G&G zu empfehlen.(die möglichst neuen Serien, da tut sich immer viel.)
    meine Favoriten in dem Bereich wären die :
    https://www.shoot-club.de/GG-C…J-6mm-Airsoft-Gewehr-ab14
    oder
    https://www.shoot-club.de/GG-C…Airsoft-Gewehr-ab14-Black.


    Schutzbrille ist Pflicht.
    Ersatzmagazine, und genug 0,2g Bio BBs und ab geht's.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )