Beschriftung RG 9

  • Moinsen,


    in den letzten Monaten habe ich den Spaß wiederentdeckt, mich mit meiner kleinen Sammlung an Gas- Signalwaffen zu beschäftigen und dieser noch ein paar zwingend notwendige Exponate hinzuzufügen. ;)


    Unter anderem diese RG 9, die bei mir wegen der einen Markierung allerdings Fragen aufwirft.


    Wo der Abzugsbügel an der Griffvorderseite mit dem Rahmen verstiftet ist, ist die Pistole mit einem "MS" im Oval gekennzeichnet. Das habe ich auf Vergleichsfotos anderer RG 9 noch nicht gesehen oser dort einfach übersehen?!
    Die Markierung scheint mir nicht hausgemacht, sondern ab Werk angebracht.


    Verfügt diesbezüglich jemand über Wissen, an dem er mich teilhaben lassen möchte? :thumbup:

    Edited once, last by SAA45LC ().

  • es gab hier vor langer zeit schon mal einen beitrag in dem eine waffe vorgestellt wurde sie auch so einen ähnlichen stempel hatte.
    meines wissens nach hendelte es sich dabei um den stempel den büchsenmachers der die waffe verkauft hat.
    nagelt mich aber nicht darauf fest, ist schon länger her.


    Grüßle Torro

  • Hallo kann die Aussage von Torro so bestätigen das müsste sich um einen Stempel des Verkäufers / Büchsenmachers handeln.
    Bei einigen Erma Revolvern habe ich so etwas auch schon gesehen (DW) war dort gestempelt.

  • Der Verdacht verdichtet sich offenbar in diese Richtung! ;)


    Ich dachte halt, dass diese Markierung bereits ab Werk drauf ist, weil die so ganz und gar nicht nachträglich aufgebracht ausschaut.

  • Ich habe gerade mit der Lupe erkannt, dass es sich bei dem Beschussjahr tatsächlich dann doch um 1991 handelt.
    In dem vermeintlichen "D" ist dann doch noch ein waagerechter Strich drin. Also "KB". ;)
    Ist leider ziemlich lausig eingeschlagen.................


    Hmmm, Mayer & Söhne. War das nicht selbst ein Hersteller? Oder Hersteller UND Händler?